none
[Info] Autoscaling (Teil 2e von …?)

    Allgemeine Diskussion

  • Hallo zusammen,

    in der letzten Folge dieser Artikelserie habe ich mit dem Themenkomplex Reactive Rules begonnen, Nach den allgemeinen Fakten beim letztenmal, geht es heute um den Aufbau der Reactive Rule.

    Ähnlich wie das Constraint Rule – Element, besteht das Reactive Rule – Element aus ein oder mehreren Rule – Elementen (mit den Attributen Name, Rank… usw.) und den eingeschlossenen Actions-Elementen als Childs.

    Anders als bei Constraint Rules umfasst ein Rule – Element hier aber noch ein zweites Childelement, dass sog. When – Element. Das When-Element ist eine boolsche Bedingung, die sobald sie den Wert “true” annimmt die Regel auslöst.

    Wie ein When- Element in seinen zahlreichen Ausprägungen aussieht bzw.aussehen kann, werde ich in der nächsten Folge dieser Serie vorstellen. Für den Aufbau der Reactive Rule ist nur noch das Attribut “Operand” wichtig. Dabei handelt es sich um, die für die Regel maßgebliche Kennzahl (z.B. einen PerformanceCounter).

    Der Operand wird in seinen Details, im Anschluß an das Reactive Rules – Element definiert. Ein Operand kann in mehreren Rules parallel verwendet werden.

    Schöne Grüße
    Oliver

    [Orginalpost: http://wazcommunity.wordpress.com/2012/05/03/autoscaling-teil-2e-von/ ]

    Donnerstag, 3. Mai 2012 16:28
    Moderator