none
XSLT wird ignoriert RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    ich habe eine Anwendung entwickelt, die XML-Dateien mittels XSLT als Webseiten anzeigt, d.h. XSLT transformiert die XML-Dateien in valides XHTML 1.0.  Dies hat unter Windows Phone 7.0 sehr schön funktioniert, natürlich auch mit gängigen Browsern (getestet unter IE, Firefox, Opera und auf dem iPhone). Seit dem Update auf Windows Phone 7.5 bekomme ich leider nur noch Teile aus den XML-Daten völlig unstrukturiert angezeigt. Leider hat auch das heutige Update auf Betreibssystemversion 7.10.7740.16 nichts daran geändert. Wie kommt's?

    Hier ein Beispiel: http://www.trappdata.de/test/rhabarberkuchen.xml


    Grüße aus Köln am Rhein - Klaus Trapp
    Donnerstag, 17. November 2011 18:51

Antworten

  • Hallo Klaus,

    ein kleines Update für dich:

    Die Anfrage liegt beim Browserteam in Redmond. Sobald ich etwas Neues erfahre gebe ich dir Bescheid.

    Unabhängig davon hat ein unabhängiger Experte außerhalb von MS sich das Problem einmal angeschaut. Er vermutet, dass es sich hierbei möglicherweise um einen Bug handeln kann.

     

    Gruß, Peter


    This posting is provided "AS IS" with no warranties, and confers no rights.
    Sonntag, 20. November 2011 06:53
  • Hallo Peter,

    das ist aber beruhigend, dass es ein Bug sein könnte. Dann wird er ja vielleicht auch eventuell behoben.

    Nun denn: es hat unter Windows Phone 7.0 sehr schön funktioniert. Ich habe den Eindruck, dass unter 7.5 nur noch die Inhalte von XML-Elementen und nicht mehr von XML-Attributen erkannt werden.

    BTW: Es wäre sehr schön, wenn irgendwann auch mal ISO-8859-15 als Kodierung berücksichtigt würde. Bei encoding="ISO-8859-15' kam unter 7.0 noch eine Fehlermeldung, unter 7.5 kommt nur noch eine weiße Seite. Aber das ist ein anderes Thema.


    Grüße aus Köln am Rhein - Klaus Trapp
    Montag, 21. November 2011 12:03
  • Hallo Klaus,

    ich bin erstaunt, dass meine letzte Antwort nicht mehr vorhanden ist.
    Also - auf ein Neues.

    Seitens Microsoft darf ich dir bestätigen, dass das von dir beobachtete Verhalten ein Bug ist.
    Wann ein Fix zur Verfügung gestellt wird ist nicht bekannt.

    Hier noch eine inoffizielle Beobachtung eines Kollegen:

    Looks like Microsoft changed the supported xml-stylesheet types, to only accept text/css. If you take out the browser hint (type=”text/xsl”), you’ll see the browser request the file with an Accept: text/css header.

    I suppose that could be the default type, but I would’ve expect to see Accept: text/css, text/xslt in there.


    This posting is provided "AS IS" with no warranties, and confers no rights.
    Donnerstag, 8. Dezember 2011 06:03

Alle Antworten

  • Hi Klaus,

    kannst du bitte einmal 2 Bilder posten, wie es aktuell aussieht und wie es aussehen sollte? Ich habe leider nur Mangogeräte hier und die Darstellung ist aktuell nicht schön aber vollständig.

    Gruß, Peter


    This posting is provided "AS IS" with no warranties, and confers no rights.
    Freitag, 18. November 2011 06:08
  • Hallo Peter,

    regulär soll es so aussehen wie auf Bild unten. Auf meinem HTC Trophy sah es unter Window Phone 7.0 auch etwas so aus; das Bildchen (die Kochmütze) war deutlich kleiner, was aber letztlich ziemlich unwichtig ist.

    Nach dem 7.5 Update kommt nur noch der Text aus den beiden Abschnitten Zubereitung und Anmerkungen - zwar nicht in kryptischen XML sondern als normaler Text aber ohne Überschriften, ohne Listenzeichen  und ohne Absatztrennung.

    Hier der XML-Text:

     

    <?xml version="1.0" encoding="ISO-8859-1"?>
    <?xml-stylesheet type="text/xsl" href="rezepte.xsl"?>
    <!DOCTYPE rezepte SYSTEM "http://www.trappdata.de/xml/rezepte.dtd">
    <rezepte>
     <rezept titel="Rhabarberkuchen" kategorie="Gebaeck" ursprung="sonst" upload="2007-12-16">
      <zutaten>
       <zutatengruppe gruppe="Teig">
        <zutat menge="250" einheit="g" produkt="Mehl" />
        <zutat menge="125" einheit="g" produkt="Butter" />
        <zutat menge="60" einheit="g" produkt="Zucker" />
        <zutat menge="1" einheit="Paeckchen" produkt="Vanillezucker" />
        <zutat menge="1" produkt="Ei" />
       </zutatengruppe>
       <zutatengruppe gruppe="F&#252;llung und Sonstiges">
        <zutat menge="&#190; - 1" einheit="kg" produkt="Rhabarber" zusatz="je nach Gr&#246;&#223;e der Tortenform" />
        <zutat menge="&#189;" einheit="l" produkt="Sahne" />
        <zutat menge="150" einheit="g" produkt="Zucker" />
        <zutat menge="70" einheit="g" produkt="Mehl" />
        <zutat menge="1" einheit="Paeckchen" produkt="Vanillezucker" />
        <zutat produkt="Semmelbr&#246;sel" />
        <zutat produkt="Alu-Folie" />
       </zutatengruppe>
      </zutaten>
      <zubereitung>
        <schritt>Die Zutaten zum M&#252;rbeteig gut durchkneten und den Teig ca. 1 Stunde im K&#252;hlschrank ruhen lassen.</schritt>
        <schritt>Den Teig ausrollen und in eine Tortenform geben.</schritt>
        <schritt>Den Teig mit Semmelbr&#246;seln bestreuen.</schritt>
        <schritt>Rhabarber in kleine St&#252;cke schneiden (1 - 1,5 cm).</schritt>
        <schritt>Sahne, Zucker, Vanillezucker und Mehl zu einer dicklichen Masse von Hand verquirlen. Den Rhabarber in die Teigform geben und diese dann mit der Masse f&#252;llen.</schritt>
        <schritt>Der Kuchen wird im Ofen beim Umluft zun&#228;chst 10 Minuten auf 200 C und dann weiter 50 Minuten auf 180 C gebacken, nach ca. 30 Minuten mit Alu-Folie abdecken.</schritt>
      </zubereitung>
      <anmerkungen>
        <text>Varianten sind auch mit saurem Obst m&#246;glich wie Schattenmorellen oder Stachelbeeren.</text>
      </anmerkungen>
     </rezept>
    </rezepte>

     


    Grüße aus Köln am Rhein - Klaus Trapp
    Freitag, 18. November 2011 06:58

  • Grüße aus Köln am Rhein - Klaus Trapp
    Freitag, 18. November 2011 07:01
  • Hi,

     

    ich verstehe nun, was du meinst. Ich werde mal eine Anfrage an die Produktgruppe in Redmond schicken umd zu sehen, ob man da Informationen dazu geben kann.

     

    Gruß, Peter


    This posting is provided "AS IS" with no warranties, and confers no rights.
    Freitag, 18. November 2011 07:25
  • Hallo Klaus,

    ein kleines Update für dich:

    Die Anfrage liegt beim Browserteam in Redmond. Sobald ich etwas Neues erfahre gebe ich dir Bescheid.

    Unabhängig davon hat ein unabhängiger Experte außerhalb von MS sich das Problem einmal angeschaut. Er vermutet, dass es sich hierbei möglicherweise um einen Bug handeln kann.

     

    Gruß, Peter


    This posting is provided "AS IS" with no warranties, and confers no rights.
    Sonntag, 20. November 2011 06:53
  • Hallo Peter,

    das ist aber beruhigend, dass es ein Bug sein könnte. Dann wird er ja vielleicht auch eventuell behoben.

    Nun denn: es hat unter Windows Phone 7.0 sehr schön funktioniert. Ich habe den Eindruck, dass unter 7.5 nur noch die Inhalte von XML-Elementen und nicht mehr von XML-Attributen erkannt werden.

    BTW: Es wäre sehr schön, wenn irgendwann auch mal ISO-8859-15 als Kodierung berücksichtigt würde. Bei encoding="ISO-8859-15' kam unter 7.0 noch eine Fehlermeldung, unter 7.5 kommt nur noch eine weiße Seite. Aber das ist ein anderes Thema.


    Grüße aus Köln am Rhein - Klaus Trapp
    Montag, 21. November 2011 12:03
  • Hi,

    neue Infos zu dem Thema habe ich nicht.

    Das Encoding wäre ein Feature Request - ich denke nicht, dass es so umgesetzt wird.

     

    Gruß, Peter


    This posting is provided "AS IS" with no warranties, and confers no rights.
    Montag, 21. November 2011 12:30
  • Hallo Peter,

    ich nehme mal an, dass es zu diesem Thema immer noch nichts Neues gibt. Falls gewünscht, kann ich gerne noch mit weiteren Beispielen dienen - auch mit einem ganz anderen Projekt, d.h auf Basis einer anderen XSL-Datei.

    Auch dort musste ich feststellen, dass offenbar nur die Inhalte aus XML-Elementen und nicht aus den Attributen verarbeitet werden.


    Grüße aus Köln am Rhein - Klaus Trapp
    Mittwoch, 7. Dezember 2011 21:03
  • Hallo Klaus,

    ich bin erstaunt, dass meine letzte Antwort nicht mehr vorhanden ist.
    Also - auf ein Neues.

    Seitens Microsoft darf ich dir bestätigen, dass das von dir beobachtete Verhalten ein Bug ist.
    Wann ein Fix zur Verfügung gestellt wird ist nicht bekannt.

    Hier noch eine inoffizielle Beobachtung eines Kollegen:

    Looks like Microsoft changed the supported xml-stylesheet types, to only accept text/css. If you take out the browser hint (type=”text/xsl”), you’ll see the browser request the file with an Accept: text/css header.

    I suppose that could be the default type, but I would’ve expect to see Accept: text/css, text/xslt in there.


    This posting is provided "AS IS" with no warranties, and confers no rights.
    Donnerstag, 8. Dezember 2011 06:03
  • Hallo Peter,

    habe mal aufgrund der inoffiziellen Beobachtung folgendes ausprobiert:

    in xml-stylesheet das type-Attribut a) weggelassen und b) durch text/xslt statt text/xsl ersetzt.

    Beides führte dazu, dass auch die anderen Browser nur noch die 'Rohdaten' anzeigen.


    Grüße aus Köln am Rhein - Klaus Trapp
    Dienstag, 27. Dezember 2011 09:42