none
Access 2010 öffnet Datenbank nicht mehr

    Frage

  • Hallo,

    nachdem ich jetzt über 2 Monate an einer Datenbank gearbeitet habe, wird diese - nachdem ich die Datenbank einmal auf ein Netzlaufwerk und zurück kopiert habe - nicht mehr geöffnet. Keine Fehlermeldung oder sonst was. Nix.

    Schon genug geärgert, als ich die in Access 2007 erstellte DB das erste Mal in Access 2010 geöffnet habe, um dann festzustellen, dass das mit der Abwärtskompatibilität auch so eine Sache ist.

    Jetzt das.....

    Nichts verändert, auch keine Sicherheitseinstellungen. Merkwürdig war jedoch, dass sich die DB auf einem anderen Rechner im gleichen Büro schon nicht öffnen ließ. Access startet, es blitzt kurz ein Bildschirm auf mit dem gelben Banner, dass Sicherheitseinstellungen verhindern, dass Code ausgeführt wird und dann bleibts im Startbildschirm von Access stehen.

    Falls jemand eine Idee für mich hat - wäre sehr dankbar.

    Mittwoch, 23. April 2014 18:32

Alle Antworten

  • Hallo Hartmut,

    die Datenbank liegt aber auf einem lokalen Datenträger? Oder auf dem Netzlaufwerk?

    Wenn letzteres: Das geht zwar grundsätzlich, Access hat aber doch oft Probleme mit einem Mehrbenutzerbetrieb im Netzwerk. Meiner Erfahrung nach ist es Glückssache, ob das dauerhaft funktioniert oder eben nicht.

    Wenn die Datenbank nun lokal liegt und von dort geöffnet wird, könnte ich mir nur vorstellen, dass es doch an den Sicherheitseinstellungen liegt. Schau mal bitte im Windows Explorer in die Dateieigenschaften, ob Du dort etwas ähnliches wie im nachfolgenden Screenshot siehst (das rot umrandete).

    Falls ja, klick mal bitte auf den Button "Zulassen".


    Gruß, Stefan
    Microsoft MVP - Visual Developer ASP/ASP.NET
    http://www.asp-solutions.de/ - Consulting, Development
    http://www.aspnetzone.de/ - ASP.NET Zone, die ASP.NET Community


    Mittwoch, 23. April 2014 18:59
    Moderator
  • Hallo,

    danke erstmal für die Antwort, aber das scheint nicht das Problem zu sein. 

    Die Datenbank ist gesplittet in Front- und Backend, beide liegen in lokalen Verzeichnissen.

    Plan war, das Backend auf ein Netzlaufwerk zu legen und von zunächst zwei Arbeitsplätzen mit dem Frontend zu bedienen. Von beiden PC ist das Backend problemlos zu öffnen.

    Zunächst war das Frontend nur auf dem Rechner zu öffnen, auf dem es größtenteils erstellt wurde zu öffnen (Originalversion ist Access 2007). Das geht seit heute nicht mehr. 

    Mittwoch, 23. April 2014 19:33
  • Hallo Hartmut,

    Plan war, das Backend auf ein Netzlaufwerk zu legen und von zunächst zwei Arbeitsplätzen mit dem Frontend zu bedienen.

    wie schon gesagt: Das kann klappen, muss es aber nicht. Ich würde das Backend eher mit SQL Server aufbauen. Das Frontend kann dann ja ruhig auf Access bleiben.

    Wenn Du keinerlei Fehlermeldung erhältst, wird es natürlich schwer, zu helfen. Schau daher bitte mal ins Windows Ereignisprotokoll. Evtl. lassen sich dort Informationen finden, die bei der Fehlersuche behilflich sein können.


    Gruß, Stefan
    Microsoft MVP - Visual Developer ASP/ASP.NET
    http://www.asp-solutions.de/ - Consulting, Development
    http://www.aspnetzone.de/ - ASP.NET Zone, die ASP.NET Community

    Mittwoch, 23. April 2014 20:36
    Moderator
  • Am 23.04.2014 schrieb Hartmut Hohm:

    nachdem ich jetzt über 2 Monate an einer Datenbank gearbeitet habe, wird diese - nachdem ich die Datenbank einmal auf ein Netzlaufwerk und zurück kopiert habe - nicht mehr geöffnet. Keine Fehlermeldung oder sonst was. Nix.

    Das BE liegt im Netz und das FE liegt lokal? Drück die Shift-Taste
    beim öffnen des FE, passiert dann etwas?

    Schon genug geärgert, als ich die in Access 2007 erstellte DB das erste Mal in Access 2010 geöffnet habe, um dann festzustellen, dass das mit der Abwärtskompatibilität auch so eine Sache ist.

    Wieso Abwärtskompatibel? Eine in A2007 erstellte DB muss in A2010
    einfach nur funktionieren.

    Nichts verändert, auch keine Sicherheitseinstellungen. Merkwürdig war jedoch, dass sich die DB auf einem anderen Rechner im gleichen Büro schon nicht öffnen ließ. Access startet, es blitzt kurz ein Bildschirm auf mit dem gelben Banner, dass Sicherheitseinstellungen verhindern, dass Code ausgeführt wird und dann bleibts im Startbildschirm von Access stehen.

    Vertrauenswürdige Speicherorte von Access sind passend eingerichtet?


    Servus
    Winfried

    Gruppenrichtlinien
    WSUS Package Publisher
    HowTos zum WSUS Package Publisher
    NNTP-Bridge für MS-Foren

    Donnerstag, 24. April 2014 05:00
  • Hallo Winfried, hallo Stefan,

    ne, Shift-Taste macht´s auch nicht. Und das mit der Abwärtskompatibilität ist wirklich eine Lüge (wurde auch von Microsoft bestätigt).

    Letztendlich habe ich alles in eine leere Datenbank importiert - das wiederum lässt Access komischerweise zu - und jetzt läuft die Sache soweit wieder. Ist trotzdem sehr ärgerlich und Zeit kostet das auch.

    Danke für eure Bemühungen

    Grüße

    Hartmut

    Donnerstag, 24. April 2014 13:14
  • Hallo Stefan

    Das kann ich nicht bestätigen. Ich arbeite seit Jahren nur mit MDBs auf Netwerk Laufwerken und hatte kein einziges Mal Mühe damit. Und ich arbeite immer mit Access, den ganzen Tag.
    Wichtig ist dabei allerdings, dass die Anwendung korrekt in Frontend und Backend aufgeteilt ist und jeder Benutzer ein eigenes Frontend hat. Ob dieses auf dem Netzwerk Laufwerk liegt oder lokal ist eigentlich irrelevant, zumindest solange es sich um einen Windows Server handelt. Noch besser ist es, wenn das Backend nicht eine Access Datenbank ist, sondern ein SQL Server (oder SQL Server Express).

    Bezüglich des Betriebs von Access Anwendungen habe ich vor längerer Zeit ein Whitepaper geschrieben. Das ist beim www.dbdev.org im Download Bereich frei verfügbar.

    Gruss
    Henry

    "Stefan Falz [MVP]" schrieb im Newsbeitrag news:36c32f33-b3b2-4abb-92e2-576e95cf6e71@communitybridge.codeplex.com...

    die Datenbank liegt aber auf einem lokalen Datenträger? Oder auf dem
    Netzlaufwerk?
    Wenn letzteres: Das geht zwar grundsätzlich, Access hat aber doch oft
    Probleme mit einem Mehrbenutzerbetrieb im Netzwerk. Meiner Erfahrung
    nach ist es Glückssache, ob das dauerhaft funktioniert oder eben nicht.

    Freitag, 2. Mai 2014 05:06
  • Hallo Hartmut
    Kannst Du mal eine /Decompile und anschliessend einen /Repair /Compact machen? Wie der Decomplie geht, steht in der FAQ
    (http://datagnostics.com/dtips/decompile.html)
    Gruss
    Henry

    Freitag, 2. Mai 2014 05:10
  • bei mir lag es daran, dass ich auf die Datei nach dem Zurück-Kopieren vom Server keinen Voll-Zugriff mehr hatte (der Grund ist mir völlig unverständlich, das Verfahren mit Bearbeiten lokal und sichern auf File-Server mache ich seit mehr als 20 Jahre ohne Probleme !). Nachdem ich mir auf die Datei Voll-Zugriff gegeben habe, war alles gut.

    Seit die Sicherheits-Einstellungen immer mehr verschärft und auch unübersichtlicher geworden sind, stelle ich, wo immer es möglich ist, auf andere Entwicklungen (.NET, Borland etc.) um.

    Montag, 16. Oktober 2017 04:05