none
VS2017 unter VM in Hyper-V in Windows 10 , Performance

    Frage

  • Hallo Community,

    unser Entwicklungsclient (VS 2017, hauptsächlich Entwicklung von DB-basierten WinForms-Anwendungen)  läuft z. Zt. in einer virtuellen Maschine (Hyper-V) unter Windows 10 mit dynamischer Speicherverwaltung. Welche Einstellungen der virtuellen Maschine sowie des Visual Studios selbst wären aus eurer Sicht empfehlenswert um die Arbeitsgeschwindigkeit zu optimieren / verbessern.

    Im Moment läuft zwar alles soweit ganz gut. Aber das allgemeine Tempo ist doch immer wieder recht langsam (kein Vergleich zu einem native Client).  

    Mir ist klar das der Server auf dem der Hyper-V läuft über entsprechende Leistung (RAM, Festplattengeschwindigkeit etc.) verfügen sollte. Aber abgesehen davon wäre es natürlich gut zu wissen was man eventuell noch über Einstellungen optimieren könnte.

    Danke im Voraus für Anregungen :)

    Donnerstag, 21. September 2017 07:54

Antworten

Alle Antworten

  • Hi,

    ich habe auf verschiedenen Systemen Windows 10 Hyper-V Gäste mit VS 2017 laufen. Ausgehend von den Ressourcen des Hostsystems läuft es bei mir ab ca. 12 GB RAM für die VM und 4 virtuellen Kernen recht flott. Darunter ist es zwar nutzbar aber nicht wirklich performant.

    Wenn die VMs selbst auf SSDs liegen, ist die allgemeine Geschwindigkeit erheblich besser, insbesondere beim Systemstart, Programmaufrufen, ...

    Ansonsten wüsste ich nicht, was Du noch einstellen willst.


    Gruß, Stefan
    Microsoft MVP - Visual Developer ASP/ASP.NET
    http://www.asp-solutions.de/ - Consulting, Development
    http://www.aspnetzone.de/ - ASP.NET Zone, die ASP.NET Community

    Donnerstag, 21. September 2017 07:58
    Moderator
  • Das ist doch mal eine Ansage. Werde das mal in unserer Umgebung testen und mich dann noch mal dazu melden.

    Gruß Matthias 

    Donnerstag, 21. September 2017 13:27
  • Die Empfehlungen und Anforderungen für Visual Studio 2017 sind doch hier "Visual Studio 2017 System Requirements" angegeben, inkl. VM Empfehlung. Unserer Erfahrung nach sind die Angaben hinreichend.

    - Gruß Florian

    Donnerstag, 21. September 2017 15:06
  • Hallo Florian,

    nuja, für flüssiges Arbeiten ohne das VS 2017 alle paar Minuten mit irgendwas nervt, was die Anwendung verlangsamt und man das deshalb doch besser deaktivieren sollte, reicht das angegebene bei uns vorne und hinten nicht. Noch nicht mal auf einem richtigen PC.

    Aber da hat sicher jeder seine eigenen Erfahrungen. Wenn es bei dir läuft, prima. Bei uns würde es das nicht bzw. nicht so, dass man damit wirklich arbeiten will.


    Gruß, Stefan
    Microsoft MVP - Visual Developer ASP/ASP.NET
    http://www.asp-solutions.de/ - Consulting, Development
    http://www.aspnetzone.de/ - ASP.NET Zone, die ASP.NET Community

    Donnerstag, 21. September 2017 16:25
    Moderator
  • Stefan, mein Beitrag ist kein Kommentar oder eine Kritik zu dem was du schriebst, ich zweifle deine Erfahrungen nicht an und habe auch nicht vor diese zu bewerten. Ich denke Unterschiede ergeben sich auch in Details, die im Zusammenhang mit Projekttypen und installierten Komponenten liegen, möglicherweise auch in der verwendeten Hardware. Wenn ich das dreifache an Speicher benötigen würde, würde mich die Frage, warum dies so ist, sicherlich beschäftigen, aber letztlich muss ich das Optimale raus holen, auch wenn dies dann bedeutet ich brauche 12GB statt der genannten 4GB. Wir haben ähnliche Kompromisse an anderer Stelle gemacht.

    - Gruß Florian

    Freitag, 22. September 2017 07:08