none
VHD löschen

    Frage

  • Hallo,

    ich hatte in meinem Azure-Account eine VM laufen und diese gelöscht. Doch die VHD-Datei ist leider weiterhin da und lässt sich nicht löschen.
    Wenn ich mir die Disks ansehe so ist sie auch weiterhin für die VM in Verwendung, die es aber gar nicht mehr gibt. Somit kann ich die Disk nicht löschen und somit auch die VHD nicht. Ich habe auch schon versucht, die VM unter demselben Namen wieder mit einer anderen VHD dahinter anzulegen - aber beim Löschen dieser VM bleibt diese alte Zuordnung erhalten.

    Wie kann ich diese Disk und somit die VHD nun wieder löschen? Momentan kostet sie nur Geld und kann nicht mehr verwendet werden.

    Vielen Dank im Voraus!

    Dirk

    Dienstag, 15. April 2014 10:23

Antworten

  • Hallo Peter und Ciprian,

    vielen Dank für den Link - aber das war mir dann doch zu aufwendig für etwas, das offensichtlich ein Fehler in Azure ist.

    Ich konnte es nun über den Support lösen (sie mussten in der Tat bei sich einen Lease aus der Datenbank entfernen) und da es ein offensichtlicher Fehler war, kostetet dieser auch nichts.

    Danke
    Dirk

    Donnerstag, 17. April 2014 10:37

Alle Antworten

  • Hi Dirk,
    hast Du unter "Virtuelle Maschinen" -> "Images" auch das Image gelöscht, welches auf der vhd basiert?

    --
    Peter

    Dienstag, 15. April 2014 11:34
  • Hallo Peter,

    die VM basierte nur auf einer Disk. Aber ich habe zur Sicherheit nochmals nachgesehen: ich habe dort keine Images.

    Dirk

    Dienstag, 15. April 2014 12:12
  • Hi Dirk,
    ich habe das Szenario mal nach gestellt:

    1. VM gelöscht ohne Löschen der Datenträger

    2. Status-Datenträger erfolgreich gelöscht

    3. vhd lässt sich nicht löschen

    4. Cloud-Dienst gelöscht

    5. Datenträger der VM gelöscht (vhd nicht gelöscht)

    6. vhd erfolgreich gelöscht!

    In welchem Schritt hast Du konkrete Probleme.

    --
    Peter

    Dienstag, 15. April 2014 18:11
  • Hallo Peter,

    ich habe die VM gelöscht, ohne den Datenträger zu löschen. Danach wollte ich dann den Datenträger löschen - aber das geht nicht, da er angeblich noch durch die VM in Verwendung ist, die es aber nicht mehr gibt. Da ich das so schon dutzende Male gemacht habe, kann es sich aus meiner Sicht nur um einen Fehler in Azure handeln. Irgendwie ist Azure noch der Meinung, dass es die VM noch gibt was aber nicht stimmt. Ich habe auch unter demselben Namen nochmals eine angelegt und wieder gelöscht - aber der Datenträger wird weiterhin verwendet (diese testweise angelegte und die VHD ließen sich problemlos löschen). Ich vermute, dass da intern in Azure mit internen IDs gearbeitet wird und da beim Löschen der VM eine nicht gelöscht wurde, die jetzt angeblich den Datenträger sperrt. Das ist besonders nervig, da mir jetzt mein kostenloses Abo "überläuft" und ich es dann gegen Ende April nicht mehr verwenden kann.

    Vielleicht noch irgendeine Idee? Oder gibt es vielleicht eine Möglichkeit, sich kostenlos in so einem Fall an Microsoft zu wenden so dass die einem die VHD oder den Lease darauf löschen können? Es kann ja nicht sein, dass ich das über den kostenpflichtigen Support machen muss.

    Vielen Dank für deine Mühe!

    Dirk

    Mittwoch, 16. April 2014 06:33
  • Hi Dirk,
    hast Du auch den Datenträger der VM gelöscht (mein genannter Schritt 5)? Dort kannst Du angeben, ob Du auch die vhd löschen willst. Wenn Du die vhd nicht löschen willst, dann kannst Du sie problemlos im Nachhinein löschen.

    --
    Peter

    Mittwoch, 16. April 2014 06:46
  • Hallo Peter,

    genau daran scheitere ich ja. Ich habe beim Löschen der VM angegeben, dass der Datenträger nicht gelöscht werden soll. Ich kann nun den Datenträger aber NICHT löschen, da er angeblich noch in Verwendung ist. Die Option zum Löschen ist nicht aktiv (ich spreche vom "Register" Datenträger bei den VMs).

    Dirk

    Mittwoch, 16. April 2014 06:49
  • Hi Dirk,
    also funktionieren alle Schritte bis zum Schritt 5, also es existiert kein Cloud-Dienst mehr und auch kein Status-Datenträger?

    --
    Peter

    Mittwoch, 16. April 2014 07:03
  • Hi Peter,

    inzwischen existiert der Clouddienst wieder und enthält in der Tat noch zwei laufende VMs. Demzufolge gibt es auch einen Status-Datenträger (Dateien mit der Endung ".status", oder?). Ich werde nun nachher mal alle VMs löschen, den CloudDienst löschen und die Status-Datenträger löschen und es dann nochmals probieren. Kann man die Status-Datenträger auch übers Portal löschen oder nur z.B. mit einem Tool wie dem CloudXplorer?

    Danke
    Dirk

    Mittwoch, 16. April 2014 07:07
  • Hi Dirk,
    die Endung .status identifiziert einen Status-Datenträger. Beim Löschen des Datenträgers des virtuellen Computers kannst Du gleich auswählen, dass auch die vhd mit gelöscht wird.

    --
    Peter

    Mittwoch, 16. April 2014 07:42
  • Hi Peter,

    habe jetzt beide VMs im Cloudservice gelöscht (ohne die Datenträger zu löschen), den Cloudservice selbst gelöscht und auch via CloudXplorer alle ".Status"-files dieser VMs. Unter "Datenträger" im Portal könnte ich nun auch diese Datenträger löschen, da sie unter "Angeschlossen an" keinen Eintrag mehr enthalten. Den "Problem"-Datenträger kann ich aber weiterhin nicht löschen, da er unter "Angeschlossen an" eine Eintrag hat, der auf eine VM verweist, die es nun aber garantiert nicht mehr gibt.
    Wie bekomme ich diesen Eintrag weg bzw. wie kann ich nun diesen Datenträger löschen?

    Danke
    Dirk

    Mittwoch, 16. April 2014 08:15
  • Hi Dirk,
    da habe ich jetzt keine Lösung, da ich diesen Zustand noch nicht hatte. Ich würde jetzt versuchen, über Azure Powershell den Zustand zu analysieren und zu beseitigen.

    --
    Peter

    Mittwoch, 16. April 2014 08:23
  • Hallo Peter,

    da fehlt mir leider die Erfahrung...
    Gibt es nicht noch eine Möglichkeit, sich kostenfrei an MS zu wenden?

    Danke
    Dirk

    Mittwoch, 16. April 2014 08:26
  • Hi Dirk,
    wenn Du schon den Aufwand für eine Qualifizierung gespart hast, dann sollte doch der Aufwand für einen Call möglich sein.

    --
    Peter

    Mittwoch, 16. April 2014 08:37
  • Hallo Peter und Ciprian,

    vielen Dank für den Link - aber das war mir dann doch zu aufwendig für etwas, das offensichtlich ein Fehler in Azure ist.

    Ich konnte es nun über den Support lösen (sie mussten in der Tat bei sich einen Lease aus der Datenbank entfernen) und da es ein offensichtlicher Fehler war, kostetet dieser auch nichts.

    Danke
    Dirk

    Donnerstag, 17. April 2014 10:37
  • Es freut uns, dass Du Dein Problem lösen konntest und danke, dass Du Deine Lösung hier im Forum gepostet hast. Jetzt können auch andere die das gleiche Problem haben unter Umständen davon profitieren.


    Ciprian Bogdan, MICROSOFT   Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass im Rahmen dieses Forums, welches auf dem Community-PrinzipEntwickler helfen Entwickler“ beruht, kein technischer Support geleistet werden kann oder sonst welche garantierten Maßnahmen seitens Microsoft zugesichert werden können.





    Donnerstag, 17. April 2014 10:49
    Moderator