none
DreamSpark Produktschlüssel falsch - Windows Embedded 7 lässt sich nicht installieren

    Frage

  • Versuche mich momentan in Window Embedded 7 einzuarbeiten und habe mir dazu die über Dreamspark verfügbare Version heruntergeladen. Entgegen der dortigen Angaben handelt es sich dabei aber lediglich um die gewöhnliche 180-Tage-Testversion!

    Der in der Artikelbeschreibung angegebene Product-Key (TJHCC-*****-*****-*****-3KDJG) wird nämlich nach Installation von sowohl der Runtime als auch des Toolkits als "invalid key"nicht akzeptiert. Kann das jemand bestätigen?

    Der DreamSpark Support hat mich auf Anfrage an den "Microsoft Professional Support" verwiesen und mir eine Telefonnummer gegeben, die ich aus Deutschland leider nicht erreichen kann.


    Gruß,

    TOM

    Donnerstag, 14. April 2011 11:46

Alle Antworten

  • Hallo Tom,

    danke für deine Frage. Wir kümmern uns drum und melden uns so schnell wie möglich bei dir.

    Gruß

    Anne

    Freitag, 29. April 2011 08:40
    Moderator
  • Zwischenzeitig habe ich zu diesem Problem ebenfalls eine Rückmeldung vom Microsoft Customer Service erhalten: Laut dem Schreiben soll ich angeblich einfach den falschen Product-Key bei der Installation angegeben haben - dies ist jedoch nachweislich falsch.

    Den Product-Key habe ich während zahlreicher Version direkt von der Dreamspark Webseite sowohl per copy'n'paste als auch händig abgetippt. Als Resultat wird aber stets lediglich eine "365-day evaluation copy" von Windows Embedded Standard 7 freigeschaltet. Zusätzlich kann auch das Toolkit mit diesem Product-Key nicht aktiviert werden. 

    Die FAQs auf der Dreamspark Webseite schreibt jedoch:

    p.p1 {margin: 0.0px 0.0px 0.0px 0.0px; line-height: 17.0px; font: 13.0px Tahoma; color: #292929}

    "DreamSpark has the same, completely-loaded Microsoft software that professional developers pony up good cash to buy."

    "Also, the Microsoft developer, designer and gaming tools available on DreamSpark are NOT 30-day trial versions." 

    Dies liegt also die Schlussfolgerung nahe, dass entweder der angegebene Key auf der Seite nicht korrekt ist oder es sich bei dem hochgeladenen Image (von der übrigens die x64 Version fehlt, die eigentlich Bestandteil von WES7 ist!) um die ganz gewöhliche Trial-Version handeln muss.

    Samstag, 30. April 2011 11:36
  • Hab das gleiche Problem,

    1. fehlen x64 und SP1 und 2. ist auch noch der key ungültig.

    Samstag, 7. Mai 2011 18:06
  • Hallo Tom,

    entschuldige die späte Antwort. Ich habe bei unserem Team in Seattle gesprochen. Handelt es sich bei der von Dir heruntergeladenen Version um die Windows Embedded Standard 7 Version von DreamSpark?

    Während die Kollegen sich um die Lösung kümmern, haben Sie vorgeschlagen, den PC neu aufzusetzen und weitere 180 Tage diese Version zu nutzen. Ich kümmere mich darum, dass noch eine andere Lösung gefunden wird und melde mich bei Dir.

    Bei weiteren Rückfragen erreichst Du mich auch unter Henrike.Roese@microsoft.com

    Viele Grüße

    Henrike

    Dienstag, 10. Mai 2011 12:56
    Moderator
  • p.p1 {margin: 0.0px 0.0px 0.0px 0.0px; font: 10.0px Verdana}

    Ja, habe sowohl das "Toolkit" als auch die "Runtime" ganz normal über die Download-Funktion auf der Dreamspark Seite heruntergeladen.

     

    Und wie mein Vorredner schon angesprochen hat, fehlen zusätzlich die 64-Bit Version und das aktuelle Service-Pack1.

    Freitag, 13. Mai 2011 12:45
  • Hallo Zusammen,

    Danke für die Details. Ich bin dran und spreche mit meinen Kollegen. Das Problem scheint weltweit aufzutreten und die arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung

    Viele Grüße

    Henrike

    Dienstag, 17. Mai 2011 14:10
    Moderator
  • Hallo,

     

     

    ich kann mich dem anschließen: Der Key für die Runtime funktioniert auch bei mir nicht, die 64bit-Runtime lässt sich nicht installieren.

     

    Grüße,

    SchroederX

    Donnerstag, 19. Mai 2011 14:08
  • Das Problem besteht leider weiterhin und ein Status-Update durch den Kundenservice habe ich leider ebenfalls nicht erhalten.
    Montag, 6. Juni 2011 18:55
  • Hallo ihr beiden,

    leider konnten unsere Kollegen das Problem bisher noch nicht lösen. Könnt ihr beiden mir vielleicht einmal Screenshots schicken? Dann könnte ich die an meine Kollegen weitergeben. Hier meine E-Mail-Adresse: a-anmich@microsoft.com

    Gruß

    Anne

    Freitag, 10. Juni 2011 09:04
    Moderator
  • leider konnten unsere Kollegen das Problem bisher noch nicht lösen. Könnt ihr beiden mir vielleicht einmal Screenshots schicken? Dann könnte ich die an meine Kollegen weitergeben. Hier meine E-Mail-Adresse: a-anmich@microsoft.com

     

    Gruß

    Anne

    Leider konnte ich heute keine E-Mail an die angegebene Adresse schicken. Ich bekomme vom Mailserver lediglich eine Fehlermeldung zurück:

     

    Delivery has failed to these recipients or groups:

    Anne Michels (Intl Agency) (a-anmich@microsoft.com)
    The e-mail address you entered couldn't be found. Please check the recipient's e-mail address and try to resend the message. If the problem continues, please contact your helpdesk.


    Donnerstag, 30. Juni 2011 18:18
  • Hi,

     

    bei Anne gibts gerade Probleme mit dem Mailaccount. Ich sag ihr, dass sie ihre neue Mailadresse mal posten soll.


    Cheers, Jörn Bosse
    Microsoft Student Partner

    Freitag, 1. Juli 2011 07:41
  • Hallo Tom,

     

    meine Email-Adresse hat sich zu dem heutigen Tag geändert. Sie lautet jetzt anmich@microsoft.com. Bitte schicke mir deine Email erneut an diese Adresse. Wir sind übrigens auch immer noch dran an deinem Problem....

     

    Gruß

    Anne

    Freitag, 1. Juli 2011 09:34
    Moderator
  • Bitte schicke mir deine Email erneut an diese Adresse. Wir sind übrigens auch immer noch dran an deinem Problem....

    p.p1 {margin: 0.0px 0.0px 0.0px 0.0px; font: 12.0px Helvetica} p.p2 {margin: 0.0px 0.0px 0.0px 0.0px; font: 12.0px Helvetica; min-height: 14.0px} p.p3 {margin: 0.0px 0.0px 0.0px 0.0px; font: 12.0px Helvetica; color: #274fae} span.s1 {text-decoration: underline}

    Ich habe mir mal die verschiednen ISO Dateien angesehen und mit den frei verfügbaren Trial-Versionen verglichen. Offenbar sind die verschiedenen Dateien alle identisch und zueinander kompatibel - lediglich der eingegebene Produktschlüssel entscheidet dann darüber, welche Version (Trial oder Vollversion) letztlich freigeschaltet wird.

     

    Somit kann ich (und alle anderen Dreamspark User) mir die Software in der 64-bit Version und mit integriertem Service Pack 1 auch direkt auf der normalen Produktseite besorgen:

     

    http://www.microsoft.com/windowsembedded/en-us/downloads/download-windows-embedded-standard-7.aspx

     

    Was wir also nun "nur" noch benötigen, ist ein korrekter Produktschlüssel, um statt der 365-Tag-Testversion eine reguläre Vollversion zu erhalten. Ohne diesen ist es nämlich nicht möglich, alle Anpassungsoptionen (anpassen von Bootscreen, User-Login usw) zu nutzen.

    Freitag, 1. Juli 2011 09:49
  • Hallo Thomas,

    danke für die Informationen. Wir versuchen weiterhin, eine Lösung für dieses Problem zu finden und melden uns so bald wie möglich!

    Bitte entschuldige die Verzögerung :-(

    Gruß

    Anne vom TechStudent-Team

    anmich@microsoft.com

    Donnerstag, 7. Juli 2011 15:22
    Moderator
  • Heute habe ich wieder ein Versuch gestartet. Erfolglos ! Es ist wirklich dringend bei mir!

    Bitte Priorität.

     


    Dienstag, 30. August 2011 14:40
  • Hallo Saarnfm,

    kannst du uns bitte einmal kurz eine Email an anmich@microsoft.com schicken? Dann können wir dein Problem direkt zusammenlösen.

    Gruß

    Anne

    Dienstag, 30. August 2011 14:57
    Moderator
  • Hallo Anne,

    gerade stehe ich vor dem selben Problem, mit dem Fehlerhaften Produktkey. Habe mir gestern erst die Version runtergeladen, gibt es schon eine Lösung für dieses Problem?

    Gruß

    Thomas

    Sonntag, 25. September 2011 05:52
  • Hallo Thomas,

    leider muss ich dir mitteilen, dass es zurzeit keine Lösung für das Problem gibt. Wie du auf der deutschen DreamSpark-Seite auch nachlesen kannst http://msdn.microsoft.com/de-de/academic/dd145294.aspx wird es leider vorerst keine Vollversion von Windows Embedded in DreamSpark geben.

    Wir arbeiten weiterhin daran, aber leider gibt es hier vorerst keine anderen News.

    Gruß

    Anne

    • Als Antwort vorgeschlagen Niko Mix Mittwoch, 14. März 2012 17:47
    Donnerstag, 29. September 2011 09:36
    Moderator
  • Hallo zusammen,

    es gibt ein kleines Update zu dem Thema:

    Auf www.dreamspark.com findet Ihr die aktuelle Softwareliste:

    Diese enthält folgende Versionen:

    Windows Embedded Standard 7

    und

    Windows Embedded CE 6.0

    Raphael

    Raphael Köllner
    Academic Product Specialist
    Developer Platform & Strategy Group

    Telefon: +4922180102227

    Mail: t-rkoell@microsoft.com

    Microsoft Deutschland GmbH | Konrad-Zuse-Straße 1 | 85716 Unterschleißheim | www.microsoft.com/germany
    Geschäftsführer: Christian P. Illek (Vorsitzender), Ralph Haupter, Thomas Schöder, Benjamin O. Orndorff, Keith Dolliver | Amtsgericht München, HRB 70438


    Rakoellner

    Donnerstag, 24. Januar 2013 15:52
    Moderator
  • Hm, danke für die Rückmeldung.

    Allerdings bin ich mir nicht ganz sicher, worin da jetzt genau die Neuigkeit liegen soll. Die beiden Versionen waren doch auch letztes Jahre schon auf der Softwareliste?! 

    Das eigentliche Problem bestand ja auch mehr darin, dass es sich auch weiterhin nur um eine auf 180 Tage beschränkte Testversion handelt. Wenn man mit dem Toolkit eine angepasste Installation erstellt hat, kann man diese dann mangels eines passendes Produktschlüssels nicht aktivieren.

    Donnerstag, 24. Januar 2013 16:57
  • Hallo Tom,

    die Versionen sind nicht neu, aber es sind diese, die verfügbar sind. Die Images sind neu eingespielt worden. 

    Die uneingeschränkte Nutzung ist leider dem Premium Programm vorenthalten.

    Wenn Du mir eine kurze Emailschreibst, dann kann ich gerne einmal nachfragen, ob es geplant ist oder ob es in Zukunft auch über www.dreamspark.com entsprechende Lizenzen gibt.

    Mit besten Grüßen

    Raphael

    Raphael Köllner
    Academic Product Specialist
    Developer Platform & Strategy Group

    Telefon: +4922180102227

    Mail: t-rkoell@microsoft.com

    Microsoft Deutschland GmbH | Konrad-Zuse-Straße 1 | 85716 Unterschleißheim | www.microsoft.com/germany
    Geschäftsführer: Christian P. Illek (Vorsitzender), Ralph Haupter, Thomas Schöder, Benjamin O. Orndorff, Keith Dolliver | Amtsgericht München, HRB 70438


    Rakoellner


    Montag, 11. Februar 2013 14:50
    Moderator
  • Nach einem Jahr habe ich mich da auch einmal dran gewagt. Das "Problem" besteht weiterhin. Für DreamSpark Anwender ist das natürlich unschön. Wenn man wirklich dafür entwickeln will ist man gezwungen nach einem Jahr alles neu aufzusetzen. Wenn man bedenkt das wir auch noch die Hardware kaufen müssen ... Vielleicht ist mein Projekt dann auf einem Alternativsystem (Raspberry Pi) besser aufgehoben. Ich kann nicht wirklich verstehen warum uns Microsoft hier Steine in den Weg legt.
    Samstag, 3. Januar 2015 01:39
  • Hallo Tom,
    Microsoft ermöglicht es ohne viel Aufwand über Dreamspark kostenlos (teils sehr teure) Software zu beziehen. Da auch Microsoft noch Geld verdienen will/muss, kann man nun mal nicht alles kostenlos bekommen. Man muss aber auch sagen, das es unter  Dreamspark Premium die Möglichkeit gibt, einen Key dafür zu bekommen.

    Ich weiß nicht genau, was ihr entwickelt, aber ich denke nicht das es sehr viel Aufwand ist, alle 180 Tage ein paar Testrechner neu zu installieren. Sofern das alles reibungslos klappt - dafür muss man dann eben auch nichts dafür bezahlen.


    Tom Lambert - C# MVP
    Wozu Antworten markieren und für Beiträge abstimmen? Klicke hier.
    Nützliche Links: .NET Quellcode | C# ↔ VB.NET Konverter | Account bestätigen (Verify Your Account)
    Ich: Webseite | Code Beispiele | Facebook | Twitter | Snippets

    Samstag, 3. Januar 2015 02:43
  • Microsoft ermöglicht es ohne viel Aufwand über Dreamspark kostenlos (teils sehr teure) Software zu beziehen. Da auch Microsoft noch Geld verdienen will/muss, kann man nun mal nicht alles kostenlos bekommen. Man muss aber auch sagen, das es unter  Dreamspark Premium die Möglichkeit gibt, einen Key dafür zu bekommen.

    Dies bestreitet ja auch keiner. Doch Dreamspark richtet sich halt primär an Studenten. Die Lizenzen dort sind niemals für den Produktiven Einsatz gedacht und auch nicht bestimmt. Ein Student der Dreamspark nutzt kann darüber Erkenntnis über neue Technologien erlangen die er, da er sie kennt, wohl auch im Berufsleben einsetzten wird. Ein solcher Student wird daher sehr selten etwas Entwickeln, das als Verkaufsfähiges Produkt gelten wird, zumal ihm dafür auch der Absatzmarkt fehlt, den er sich selbst alleine wohl niemals aufbauen kann. Sollte sein Produkt daher nicht für den eigenen Wissensaufbau dienen oder der Welt neue Spannende Einsatzzwecke aus der Forschung zu präsentieren, wird es wohl eher in Produkte von bestehenden Firmen einfließen. Das Problem ist halt das der Key expired und damit eine Zeitaufwändige Neuentwicklung notwendig wird (sofern das Produkt nicht schon direkt über einen Installer verfügt). Das ist bei Premium Dreamspark nicht anders, auch wenn man hier ein paar Tage mehr "Luft" bekommt. Um sich dort herein zu arbeiten (man wird als Entwickler ja nicht gebohren sondern muss dies erst erlernen) und im Rahmen eines Studentenprojektes mit zu Arbeiten ist die Zeit einfach zu knapp. Darüber hinaus ist soviel ich weiß Dreamspark Premium nicht kostenlos, sondern ist ebenfalls mit einer Gebühr verbunden, die die jeweilige Bildungseinrichtung trägt.

    Ich weiß nicht genau, was ihr entwickelt, aber ich denke nicht das es sehr viel Aufwand ist, alle 180 Tage ein paar Testrechner neu zu installieren. Sofern das alles reibungslos klappt - dafür muss man dann eben auch nichts dafür bezahlen.

    Das kommt stark auf die jeweilige Anwendung an. Aber wer sagt denn das man den Key dann erneut nochmal für 180 Tage verwenden kann? Es gibt nur einen, wenn der Expired ist, gibt es nur noch Trial keys unter einem Fake Namen, da Microsoft wohl mehr als drei Test Keys pro Jahr unterbinden wird. Für den Studenten bedeutet dies Gefahr zu laufen das er irgendwann vor dem Ende seiner Trial Lizenz steht, diese aber nicht verlängern kann. Er wird sich auch irgendwann die Frage stellen, ob er eine Embedded Version als Einzellperson überhaupt kaufen kann.

    Am Ende steht dann die Frage ob es für den Studenten Wirtschaftlich ist auf Windows Embedded zu Entwickeln oder einen gänzlich anderen weg einzuschlagen, der ihm in Zukunft keine Deathline setzt aufgrund einer ablaufenden Software Version. Da der PC Markt aber immer weiter schrumpft halte ich es persönlich für einen falschen Weg Studenten, die sich für Thin Clients aufgrund dieses Wandels interessieren Steine in den Weg zu legen. Defakto laufen alle open Source SmartHome Lösungen auf einen Raspbian Pi, keine auf Windows Embedded obwohl dies für die meisten Anwender wohl am einfachsten zu bedienen wäre. Nun stellt sich die Frage warum dem so ist und ob es vielleicht Korrelationen zwischen Studentischen Forschungsprojekten, aus denen solche Lösungen entstehen und einem sehr kurzen Key bei Dreamspark gibt ...

    Ändern kann dies allerdings nur MS selbst, wenn Anwender über Feedback wie in Themen wie solche dieses bei ihnen Adressieren...

    Dienstag, 6. Januar 2015 17:23