none
Welche Hardware für VBA (Excel 2010)

    Allgemeine Diskussion

  • Hallo Community,

    mit dem letzten Rechnerwechsel in meiner Firma gab es auch den Umstieg von Excel 2007  (mit Windows 7) zu Excel 2010 (mit Windows 10).

    Komplexe Makros, die viele Datensätze verarbeiten brauchen nun statt 10 Minuten bis zu einer Stunde.

    Ich habe gelesen, dass das an Excel 2010 liegt. Da wir sehr viel mit Makros arbeiten gibt es jetzt durch den zeitlichen Mehraufwand große Probleme. Wir haben die Codes schon lange optimiert (Calculation, Screenupdating etc, etc.). Mir ist auch bekannt, dass VBA kein Multithread nutzen kann.

    Wir werden auch so schnell kein Systemhaus beauftragen (können) und bleiben noch längere Zeit bei Excel und VBA.

    Meine Frage ist, ob man das Problem durch bessere Hardware in den Griff bekommen kann. Wie sind Eure Erfahrungen und habt ihr Empfehlungen?

    Vielen Dank!

    PS: Hier einige Daten zur derzeitigen Hardware

    Notebook alt:

    Lenovo ThinkPad X220

    Core I7 – 2620M CPU @ 2.7 GHZ

    4 GB Ram

    Notebook neu:

    HP Elitebook 840 G3

    Core I5 – 6300U CPU @2.4 GHz

    8 GB Ram

    Beides 64 bit Systeme.

    Donnerstag, 8. März 2018 10:23

Alle Antworten

  • Hi,

    da hier niemand eure Makros, eure Datenquellen und deren Datenmengen, euer Netzwerk, usw. kennt, kann man da auch nicht sagen, wo das Problem liegt und/oder ob ihr das Problem durch besser Hardware in den Griff bekommen könntet.

    Zudem habt ihr einen Systemwechsel durchgeführt, der seinerseits ebenfalls Performanceeinbrüche mit sich bringen kann (insbesondere wenn Windows 10 mal wieder der Meinung ist, dass es updaten oder aus sonstigen Gründen die Platte halbwegs lahmlegen will).

    Daher solltet ihr strukturiert an die Sachen rangehen und zuallererst mal analysieren, was genau eigentlich nun solange braucht. Den oder die betreffenden Codeteil(e) solltest Du dann mal hier posten, wir können dann gemeinsam schauen, ob man die Ursache herausfinden kann.

    Grundsätzlich bist Du aber nicht der einzige, der beim Umstieg von Office 2007 zu 2019 erhebliche Performanceeinbrüche bei der Makroausführung bemerkt hat.

      https://www.google.de/search?q=office+2010+excel+macro+slow

    Schau dich doch mal dort um um versuch, eine der dortigen Workarounds/Lösungen bei dir anzuwenden.

     


    Gruß, Stefan
    Microsoft MVP - Visual Developer ASP/ASP.NET
    http://www.asp-solutions.de/ - Consulting, Development
    http://www.aspnetzone.de/ - ASP.NET Zone, die ASP.NET Community


    Donnerstag, 8. März 2018 11:05
    Moderator