none
Scannt .NET Framework alle Laufwerksbuchstaben? RRS feed

  • Allgemeine Diskussion

  • Hallo,

    ich habe ein Problem mit einer lizensierten und gekauften Software, die auf .NET Framework basiert. Beim Start, beim Schreiben einer Datei und beim Beenden dieser Software kommt es bei mir zu 60 bis 100 Sekunden langen Wartezeiten. Jetzt habe ich herausgefunden, woran es liegt: es sind Netzwerklaufwerke, denen ich einen Laufwerksbuchstaben zugeordnet habe, die aber zu dem Zeitpunkt nicht eingeschaltet sind. Offensichtlich versucht diese Software vergeblich auf die nicht vorhandenen Laufwerke zuzugreifen und bekommt dann irgendwann einen Timeout. Wenn das Netzwerklaufwerk in den Sleep Mode geht, also die Festplatte abschaltet und ich dann die Software starte, dann läuft die Platte wieder hoch. Offensichtlich gab es also einen Zugriffsversuch auf das abgeschaltete Laufwerk, der es aus dem Sleep-Modus weckt. Wenn ich alle Netzwerkplatten starte oder die betroffenen Laufwerksbuchstaben trenne, startet die Software ohne Verzögerung.

    Offensichtlich werden also unter den genannten Bedingungen alle Laufwerksbuchstaben gescannt. Der Entwickler der Software kann sich das Verhalten nicht erklären. Er verweist auf ".NET Framework" und behauptet, daß seine Software keine Laufwerke scannt.

    Offensichtlich gibt es ein paar andere Benutzer, die dasselbe Problem haben, aber es sind nicht viele. Kann das beschriebene Verhalten tatsächlich an ".NET Framework" liegen? Kann es mit meiner speziellen Konfiguration zu tun haben und falls ja, wo kann ich die ändern?

    Ich verwende übrigens .NET Framework 4.7.3062.0 unter Win7-64bit.

    Vielen Dank für die Hilfe,

    Michael

    Sonntag, 14. Juli 2019 10:08

Alle Antworten

  • Hi Michael,
    ich kann mir nur vorstellen, dass Assemblies genutzt werden, auf die nicht in der config verwiesen wird bzw. Verweise enthalten sind, die beim Anwender beim Auflösen zu time-outs führen, und deshalb der Probing Mechanismus des Frameworks zur Anwendung kommt. Das kannst Du ja mal prüfen bzw. prüfen lassen.

    --
    Best Regards / Viele Grüße
    Peter Fleischer (former MVP for Developer Technologies)
    Homepage, Tipps, Tricks

    Sonntag, 14. Juli 2019 16:21
  • Hallo Peter,

    vielen Dank für den Hinweis. Ich hab's dem Entwickler weitergeleitet, aber bisher keine Antwort bekommen.

    Sollte es Neuigkeiten geben, werde ich hier berichten.

    Schönen Gruß,

    Michael

    Dienstag, 16. Juli 2019 14:29
  • Hallo Michael,

    Ich hab's dem Entwickler weitergeleitet, aber bisher keine Antwort bekommen.

    Ich ändere vorübergehend den Typ des Threads, bis neue Erkenntnisse vom Entwickler vorliegen. Dann kannst Du sie hier mitteilen, den Typ erneut in Frage ändern und als Lösung kennzeichnen.

    Gruß,
    Dimitar

    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass im Rahmen dieses Forums, welches auf dem Community-Prinzip „IT-Pros helfen IT-Pros“ beruht, kein technischer Support geleistet werden kann oder sonst welche garantierten Maßnahmen seitens Microsoft zugesichert werden können.

    Montag, 5. August 2019 09:39
    Moderator