none
Android App/Xamarin wird nicht erstellt RRS feed

  • Frage

  • Hallo Leute,

    habe mir das Demoprojekt Phoneword runtergeladen, extrahiert und versuche es, über den Emulator( Intel CPU,4 Kerne, 8 GB RAM, Geforce 1050TI Grafikkarte, Beschleunigung aktiviert) zu starten. Ergebnis: Nix, Null, Nada. Folgendes soll der Erläuterung dienen:

    Ich lade der Reihe nach alle Screenshots hoch, in der Hoffnung, dass mir jemand erläutern kann, warum ich unter C# keine Apps programmieren kann. Der Emulator verschwindet nach etwa 2 Sekunden wieder, Debuggen klappt nicht, nix klappt unter Xamarin. Wenn ich im letzten Screenshot auf das Nein der MessageBox drücke, erwirkt das gar nix: Keinerlei Fehlermeldung, woran der Fehler der Bereitstellung ersichtlich wird!  Ich habe VS2019 ordnungsgemäß installiert. So wie's aussieht werde ich Apps wohl unter JAVA und Eclipse entwickeln müssen, das will ich aber nüscht. Ich möchte es unter VS und C# machen, und das muss doch auch möglich sein.

    P.S.:Wenn ich den Emulator über Extras->Android->Device Manager starte passiert dasselbe: 2 Sekunden Emulatoransicht, dann weg. Keinerlei Fehlermeldung nix. einfach weg. What the hell mache ich falsch??

    Donnerstag, 26. Dezember 2019 18:27

Antworten

Alle Antworten

  • Hallo Thomas,

    die Emulatoren sind schrott, benutze zum testen ein Android Handy am besten irgendein billiges. Folge den Anweisungen des Herstellers wie man dieses Handy für die Entwicklung mit Android Studio freischaltet. Dann kannst Du es auch mit VS und Xamarin nutzen


    Gruß Thomas
    13 Millionen Schweine landen jährlich im Müll
    Dev Apps von mir: UWP Segoe MDL2 Assets, UI Strings

    • Als Antwort markiert tklustig Sonntag, 29. Dezember 2019 08:29
    Donnerstag, 26. Dezember 2019 21:10
  • Das geht leider nicht. Ich benutze aus persönlichen Gründen kein Smartphone. Ich telefoniere ausschließlich mit Handys der alten Generation. Ich versuche jetzt, gemäß diesem  Video den Code zum Laufen zu kriegen. Sollte das auch nicht funktionieren, dann streich ich die Segel :=(

    Vielen Dank für Deinen Post. Prinzipiell fürchte ich, dass du wohl Recht hast....

    Freitag, 27. Dezember 2019 12:24
  • Dann kauf dir doch ein Android Tablet. Gebraucht bekommt man die dinger bei Amazone für unter 50€

    Gruß Thomas
    13 Millionen Schweine landen jährlich im Müll
    Dev Apps von mir: UWP Segoe MDL2 Assets, UI Strings

    Freitag, 27. Dezember 2019 14:11
  • Du hast Recht. Das werde ich wohl machen müssen. Aus irgend einem mir unbekannten Grund laufen die Emulatoren unsauber. Danke für die Bestätigung, die Emulatoren seien Schrott :=(

    Der Emulator aus obigem Video hat bei mir auch nicht funktioniert. Kurz da, dann wieder weg. Vielen Dank für Deine Unterstützung, Thomas

    Dir einen guten Rutsch ins neue Jahr

    Happy Coding....

    Freitag, 27. Dezember 2019 20:13
  • Freitag, 27. Dezember 2019 22:35
  • Habe mir erstmalig Deinen Link zu den Schweinen einverleibt und bin echt regelrecht geschockt. Das ist eine totale Katastrophe, wie  mit Lebewesen umgegangen wird. Ich esse üblicherweise nur Käse, gelegentlich aber auch ein Schweinschnitzel oder ein Rindersteak. Was würde es denn bringen,  Vegetarier oder gar Veganer zu werden? Das verändert die in Deinem Link aufgezeigten Verhältnisse doch auch nicht. Und wenn ich mein Schnitzel beim lokalen Bauern kaufe, wo ich sicher sein kann, dass die Tiere ein "glückliches“ Leben hatten, ändere ich die eigentlichen Missverständnisse doch auch nicht? Was also tun(sagte und fragte bereits W.I.Lenin)??

    Das beantwortet mir die Reportage leider nicht, zumindest nicht mathematisch-logisch nachvollziehbar :=(

    Sonntag, 29. Dezember 2019 10:32
  • Je mehr Menschen weniger Fleisch essen oder sich ihr Fleisch vom Bio Metzger holen desto größer wird der Druck auf die Industrier. Wenn die Industrie ihr Fleisch nicht mehr los wird und damit viel Geld verliert wird sie umdenken. Solche Firmen bekommt man nur über Geld zum umdenken.

    Ich persönlich will nicht auf Fleisch verzichten. Esse aber nur noch selten Fleisch und wenn zumeist bio, wild oder eben Fisch.

    Wenn man weiter Fleisch von der Industrie bezieht, sollte man sich klar machen das man diese Methoden unterstützt.

    Wenn man Fleisch aus artgerechter Haltung haben will, sollte man bei Mc Donalds, Burger King oder KFC ab und zu was essen. Nicht das diese Konzerne alles richtig machen aber Skandale können sich diese Unternehmen nicht leisten. Grade KFC hat dies zu spüren bekommen. 


    Gruß Thomas
    13 Millionen Schweine landen jährlich im Müll
    Dev Apps von mir: UWP Segoe MDL2 Assets, UI Strings



    Sonntag, 29. Dezember 2019 15:13
  • Also mit Verlaub:

    Dass sich Großkonzerne wie McDonalds, Burger King, oder KFC Ihre zu Burger verarbeiteten Tiere aus artgerechtem Vertrieb beziehen, dass glaube ich nie und nimmer. Im Gegenteil, diese Konzerne halte ich noch am wahrscheinlichsten als Abnehmer, ohne es jedoch beweisen zu können, so dass es letztlich nur eine Vermutung ist!


    Dienstag, 31. Dezember 2019 18:49
  • Wissen tue ich es auch nicht.

    KFC hat z.B. erst vor kurzem hoche Standards für ihre Tiere festgelegt Masthühner: KFC hebt Haltungsstandards an

    Wie schon gesagt machen diese Unternehmen nicht alles richtig und besser geht es bestimmt noch. Aber sie sind stark im focus und einen wirklich großen Skandal würden diese Unternehmen kaum überleben.

    Ich habe auch keine Ahnung was richtig ist oder nicht. Ich gehe zu den Fast Food riesen um meinen gelegentlichen hunger nach Fleisch zu stillen. Versuche aber auch viele alternativen damit es zu keinem hunger mehr auf Fleisch kommt.


    Gruß Thomas
    13 Millionen Schweine landen jährlich im Müll
    Dev Apps von mir: UWP Segoe MDL2 Assets, UI Strings

    Dienstag, 31. Dezember 2019 19:09