none
Nur kostenpflichtige App-Veröffentlichungen? RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    sehe ich das richtig, dass ich eine kostenpflichtige Developer-Lizenz brauche, um eine App in den Windows Store zu bringen?

    Ich kann das fast nicht glauben, dass ich 14€ pro Jahr bezahlen soll, um eine kostenfreie, werbefreie App in den Store einzustellen.

    Deshalb bitte ich euch, mir zu sagen, dass ich falsch liege und ihr mir einen Weg nennen könnt, wie ich meine App in den Store bringen kann.

    Vielen Dank!

    Dienstag, 4. März 2014 18:22

Antworten

Alle Antworten

  • Hallo Klaus,

    14 Euro pro Jahr ist ja nun nicht unbedingt die Welt. Auch wenn es für manche Leute sicher sinnvoll wäre, kostenlos arbeiten zu können, ist das aber AFAICS nicht möglich. Siehe dazu:

      http://msdn.microsoft.com/de-de/library/windows/apps/jj863494.aspx


    Gruß, Stefan
    Microsoft MVP - Visual Developer ASP/ASP.NET
    http://www.asp-solutions.de/ - Consulting, Development
    http://www.aspnetzone.de/ - ASP.NET Zone, die ASP.NET Community

    • Als Antwort vorgeschlagen Tobias Scholze Mittwoch, 5. März 2014 09:58
    • Nicht als Antwort vorgeschlagen Klaus Schulz Mittwoch, 5. März 2014 12:24
    Dienstag, 4. März 2014 18:34
    Moderator
  • Also wenn es nicht möglich ist, kostenlos nicht-kommerzielle Apps in den Windows Store zu stellen, dann war das mein erster und letzter Ausflug in die Microsoft-App-Welt.

    Ich bin ehrlich gesagt fassungslos über diese (meiner Meinung nach) unternehmerische Dummheit Microsofts.

    Hat Microsoft denn nicht ein vitales Interesse an einem interessanten App-Store? Weshalb dann solche Schranken?

    Es geht auch nicht um die Höhe von 14€. Aber warum soll ich Geld bezahlen, um eine nicht-kommerzielle App in den Store zu stellen?


    Dienstag, 4. März 2014 18:43
  • Hallo Klaus,

    nuja, das wird dir bei den anderen Plattformen genauso passieren. Nur teils noch teurer.


    Gruß, Stefan
    Microsoft MVP - Visual Developer ASP/ASP.NET
    http://www.asp-solutions.de/ - Consulting, Development
    http://www.aspnetzone.de/ - ASP.NET Zone, die ASP.NET Community

    Dienstag, 4. März 2014 19:01
    Moderator
  • Ja, ist das so?

    Muss man für Veröffentlichungen im Google Play-Store bezahlen?

    Dienstag, 4. März 2014 19:31
  • Hallo zusammen,
    ich selbst bin noch Schüler weswegen ich das über DreamSpark kostenlos angeboten bekomme und deshalb nicht davon betroffen bin.

    Du kannst den Preis ja mal mit iOS und Andoid vergleichen. Ein Auszug aus Wikipedia für Andoid (was anderes fand ich nicht so schnell):

    Die Anmeldung für Entwickler im Google Play Store kostet eine einmalige Registrierungsgebühr von 25 US-Dollar.
    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Google_Play

    Für iOS kann man kostenlose Apps anscheinend kostenlos einstellen, kostenpflichtige kosten allerdings deutlich mehr. Siehe hier.

    Ich für meinen Teil denke, das Microsoft nicht alles so toll durchdacht hat, aber beschweren kann ich mich auch nicht darüber. Schließlich funktioniert alles ohne wirklich große Probleme.

    Wenn du nicht bereit bist die 14€ auszugeben, dann kann ich nichts daran ändern. Allerdings gibt es auch Programme wie AdDuplex, die dir den Preis sparen, du must nur ein bischen Werbung in kauf nehmen.

    Hat Microsoft denn nicht ein vitales Interesse an einem interessanten App-Store?
    Weshalb dann solche Schranken?

    Ich denke schon das MS ein interesse an solch einem Store hätte, nur die haben auch kosten. Ich kann nicht für MS sprechen, aber ich denke, dass es durchaus akzeptabel ist eine kleine Gebühr zu verlangen.


    Koopakiller [kuːpakɪllɐ] (Tom Lambert)
    Webseite | Code Beispiele | Facebook | Twitter | Snippets   C# ↔ VB.NET Konverter
    Markiert bitte beantwortende Posts als Antwort und bewertet Beiträge. Danke.


    Dienstag, 4. März 2014 19:32
  • Hallo Tom,

    also wenn ich mir:

      https://developer.apple.com/programs/start/ios/

    so anschaue, kostet das mind. 99 USD. Pro Jahr.

    Die kostenlose Variante ist mit Dreamspark vergleichbar aber das hat, soweit ich das verstehe, nichts mit "kostenloser" oder "kostenpflichtiger" App zu tun.

    @Klaus: Die Kosten für den Entwickleraccount im Play Store hat Tom dir ja schon gepostet. Hier findest Du das auch nochmal:

      https://play.google.com/apps/publish/signup/


    Gruß, Stefan
    Microsoft MVP - Visual Developer ASP/ASP.NET
    http://www.asp-solutions.de/ - Consulting, Development
    http://www.aspnetzone.de/ - ASP.NET Zone, die ASP.NET Community


    Dienstag, 4. März 2014 19:58
    Moderator
  • hast natürlich Recht, die andere Seite vergaß ich zu verlinken. Das steht hier am rechten Rand:
    No charge for free apps

    Koopakiller [kuːpakɪllɐ] (Tom Lambert)
    Webseite | Code Beispiele | Facebook | Twitter | Snippets   C# ↔ VB.NET Konverter
    Markiert bitte beantwortende Posts als Antwort und bewertet Beiträge. Danke.


    Dienstag, 4. März 2014 20:08
  • Hallo Tom,

    da man mit dem Entwickler Account ja auch x verschiedene Anwendungen veröffentlichen kann, glaube ich nicht, dass das was damit zu tun hat. Es fallen eher keine weiteren Kosten/Gebühren bei der Veröffentlichung kostenloser Apps an. Die 99 USD sind aber meiner Meinung nach so oder so fällig.


    Gruß, Stefan
    Microsoft MVP - Visual Developer ASP/ASP.NET
    http://www.asp-solutions.de/ - Consulting, Development
    http://www.aspnetzone.de/ - ASP.NET Zone, die ASP.NET Community

    Dienstag, 4. März 2014 20:17
    Moderator
  • Stimmt auch wieder, das passt besser zu Apples Preiskonzept.


    Koopakiller [kuːpakɪllɐ] (Tom Lambert)
    Webseite | Code Beispiele | Facebook | Twitter | Snippets   C# ↔ VB.NET Konverter
    Markiert bitte beantwortende Posts als Antwort und bewertet Beiträge. Danke.

    Dienstag, 4. März 2014 20:25
  • Ich fühle mich auf jeden Fall verarscht.

    Bis auf Windows 8 bekommt man alles kostenlos: Visual Studio Express, Entwickler-Lizenzen für alle Windows-Versionen, das Microsoft-Konto.

    Aber wenn man am Ende seine App veröffentlichen will, heißt es: Zack, jetzt bitte Kreditkartendaten und 14€ Jahresbeitrag!?

    Über eine einmalige Gebühr um 20€ wie im Play-Store könnte man ja sogar noch nachdenken, quasi als Aufwandsentschädigung für den Zertifizierungsprozess. Aber eine Jahresgebühr?

    Wenn es eine solche Gebühr schon früher für Desktop-Anwendungen gegeben hätte, würde es sicherlich Programme wie putty, WinSCP uvm für Windows nicht geben.

    So ist es auch kein Wunder, wenn jede Popel-App entweder kostenpflichtig ist oder Werbung schaltet.

    Jetzt kann ich die Entwickler auf jeden Fall verstehen.

    Dienstag, 4. März 2014 21:17
  • Hallo Klaus,

    wie gesagt, einerseits verstehe ich deinen Unmut, andererseits sind 14 € pro Jahr schon zu verschmerzen. Es fallen nunmal auch Kosten auf Seiten des Betreibers an und wenn die Apps kostenlos sind, verdient der Anbieter so oder so nichts dran.

    iOS Apps kann man (wie gesagt, soweit ich das sehen kann) auch nicht kostenlos einreichen, dennoch sind es mehr als 1 Million Apps, die dort verfügbar sind.

    Aber egal, es darf und muss jeder für sich selbst entscheiden, ob er das machen möchte oder nicht.


    Gruß, Stefan
    Microsoft MVP - Visual Developer ASP/ASP.NET
    http://www.asp-solutions.de/ - Consulting, Development
    http://www.aspnetzone.de/ - ASP.NET Zone, die ASP.NET Community

    Dienstag, 4. März 2014 21:31
    Moderator
  • Wenn es eine Überredungshilfe für dich ist, für die 14 € wird deine App bei jedem Update geprüft (und auch jede weitere App).

    Es ist also mehr als nur der Registrierungsprozess.
    Laut Wikipedia überprüft Google nur auf enthaltene Malware. Microsoft überprüft da mehr, um die Apps Qualitativ hochwertiger zu machen (laut MSDN).

    Sonst kann ich Stefan nur zusimmen. Es ist deine Entscheidung.


    Koopakiller [kuːpakɪllɐ] (Tom Lambert)
    Webseite | Code Beispiele | Facebook | Twitter | Snippets   C# ↔ VB.NET Konverter
    Markiert bitte beantwortende Posts als Antwort und bewertet Beiträge. Danke.

    Dienstag, 4. März 2014 21:35
  • Meine Entscheidung ist gefallen.

    Vor nicht mal einem Jahr hatte Microsoft anscheinend noch eine andere Meinung: http://www.neowin.net/news/microsoft-now-paying-devs-to-submit-windows-8windows-phone-apps

    Das meine App jetzt nicht im Store landet ist mir eigentlich herzlich egal, ich hätte auf maximal 50 Downloads getippt. Auch Microsoft wird die App nicht vermissen.

    Aber ich finde es schade, weil

    • das .NET-Framework in Verbindung mit C# die mit großem Abstand beste Plattform ist, auf der man zur Zeit programmieren kann. Kein Vergleich mit Java, dass sogar von Apples Objective-C übertroffen wird.
    • Microsoft jetzt nicht versuchen sollte, durch den Windows Store Geld zu verdienen, sondern erstmal Marktanteile erobern sollte. Monetarisierung kommt später. (Prinzip google)
    • ich der Meinung bin, dass mittelfristig nur 2 Mobil-OSe überleben werden. Bisher war ich der Meinung (und Hoffnung), dass das Android und Windows sein werden. Ein Grund dafür ist, dass die Programmierumgebung so gut ist und Entwickler anlockt, welche ihrerseits Apps in den Store stellen und somit die Attraktivität der ganzen Windows-Plattform erhöhen. Banaler Zusammenhang eigentlich. Aber wieso schiesst sich Microsoft hier selbst ins Bein?
    Dienstag, 4. März 2014 21:55
  • Hi,

    bitte klärt mich mal auf. Ich finde überall "nur" die Jahresgebühr von 14 Euro. Nicht das es pro App fällig wird.

    Ansonsten sind selbst 100 Euro wie bei Apple in Ordnung. Da man einen kostenlosen Werbeplatz bekommt, man sich keinen Server / Speicherplatz zur Bereitstellung der App Sorgen muss, es einen integrierten Aktualisierungsprozess gibt.

    Ich komme aus der Apple Welt und hier bekommt man für die 100 Euro mehr als nur 'den Store'.

    Grüße, Tobi



    Best Regards. When you see answers and helpful posts, please click Vote As Helpful, Propose As Answer, and/or Mark As Answer. This helps us build a healthy and positive community.

    Mittwoch, 5. März 2014 09:57
  • Was geschieht mit einer App im Windows Store, wenn die zugehörige Developer-Lizenz gekündigt wird?
    Mittwoch, 5. März 2014 12:19
  • Diese steht dann im Store nicht mehr zur Verfügung. Es koennen auch dann keine Updates und sonstiges über diesen Weg ausgeliefert werden.

    Best Regards. When you see answers and helpful posts, please click Vote As Helpful, Propose As Answer, and/or Mark As Answer. This helps us build a healthy and positive community.

    Mittwoch, 5. März 2014 12:20
  • Gibt es alternative Shopsysteme für Windows 8 Apps?

    Für android gibt es ja auch unzählige Shops, u.a. von amazon.

    Mittwoch, 5. März 2014 19:41
  • Hallo Klaus,
    nein für Windows gibt es nur den Store, als einzige Möglichkeit seine Apps zu verteilen.

    Koopakiller [kuːpakɪllɐ] (Tom Lambert)
    Webseite | Code Beispiele | Facebook | Twitter | Snippets   C# ↔ VB.NET Konverter
    Markiert bitte beantwortende Posts als Antwort und bewertet Beiträge. Danke.

    Mittwoch, 5. März 2014 20:10
  • Hi,

    Ich gehe davon aus, dass die Antwort Dir weitergeholfen hat.

    Wenn nicht, neue Rückfragen oder Ergänzungen zu diesem Thread bleiben weiterhin möglich.

                        

    Danke und viele Grüße,

    Ciprian


    Ciprian Bogdan, MICROSOFT   Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass im Rahmen dieses Forums, welches auf dem Community-PrinzipEntwickler helfen Entwickler“ beruht, kein technischer Support geleistet werden kann oder sonst welche garantierten Maßnahmen seitens Microsoft zugesichert werden können.





    Freitag, 21. März 2014 16:31
    Moderator