Zu Hauptinhalt springen

 none
Windows-Bildschirm-Tastatur verhält sich anders als physikalische Tastatur RRS feed

  • Allgemeine Diskussion

  • Guten Tag,

    folgendes spezifisches Problem.
    In einem Wpf-Programm wird eine Combobox verwendet. Die Combobox ist so programmiert, dass das PopUp bei Tastatureingaben geöffnet bleibt.

     private void combobox_KeyUp(object sender, System.Windows.Input.KeyEventArgs e)
            {
                if (this.combobox.IsDropDownOpen == false)
                {
                    this.combobox.IsDropDownOpen = true;
                }
            }

    Mit der physikalischen Tastatur funktioniert dies ohne Probleme. Wird allerdings die Bildschirmtastatur eingesetzt funktioniert dies nicht.
    Des PopUp wird geschlossen, obwohl die Eigenschaft "StaysOpen" = true ist.

    In der Bildschirmtastatur osk.exe existiert noch der Modus "Auf Tasten zeigen" anstelle "Auf Tasten klicken".
    Wird der Modus "Auf Tasten zeigen" eingestellt, verhält sich die Bildschirmtastatur wieder wie die physikalische Tastatur, auch wenn ein Buchstabe angeklickt wird.
    Ursache ist eine Windows-Nachricht 513 (WM_LBUTTONDOWN), die ohne Bezug  gesendet wird, aber nur im Modus "Auf Tasten klicken".

    Das Verhalten tritt bei TabTip.exe und osk.exe auf. Wie gesagt, wird der alternative Modus "Auf Tasten zeigen" genutzt, tritt dies trotz Klicken nicht auf.

    Handelt es sich hierbei um einen Bug in der Bildschirmtastatur?


    Donnerstag, 15. August 2019 08:21

Alle Antworten

  • Hallo Verthul,

    Was passiert, wenn Du versuchst, die WM_LBUTTONDOWN-Nachricht als "bearbeitet" zu markieren, wie in diesem Artikel beschrieben:
    Blocking input from keyboard HID

    Gruß,

    Ivan Dragov


    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass im Rahmen dieses Forums, welches auf dem Community-Prinzip „IT-Pros helfen IT-Pros“ beruht, kein technischer Support geleistet werden kann oder sonst welche garantierten Maßnahmen seitens Microsoft zugesichert werden können.

    Freitag, 16. August 2019 08:05
    Moderator
  • Hi,

    danke für deine Rückmeldung.

    Das hatte ich mal probiert, dann funktioniert das Erfassen grundsätzlich.

    Allerdings kann man dann kein Eintrag mehr im PopUp wählen.

    Die gesendete WM_LBUTTONDOWN Nachricht ist auch einzeln ohne jegliches Gegenstück wie ein WM_LBUTTONUP, WM_KILLFOCUS etc.

    Wie gesagt, mit der osk.exe hat man auch die Möglichkeit den Modus "Auf Tasten zeigen" zu verwenden.

    In diesem Modus kann man auch die Tasten der Bildschirmtastatur anklicken, ohne das ein WM_LBUTTONDOWN  gesendet wird. Daher scheint irgendwie ein Bug in der Bildschirmtastatur zu sein.

    Über welchen Weg könnte man denn an Microsoft herantreten, um den Bug zu melden? Ich sehe nur Möglichkeiten, bei denen man einen Support-Plan benötigt.

    Gruß.

    Montag, 19. August 2019 08:13
  • Hallo Verthul,

    Hier kannst Du ein Problem melden:
    Developer Community

    Gruß,

    Ivan Dragov


    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass im Rahmen dieses Forums, welches auf dem Community-Prinzip „IT-Pros helfen IT-Pros“ beruht, kein technischer Support geleistet werden kann oder sonst welche garantierten Maßnahmen seitens Microsoft zugesichert werden können.

    Freitag, 23. August 2019 10:07
    Moderator