none
CRM Scalieren RRS feed

  • Frage

  • Hey

     

    Ich habe mir flogendes Szenario aufgebaut:
    1. Server: DC + Exchange ; 2. Server SQL ; 3.Server CRM und SharePoint    plus ein Client mit Win7.

    Die CRM Installation besteht jetzt aus einer Standardinstallation (alle Rollen auf einer Maschiene).
    Jetzt möchte ich aber eine zusätzliche Maschiene installieren welche das CRM System erweitern soll.

    Ist es jetzt besser

    1)      CRM komplett (wobei hier auch die Rollen auf verschiedenen Maschienen laufen können) neu zu installieren und dann die Organistationen auf das neue CRM System zu übertragen. Wenn dan alles läuft kann ich das CRM vom 3.Server löschen.

    2)      Auf einer neuen Maschiene eine bestimmte Rolle installieren und sie dann in das bestehende CRM System hängen

     

    Was würdet Ihr machen?

     

    Vielen Dank für Eure Hilfe

    Stefan


    Viele Grüße Stefan
    Montag, 11. Mai 2009 22:32

Antworten

  • Hallo Stefan,

    gibt es einen besonderen Grund, einen zusätzlichen CRM-Server aufzusetzen, der bestimmte Rollen übernehmen soll?

    Wenn es Performancegründe sind, bezweifle ich, dass das so einfach gehen wird. Aus meiner Erfahrung sind diese Art Rollenaufteilungen üblicherweise nur sinnvoll, wenn ihr über mehrere 100 Benutzer verfügt, bzw. wenn ihr als Hoster auftritt.


    RIchtig ist, dass bei einer Standardinstallation alle Serverrollen gleichzeitig auf einem CRM-Server installiert werden und man bei einer Enterprise Edition auch nachträglich diese Rollen aufteilen kann bzw. bei einer Professional Edition auch mehrere Server mit den gleichen Rollen paralell installieren kann.

    Bedenke bitte, dass in jedem Fall für jeden beteiligten CRM-Server eine eigene CRM-Server-Lizenz fällig wird. Ehrlich gesagt würde ich im ersten Schritt das zusätzliche Geld, das man für die zusätzliche Lizenz ausgeben würde in bessere Hardware stecken, sofern denn Performcegründe hier eine Rolle spielen sollten.

    Viel sinnvoller ist es dagegen aus meinem Blickwinkel, den CRM Server vom SharePoint Server zu trennen und damit zu entlasten.

    Außerdem ist eine genaue Analyse notwendig, sofern es denn um Performance geht, warum euer Server denn langsam ist. Hier kommen üblicherweise die Faktoren Prozessor, Arbeitsspeicher, Festplatte, Netzwerk und SQL Server zum Tragen.

    Viele Grüße,
    Jürgen




    Jürgen Beck

    Dipl. Kfm./Wirtschaftsinformatik
    MVP, MCSD.NET, MCITP DBA, MCDBA, MCSE
    Microsoft Certified Business Management Solutions Professional
    Microsoft Certified CRM Developer
    Microsoft Certified Trainer

    ComBeck IT Services & Business Solutions
    Microsoft Gold Certified Partner
    Microsoft Small Business Specialist

    Developing & Supporting Business Applications from small business to big enterprises covering scores of sectors

    http://www.combeck.de
    Freitag, 29. Mai 2009 06:41
    Moderator

Alle Antworten

  • Hallo Stefan,

    welche Serverrollen möchtest du denn auf den 2. Server verschieben?


    Viele Grüße Michael Sulz axcentro GmbH
    Dienstag, 12. Mai 2009 06:45
  • Hallo Michael

    darüber machte ich mir noch keine Gedanken. Ich möchte es erst mal allgein angehen. Kann ich denn jede Rolle im Nachhinen verschieben?
    Oder wird da ein Server mit einer der beide Rollen dem bestehenden System zugeordent?

    Viele Grüße Stefan
    Dienstag, 12. Mai 2009 22:13
  • Hallo Stefan,

    erst einmal vorweg, du kannst nur dann verschiedene Rollen einrichten, wenn du die Enterprise Edition des CRm Servers einsetzt. Nur dieser erlaubt die Verteilung der Serverrollen auf verschiedene Server.

    Anbei der entsprechende Hinweis aus dem Planungshandbuch zu Microsoft CRM

    --snip

    Standardmäßig werden alle Microsoft Dynamics CRM-Serverrollen auf dem lokalen Computer installiert. Bei der Installation von Microsoft Dynamics CRM 4.0 Enterprise können Sie jedoch eine oder mehrere Serverrollen auf einem anderen Computer installieren oder dieselbe Rolle auf mindestens zwei Computern ausführen. Dadurch können sich Vorteile hinsichtlich des Lastenausgleichs ergeben. Dazu müssen Sie die XML-Konfigurationsdatei konfigurieren und anschließend Setup an einer Eingabeaufforderung auf dem Computer ausführen, auf dem die Rolle installiert werden soll.

     

    Wichtig: Es ist nicht möglich, einem Computer, auf dem bereits eine oder mehrere Serverrollen installiert sind, mit Setup weitere Serverrollen hinzuzufügen. Wenn Setup auf einem Computer ausgeführt wird, auf dem bereits mindestens eine Serverrolle installiert ist, werden alle vorhandenen Serverrollen deinstalliert. Bevor Sie verschiedene Serverrollen hinzufügen können, müssen Sie zunächst alle Serverrollen deinstallieren und anschließend Setup zur Installation der gewünschten Serverrollen ausführen.

     

    Weitere Informationen zu Serverrollen finden Sie im Kapitel Planen der Bereitstellung des Microsoft Dynamics CRM 4.0-Planungshandbuchs. Weitere Informationen zu Empfehlungen für die Isolierung von Serverrollen oder für die Ausführung derselben Serverrolle auf mehreren Computern finden Sie im Kapitel zur Erweiterten Planung der Bereitstellung im Microsoft Dynamics CRM 4.0-Planungshandbuch.

    --snip

    Ich denke, damit sind deine Fragen beantwortet.


    Viele Grüße Michael Sulz axcentro GmbH
    • Als Antwort vorgeschlagen Michael Sulz Mittwoch, 13. Mai 2009 06:57
    Mittwoch, 13. Mai 2009 06:57
  • Hallo Stefan,

    gibt es einen besonderen Grund, einen zusätzlichen CRM-Server aufzusetzen, der bestimmte Rollen übernehmen soll?

    Wenn es Performancegründe sind, bezweifle ich, dass das so einfach gehen wird. Aus meiner Erfahrung sind diese Art Rollenaufteilungen üblicherweise nur sinnvoll, wenn ihr über mehrere 100 Benutzer verfügt, bzw. wenn ihr als Hoster auftritt.


    RIchtig ist, dass bei einer Standardinstallation alle Serverrollen gleichzeitig auf einem CRM-Server installiert werden und man bei einer Enterprise Edition auch nachträglich diese Rollen aufteilen kann bzw. bei einer Professional Edition auch mehrere Server mit den gleichen Rollen paralell installieren kann.

    Bedenke bitte, dass in jedem Fall für jeden beteiligten CRM-Server eine eigene CRM-Server-Lizenz fällig wird. Ehrlich gesagt würde ich im ersten Schritt das zusätzliche Geld, das man für die zusätzliche Lizenz ausgeben würde in bessere Hardware stecken, sofern denn Performcegründe hier eine Rolle spielen sollten.

    Viel sinnvoller ist es dagegen aus meinem Blickwinkel, den CRM Server vom SharePoint Server zu trennen und damit zu entlasten.

    Außerdem ist eine genaue Analyse notwendig, sofern es denn um Performance geht, warum euer Server denn langsam ist. Hier kommen üblicherweise die Faktoren Prozessor, Arbeitsspeicher, Festplatte, Netzwerk und SQL Server zum Tragen.

    Viele Grüße,
    Jürgen




    Jürgen Beck

    Dipl. Kfm./Wirtschaftsinformatik
    MVP, MCSD.NET, MCITP DBA, MCDBA, MCSE
    Microsoft Certified Business Management Solutions Professional
    Microsoft Certified CRM Developer
    Microsoft Certified Trainer

    ComBeck IT Services & Business Solutions
    Microsoft Gold Certified Partner
    Microsoft Small Business Specialist

    Developing & Supporting Business Applications from small business to big enterprises covering scores of sectors

    http://www.combeck.de
    Freitag, 29. Mai 2009 06:41
    Moderator