none
Assembly Ablage in C:\Benutzer\Name\AppData\local\assamply\dl3\....... RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    Ich habe gerade meine Suche bemüht und bin richtig erschrocken, scheinbar legt Visual Studio bei jedem Start eines Projektes das Assembly (EXE-File) im einem neuen Ordner innerhalb von  C:\Benutzer\Name\AppData\local\assamply\dl3\....... ab. da kommen bei größeren Projekten und vielen Tests ganz schön was zusammen ich habe bei einem Projekt über 100 Exe-Files von dem selben Projektnamen gefunden. Ist das so? Kann man das irgendwie abstellen? Ich brauche die ganzen einzelnen Versuche nicht, ich dachte eigentlich das im Bin-Berzeichnis die einzige EXE ist.

    Gruß Dieter

    Montag, 21. Juni 2010 19:28

Alle Antworten

  • Dabei dürfte es sich um Schattenkopien handeln. Genauere Informationen hier: MSDN.
    Dienstag, 22. Juni 2010 08:37
  • Hi Dieter,

    bei mir ist das eigentlich halb so wild - ein Ordner (unter XP in C:\Documents and Settings\[User]\Application Data\[Company]\[Assembly Name]) wird IIRC nur erzeugt, wenn einer Assembly eine neue Versionsnummer verpasst wird. Das wiederum wohl, weil so die gute alte DLL ____ vermieden werden soll.

    Im übrigen ist hier weder die Anzahl der Ordner/Dateien, noch deren Größe relevant. Für die letzen Jahre (!) sind's hier gerade mal 7,6 KB (sic!) in 132 Ordnern und 66 Dateien. Es finden sich darüber hinaus (auf meinem XP-System) auch noch Dateien unter C:\Documents and Settings\[User]\Local Settings\Application Data\[Company]\[Assembly Name], ein echtes Konzept kann ich dahinter nicht erkennen. Aber auch hier gilt wieder, dass es weder viele, noch große Dateien sind.

    Wenn Du jetzt haufenweise solcher Dateien bei Dir findest, kann ich eigentlich nur vermuten, dass Du Dein VS so eingestellt hast, dass es bei jedem Build die Versionsnummer inkrementiert; das wiederum könnte wohl darin resultieren, dass Du haufenweise jener Ordner/Dateien auf Deinem System findest. Ich finde aber tatsächlich (in meinem VS2008) die Option dafür erst gar nicht - das gibt's lediglich auf der Publish-Lasche, also für ClickOnce. Dort ist's bei mir ebenfalls angehakt, hat aber mangels Verwendung keine Auswirkung hier.

    Mit anderen Worten - alles Vermutungen, eine Lösung/Begründung habe ich nicht parat. Aber da bislang niemand geantwortet hat ...


    Cheers,
    Olaf
    http://blogs.intuidev.com
    Dienstag, 22. Juni 2010 09:00
  • Hallo Olaf, Hallo Marc

    Also bei mir sieht es wirklich so aus, als wenn, bei jedem durchstarten eines Projekts ein neuer Ordner mit einem Assambly (EXE) erstellt wird (eine ini - Datei ist auch noch in diesem Verzeichnis). An eine Schattenkopie glaube ich nicht, da diese eigentlich nur bei Datenbanken erstellt werden und ich bis jetzt noch keine Anwendung dieser Art erstellt habe (werde allerdings diese Einstellung überprüfen). Olaf’s Erklärung währe Realer, aber ich habe noch nicht gefunden wo man eine solche Einstellung machen könnte. Kann man eigentlich diesen Assambly Ordner unter AppData gefahrlos löschen?

    Des weiteren werden diese Config Dateien zu einer Application in einem anderen Verzeichnis ebenfalls unter APPDATA gespeichert, hier gibt es ebenfalls mehrere zu ein und demselben Projekt. Das habe ich bis jetzt allerdings auch nur bei einem Projekt verwendet, trotzdem gibt es meherere von diesem einen Projekt. Auch hier die frage kann man diese Ordner gefahrlos löschen.

     

    ClickOnce habe ich noch nicht verwendet da ich einen anderen Installer verwenden möchte. (Welchen ich hierfür verwenden werde, weiß ich noch nicht, am besten wäre Freeware)

     

    Ich habe Visual Studio 2010 Express. Vielleicht weiß jemand, ob und wo es diese Option ist, damit ich dieses Zumüllen abstellen kann.

     

    Gruß Dieter

    Dienstag, 22. Juni 2010 10:47
  • Hi Olaf,

    ich habe es mal getestet, sobald ich eine Änderung im Code vornehme (Kommentarzeile reicht) und das ganze dann durchstarte wird ein neues Verzeichnis mit ini und EXE unter diesen AppData Verzeichnis erstellt. In der INI-Datei steht nur der ProjektPfad und sonst nichts. Ich habe nach einer Einstellung in VS2010 gesucht aber nichts gefunden. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass ich der einzige mit diesem Problem bin, da ich an den Einstellungen noch nichts verändert habe, es wird nur niemandem aufgefallen sein, da das AppData Verzeichnis normalerweise versteckt ist. Ich bin auch nur draufgekommen weil ich was gesucht habe und er mir auf einmal so viele EXE mit dem gleichen Namen angezeigt hat. Du kannst dir aber vorstellen wieviele Dateien bei einem Projekt zusammenkommen, der Rechner wird da richtig zugemüllt. Ich verstehe auch den Sinn nicht.

     

    Frage wer hat das gleiche Problem mit VS 2010 und VB. und ist es bei C# anders, und vor Allendingen kann man dieses Verhalten irgendwie ändern.

     

    Gruß Dieter

    Mittwoch, 23. Juni 2010 07:11
  • An eine Schattenkopie glaube ich nicht, da diese eigentlich nur bei Datenbanken erstellt werden und ich bis jetzt noch keine Anwendung dieser Art erstellt habe (werde allerdings diese Einstellung überprüfen).

    Hast Du Dir den MSDN-Artikel eigentlich durchgelesen? Von Datenbanken ist da nicht die Rede.
    Mittwoch, 23. Juni 2010 08:30
  • Hallo Marc,

    ich muss gestehen, dass ich den Artikel nicht richtig verstanden habe. Soweit wie ich es verstehe ist in Net.4 diese Schattenkopie Automatisch eingeschaltet. In deinem Link steht aber auch, dass diese Schattenkopien wieder gelöscht werden wenn Sie nicht mehr benötigt werden, das ist aber scheinbar nicht der Fall, da sie immer mehr werden. Ich habe auch nach diesen Optionen in VS gesucht aber nichts dergleichen gefunden. Ich weis wirklich nicht wo ich hier ansetzen soll. Ich finde keinen einzigen Pfad oder Option in den Einstellungen die damit etwas zu tun haben könnten, du kannst mir glauben, dass ich gestern 2 Stunden lang in VS gesucht und dann entnervt aufgegeben habe. Selbst im VB Code habe ich gesucht und nichts gefunden, ich habe auch nicht jedenfalls nicht bewußt die in einem Codeabschnitt diese Schattenkopien ein-, ausgeschalten oder sonst irgendwie manipuliert. Vor allen Dingen würde mich interessieren warum diese Schattenkopien sich nicht wieder Automatisch löschen, wie es in diesem Artikel steht. Mit anderen Worten ich steh voll auf dem Schlauch.

     

    Scheinbar bin ich zu doof dafür. Vielleicht kannst du mir etwas Nachhilfe geben.

     

    Danke und Gruß Dieter

    Hallo Mark, habe gerade die Option Visual Studio Hostingprozess aktivieren im Dedug Reiter entdeckt, kann diese Option etwas damit zu tun haben?

    Gruß Dieter

    • Bearbeitet Optiplex01 Mittwoch, 23. Juni 2010 18:21 Info
    Mittwoch, 23. Juni 2010 10:50
  • Hallo Marc,

    Ich habe gerade die Option 'Visual Studio Hostingprozess aktivieren' im Reiter Debug entdeckt. Hat diese Option etwas mit meinem Problem zu tun?

    Gruß Dieter

    Mittwoch, 23. Juni 2010 18:26