none
VM zu Azure ohne Sysprep

    Frage

  • Hallo, ich habe folgendes Problem.

    Wir möchten unsere Gesamte Domänenumgebung zu Azure ziehen,

    leider finde ich nur Anleitungen in denen ich ein Sysprep durch führe, mach ich dies aber bei einem Domänencontroller hat das ganze sehr unschöne Auswirkungen, zumindest meines Wissens nach.

    Gibt es eventuell eine andere Möglichkeit die VMs sauber umzuziehen?
    Aktuell laufen alle VMs auf VMware ESXi Hosts.

    Donnerstag, 7. September 2017 12:11

Alle Antworten

  • Hi,
    mit sysprep stufst Du den Domain Controller zurück zu einem Windows Server. Damit ist praktisch das gesamte AD futsch.

    Du kannst aber den DC runterfahren, die Festplatte(n) in vhd bzw. vhdx abspeichern und in Azure kopieren (hochladen). Dazu benötigst Du aber eine "fette" Leitung, wenn Du nicht viele Tage wegen langsamen Upload warten willst.


    --
    Viele Grüsse
    Peter Fleischer (ehem. MVP)
    Meine Homepage mit Tipps und Tricks

    Donnerstag, 7. September 2017 12:50
  • Die Leitung ist nicht das Problem (LEVEL 3 Rechenzetrum)

    mein Problem ist eher das Azure an der VM rum meckert:
    Provisioning failed. OS Provisioning for VM 'TEST-Migration-01' did not finish in the allotted time. However, the VM guest agent was detected running. This suggests the guest OS has not been properly prepared to be used as a VM image (with CreateOption=FromImage). To resolve this issue, either use the VHD as is with CreateOption=Attach or prepare it properly for use as an image: * Instructions for Windows: https://azure.microsoft.com/documentation/articles/virtual-machines-windows-upload-image/ * Instructions for Linux: https://azure.microsoft.com/documentation/articles/virtual-machines-linux-capture-image/. OSProvisioningTimedOut

    Donnerstag, 7. September 2017 13:12
  • Hi,
    da kann ich leider nicht helfen. Ich habe bisher in solchem Fall den Rechner runtergefahren, die vhd's hochgeladen und dann eine VM erzeugt, die die vhd's nutzt. Das hat wunderbar funktioniert bis auf den Upload der vielen GB.

    --
    Viele Grüsse
    Peter Fleischer (ehem. MVP)
    Meine Homepage mit Tipps und Tricks

    Donnerstag, 7. September 2017 13:25
  • Hallo,

    Du kannst versuchen selbst zu migrieren. Ich würde bei so einem Problem mit Acronis ein Image erstellen und dies dann in eine Hyper-V VM (nach vorgaben) zurückspielen


    Gruß Thomas

    Sage nie, ich kann es nicht - sage nur, ich kann es noch nicht!

    Icon für UWP

    Cross Platform Canvas for UWP, Android, iOS

    UWP Community Toolkit Sample App

    Alle Größenangaben in UWP müssen durch 4 teilbar sein

    Donnerstag, 7. September 2017 23:06
  • Ich hab das ganze nach folgender Anleitung gemacht:

    https://docs.microsoft.com/de-de/azure/virtual-machines/windows/create-vm-specialized

    leider ist der Großteil der Powershel befehle fehlerhaft.

    Montag, 11. September 2017 06:48
  • Hallo,

    Du kannst versuchen selbst zu migrieren. Ich würde bei so einem Problem mit Acronis ein Image erstellen und dies dann in eine Hyper-V VM (nach vorgaben) zurückspielen

    Wie genau machst du das mit Acronis?
    Montag, 11. September 2017 14:56
  • Einfach ein ISO Image von Acronis in der VM eintragen und davon starten. Ich persönlich sichere dann immer ins Netzwerk auf ein freigegebenes Laufwerk. Anleitungen wie man mit Acronis umgeht gibt es zuhauf im netz. Acronis erstellt dir eine 1zu1 Kopie vom der Festplatte die Du dann wieder auf eine andere Platte zurückspielen kannst. Sollte das OS auf der neuen Maschine nicht mehr starten, kann man versuchen das mit acronis universal restore zu beheben. Wie viel arbeit das macht hängt sehr start vom OS ab. 

    Gruß Thomas

    Sage nie, ich kann es nicht - sage nur, ich kann es noch nicht!

    Icon für UWP

    Cross Platform Canvas for UWP, Android, iOS

    UWP Community Toolkit Sample App

    Alle Größenangaben in UWP müssen durch 4 teilbar sein

    Montag, 11. September 2017 15:15
  • Einfach ein ISO Image von Acronis in der VM eintragen und davon starten. Ich persönlich sichere dann immer ins Netzwerk auf ein freigegebenes Laufwerk. Anleitungen wie man mit Acronis umgeht gibt es zuhauf im netz. Acronis erstellt dir eine 1zu1 Kopie vom der Festplatte die Du dann wieder auf eine andere Platte zurückspielen kannst. Sollte das OS auf der neuen Maschine nicht mehr starten, kann man versuchen das mit acronis universal restore zu beheben. Wie viel arbeit das macht hängt sehr start vom OS ab. 

    Gruß Thomas


    Ja soweit ist das schon klar aber es geht ja nicht darum einfach einem VM irgendwohin zu Migrieren sonder zu Azure und bei da kannsz du ja nicht so einfach eine ISO Mounten.
    Montag, 11. September 2017 18:16
  • Das OS ist ja nicht das Problem sondern die aktuelle Konfiguration der VMs. Deswegen ja auch eine neue VM nach Vorgabe vom MS anlegen und in diese das System spielen. So erhälst Du eine vhd die Du nach Azure migrieren kannst 

    Gruß Thomas

    Sage nie, ich kann es nicht - sage nur, ich kann es noch nicht!

    Icon für UWP

    Cross Platform Canvas for UWP, Android, iOS

    UWP Community Toolkit Sample App

    Alle Größenangaben in UWP müssen durch 4 teilbar sein

    Montag, 11. September 2017 19:47