none
OpenFile-Dialog führt zu Programmabbruch ohne Fehlermeldung im Debbuging-Modus RRS feed

  • Frage

  • Hallo Zusammen,
    seit kurzem habe ich ein massives Problem mit dem OpenFile-Dialog. Sobald dieser aufgerufen wird, wird das Programm im Debbuging-Modus ohne jede Fehlermeldung abgebrochen und beendet.

    Sowohl eine Reparatur der .Net Framework 4.0, als auch ein De-Installieren und neu Installieren meines Visual Studios 2010 professional (Academic) haben bisher das Problem nicht beheben können. Ich verzweifel allmählich. Brauche dringend noch Rat und Tipps das Problem angehen zu können. Programmiersprache ist VB.

    Der verwendete Code ist korrekt, die Einstellungen wurden ebenfalls nicht geändert. Auch ein anderes Programm, in dem ich die selbe Routine programmiert hatte und jetzt im Debbuging-Modus laufen lassen, vorher einwandfrei lief, zeigt das gleiche Problem.

    Dank Euch vielmals für jeden Gedankensprung.

    Gruß
    Markus

    Mittwoch, 1. Februar 2012 13:15

Antworten

  • Hallo Leute,
    es kommt ein bisschen Licht ins Dunkel !!!

    Nachdem bisher alles irgendwie scheiterte habe ich mal ein einfaches Projekt zum Testen erstellt. In diesem Projekt war, wie bereits zuvpr beschrieben, nur ein Formular, ein Button, ein Textfeld und ein OpenFileDialog. Als Click-Ereignis für den Button soll dann, wie oben beschrieben, der OpenFileDialog geöffnet werden und, wenn eine Datei ausgewählt und OK geklickt wurde, der Dateiname im Textfeld des Formulars angezeigt werden.

    Im Anschluss habe ich unter erweiterten Komplilierungseinstellungen einfach mal ein anders .Net Framework, als das 4.0 oder 4.0 Client Profile ausgewählt. Und siehe da... ich kann jedes x-beliebige .Net Framework auswählen. Bis einschließlich 3.5 und 3.5 Client Profile läuft alles wie gewohnt, der OpenFileDialog öffnet sich, eine Datei kann ausgewählt werden und wird mir im Anschluss in dem dafür vorgesehenen Textfeld angezeigt.

    Ergebnis ist also: Mein .Net Framework 4.0 hat einen Hau weg! Keine Ahnung warum, weshalb und wieso. Hat mir vielleicht das letzte Sicherheits-Update mein .Net Framework 4.0 abgeschossen? Ist das möglich? Und wieso nur bei mir? Und wo bekomme ich jetzt ein neues her?

    Das Problem als solches kann somit als gelöst betrachtet werden - ich wäre jedoch sehr dankbar für einen Tipp wie ich an ein neues .Net Framework komme und wie ich das ganze deinstallieren und neu installieren muss damit ich nicht wieder das gleiche Problem habe weil irgendwo ein Registryabfall stehen geblieben ist.

    Auf jeden Fall danke ich Euch allen die mir versucht haben bei meinem Problem bis hier hin zu helfen.

    Gruß
    Markus

     

    Samstag, 4. Februar 2012 18:36
  • Hallo Markus,

    das wäre wohl ein Fall für das .NET Framework Cleanup Tool, wenn alles aus
    Updated: what to do if other .NET Framework setup troubleshooting steps do not help

    ohne Erfolg war.

    Gruß Elmar

    Samstag, 4. Februar 2012 20:11
    Beantworter

Alle Antworten

  • Hallo Markus,

    ganz ohne Fehlermeldung passiert normalerweise gar nichts. Was sagt den dein Windows Eventlog dazu? Ebenso wäre es hilfreich, deinen Code zu sehen, zumindestens den entsprechenden Abschnitt. Einfach nur zu schreiben "Debugging funktioniert nicht" bringt nichts.

    Schöne Grüße

    Oliver

     

    Mittwoch, 1. Februar 2012 14:53
  • Hallo Oliver,

    anbei der Codeblock, bei dem das Programm im Debbuging-Modus immer endet. Ein Formular auf dem sind ein Button (CTL_CBDB), ein Textfeld (TXT_CBDB), ein FolderBrowser-Dialog (FBD_CBDB) und der OpenFile-Dialog (OFD_CBDB) plaziert sind. Über das Klick-Ereignis des Buttons soll der OFD geöffnet werden - Programm bricht jedoch ab.

    Private Sub CTL_CBDB_Click(ByVal sender As System.Object, ByVal e As System.EventArgs) Handles CTL_CBDB.Click
    
            With OFD_CBDB
                If .ShowDialog() = Windows.Forms.DialogResult.OK Then
                    Me.TXT_CBDB.Text = .FileName
    
                End If
    
            End With
    
        End Sub
    

    Wo genau kann ich den Eventlog auslesen? Dann erzähle ich auch dazu gerne noch was.

    Danke vielmals für die Hilfe.

    Gruß
    Markus

     

    Mittwoch, 1. Februar 2012 17:30
  • Hallo Markus,

    Probier mal einen neuen OpenFile-Dialog zu erzeugen.

    Dann kannst du auch direkt in der Methode das Dispos des Dialogs aufrufen, so das die Ressorsen wider Freigegeben werden können.

    MFG

    Björn

    Donnerstag, 2. Februar 2012 14:21
  • Hallo Markus,

    Mir sind solche Fälle bekannt wo die Anwendung beim Aufruf von ShowDialog() und nur im Debug-Modus abgebrochen wird. Meist ist dafür eine System.Threading.ThreadStateException verantwortlich, die u.U. während des Debuggens nicht agefangen werden kann. Diese Ausnahme wird nur beim Debuggen geworfen und ist meist darauf zurückzuführen, dass der aktuelle Thread ein MTAThread (multi-threaded-appartment) ist. Ab dem Framework 2.0 werden neu erzeugte Threads standardmäßig als MTAThreads erzeugt, was man über Thread.SetAppartmentState() aber ändern kann. Die Interaktion mit der COM-Infrastruktur, wozu auch die common dialogs gehören, benötigt einen STAThread.

    Gruß
    Marcel

    Donnerstag, 2. Februar 2012 15:25
  • HalloMarcel,
    da Dir das Problem mit dem Programmabbruch im Debug-Modus bei ShowDialog bekannt vor kommt scheint mir Dein Lösungsansatz sehr vielversprechend. Nur fehlt mir dazu wahrscheinlich das Know-how. Kannst Du mir einen kurzen Code-Ausschnitt zukommen lassen wie ich ihn entsprechend einsetzen müsste/könnte um eben den aktuellen Thread nicht als MTAThread laufen zu haben? Ich glaube kaum, dass ich einfach nur eine Befehlszeile wie Thread.SetAppartmentState() vor den ShowDialog() zu setzen brauche, oder?!

    Danke Dir vielmals für Deine Hilfe.

    Hallo Björn,
    auch Dir vielen Dank für Deine Hilfe. Aber ich habe es schon auf mehrfache Art versucht... neues Projekt, neues Form, in neues Form neuen OpenFile-Dialog gezogen (Designer) bis hin zu neuen OpenFile-Dialog zur Laufzeit zu erstellen - über all das gleiche Problem... das Programm, bzw. der Debug.Modus wird beendet in dem Moment wo der Befehl ShowDialog() aufgerufen wird. Dennoch vielen Dank... ich bin für jeden Lösungsansatz dankbar zumal man manchmal den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht - aber bei diesem Problem scheint es doch etwas rar mit Bäumen zu sein.

    Dank Euch allen.

    Gruß

    Markus

     

    Donnerstag, 2. Februar 2012 19:29
  • Hallo Markus,

    Oft kommt eben oft vor. Dehalb erinnerte ich mich auch an die MTAThread-Geschichte. Muss in deinem Fall aber natürlich nicht sein. Falls Du Threading benutzt, und dein Formular auf einem neuen Thread geöffnet wird, dann wäre die Annahme aber schon gerechtfertigt. In diesem Fall solltest Du SetAppartmentState() gleich nach dem Erzeugen des neuen Threads aufrufen, also:

    // Form1.vb
    Imports System.Threading
    
    Public Class Form1
        Private Sub Button1_Click(sender As System.Object, e As System.EventArgs) Handles Button1.Click
            Dim MyNewThread = New Thread(AddressOf OnNewThread)
            MyNewThread.SetApartmentState(ApartmentState.STA) ' ThreadStateException wenn MTA 
            MyNewThread.Start()
        End Sub
    
        Private Shared Sub OnNewThread()
            Using Form2 = New Form2()
                Form2.ShowDialog()
            End Using
        End Sub
    End Class
    
    // Form2.vb
    Public Class Form2
        Private Sub Button1_Click(sender As System.Object, e As System.EventArgs) Handles Button1.Click
            If (OpenFileDialog1.ShowDialog() = Windows.Forms.DialogResult.OK) Then
                MessageBox.Show(OpenFileDialog1.FileName)
            End If
        End Sub
    End Class
    
    
    

    Solltest Du ein anderes Szenario haben, beschreib es bitte im Detail, oder lade ein minimales Projekt auf SkyDrive hoch, damit wir einen Blick drüber werfen können.

    (P.S. Das Arbeiten mit Controls auf anderen Threads als dem UI-Thread ist immer mit Problemen verknüpft, will sagen, Du mußt schon einen trifftigen Grund dafür haben und natürlich Vorsicht walten lassen.)

    Gruß
    Marcel

    • Bearbeitet Marcel Roma Freitag, 3. Februar 2012 08:20
    Freitag, 3. Februar 2012 08:16
  • Hallo Marcel,

    danke vielmals für Deine Bemühungen - leider hat mir das nicht weiter geholfen. Selbst der Versuch ein neues Projekt mit den 2 Formularen (Form1 und Form2 mit jeweils einem Button1 und dem OpenFileDialog1) zu erstellen hat nichts genützt. Es kam zwar nicht zum Abbruch des Debug-Modus aber dafür kam dann unendlich die Warteschleife und es tat sich nichts mehr.

    Mit Threads hatte ich bislang auch noch nie programmiert. Ich habe mir die Formulare immer im Designer zurecht gelegt, alle Objekte darauf gezogen, entsprechend benannt und die jeweiligen Prozeduren dahinter programmiert. Also nichts wildes. Entsprechend ein Formular, eine Textbox (Name: TXT_CBDB), einen Button (Name: CTL_CBDB), eine OpenFileDialog (Name: OFD_CBDB) und einen FolderBrowserDialog (Name: FBD_CBDB).

    Als Click-Ereignis dann entsprechend den Befehl:

    With OFD_CBDB
    If .ShowDialog() = Result.OK Then
    Me.TXT_CBDB.Text = .FileName
    End If
    End With

    Also nichts wildes und alles was erforderlich ist sollte Visual Studio im Hintergrund selber erstellen.

     

    Freitag, 3. Februar 2012 20:05
  • Hallo Markus,

    Läuft das Ganze auf Vista?

    Ich erinnere mich jetzt wieder, dass ich vor einigen Jahren schon mal mit einem ähnlich seltsamen Problem konfrontiert gewesen bin. Die Lösung war damals, vor dem Aufruf von ShowDialog() die Anweisung OFD_CBDB.InitializeLifeTimeService() aufzurufen. Probier's mal aus.

    OpenFileDialog: doesn't fire on Vista & Windows 7
    http://social.msdn.microsoft.com/Forums/en/winforms/thread/6cbdf5d0-8f40-48a4-94e1-723a5efa6184

    Gruß
    Marcel

    Freitag, 3. Februar 2012 20:40
  • Hallo Zusammen,

    leider hat das mit OFD_CBDB.InitializeLifeTimeService() auch nicht geklappt. Was ich jedoch jetzt gefunden habe ist im Ausgabefenster und Codeausschnitt folgende Meldung:

    C:\Program Files\Microsoft ASP.NET\ASP.NET MVC 2\Visual Studio 2010\Snippets\VB\1031\ASP.NET MVC 2\mvcpostaction.snippet: Fehlendes oder nicht definiertes Sprachattribut

    Ist das vielleicht der Ursprung allen Übels? Und vor allem... warum funktioniert es auf einmal nicht mehr und vor ein paar Tagen lief noch alles einwandfrei. Ich habe übrigens als Betriebssystem Windows 7 Home Premium installiert. Wie gesagt - bis vor ein paar Tagen lief alles einwandfrei. Dann kamen ein paar Probleme bei der Installation der automatischen .Net Framework 4.0 und 3.5.1 Sicherheits-Updates. Die Installation schlug immer fehl. Nach einer Reparatur des .Net Frameworks 4.0 im Wartungsmodus konnte ich diese installieren - das Problem blieb bestehen, dann habe ich mein Visual Studio 2010 de- und neuinstalliert. Zwischen der De- und Re-Installation habe ich eine Systembereinigung durchgeführt. Im Augenblick zieht sich mein Rechner das ServicePack 1 und ein Sicherheitsupdate für Visual Studio neu
    Samstag, 4. Februar 2012 12:35
  • Hallo Leute,
    es kommt ein bisschen Licht ins Dunkel !!!

    Nachdem bisher alles irgendwie scheiterte habe ich mal ein einfaches Projekt zum Testen erstellt. In diesem Projekt war, wie bereits zuvpr beschrieben, nur ein Formular, ein Button, ein Textfeld und ein OpenFileDialog. Als Click-Ereignis für den Button soll dann, wie oben beschrieben, der OpenFileDialog geöffnet werden und, wenn eine Datei ausgewählt und OK geklickt wurde, der Dateiname im Textfeld des Formulars angezeigt werden.

    Im Anschluss habe ich unter erweiterten Komplilierungseinstellungen einfach mal ein anders .Net Framework, als das 4.0 oder 4.0 Client Profile ausgewählt. Und siehe da... ich kann jedes x-beliebige .Net Framework auswählen. Bis einschließlich 3.5 und 3.5 Client Profile läuft alles wie gewohnt, der OpenFileDialog öffnet sich, eine Datei kann ausgewählt werden und wird mir im Anschluss in dem dafür vorgesehenen Textfeld angezeigt.

    Ergebnis ist also: Mein .Net Framework 4.0 hat einen Hau weg! Keine Ahnung warum, weshalb und wieso. Hat mir vielleicht das letzte Sicherheits-Update mein .Net Framework 4.0 abgeschossen? Ist das möglich? Und wieso nur bei mir? Und wo bekomme ich jetzt ein neues her?

    Das Problem als solches kann somit als gelöst betrachtet werden - ich wäre jedoch sehr dankbar für einen Tipp wie ich an ein neues .Net Framework komme und wie ich das ganze deinstallieren und neu installieren muss damit ich nicht wieder das gleiche Problem habe weil irgendwo ein Registryabfall stehen geblieben ist.

    Auf jeden Fall danke ich Euch allen die mir versucht haben bei meinem Problem bis hier hin zu helfen.

    Gruß
    Markus

     

    Samstag, 4. Februar 2012 18:36
  • Hallo Markus,

    das wäre wohl ein Fall für das .NET Framework Cleanup Tool, wenn alles aus
    Updated: what to do if other .NET Framework setup troubleshooting steps do not help

    ohne Erfolg war.

    Gruß Elmar

    Samstag, 4. Februar 2012 20:11
    Beantworter
  • Hallo MaThoPa1973,

    Ich möchte Dich bitten folgendes lesen und die Beiträge die Dir geholfen haben zu bewerten.

    Vielen Dank.

    Nutzen Sie die Bewertungsfunktionen ("Antwort" und "Hilfreich") in den MSDN Foren! Unter anderem können andere später eine Lösung schneller finden. Es ist also wünschenswert, dass die fragenden (Benutzer) die Postings/Beiträge anderer Beantworter bewerten.
    Hier dazu die wichtigsten Anhaltspunkte aus den Forenregeln und FAQs.


    Lösungsbeiträge als „Die Antwort“ markieren
    Bitte markieren Sie den Beitrag, der zur Lösung geführt hat, als "Die Antwort". Durch Bewerten eines Beitrags als "Die Antwort" können andere Teilnehmer die Lösung schneller finden. Außerdem können Sie dem Benutzer, der die Antwort eingereicht hat, für seinen Beitrag danken und zur Steigerung der Antwortqualität in der Diskussionsgruppe beitragen.
    [Quelle: Forenregeln]

    Wie bewerte ich einen Beitrag?Um einen Beitrag als hilfreich zu bewerten, klicken Sie in einem beliebigen Beitrag auf Als hilfreich bewerten. Sie können Ihre Stimme nur einmal für einen Beitrag abgeben.
    [Quelle: Häufig gestellte Fragen]

    Grüße,

    Robert


    Robert Breitenhofer, MICROSOFT  Twitter Facebook
    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass im Rahmen dieses Forums, welches auf dem Community-Prinzip „Entwickler helfen Entwickler“ beruht, kein technischer Support geleistet werden kann oder sonst welche garantierten Maßnahmen seitens Microsoft zugesichert werden können.

    Dienstag, 21. Februar 2012 09:06
    Moderator
  • Hallo MaThoPa1973,

    Ich gehe davon aus, dass die Antwort Dir weitergeholfen hat.
    Solltest Du noch "Rückfragen" dazu haben, so gib uns bitte Bescheid.

    Grüße,
    Robert


    Robert Breitenhofer, MICROSOFT  Twitter Facebook
    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass im Rahmen dieses Forums, welches auf dem Community-Prinzip „Entwickler helfen Entwickler“ beruht, kein technischer Support geleistet werden kann oder sonst welche garantierten Maßnahmen seitens Microsoft zugesichert werden können.

    Freitag, 9. März 2012 09:18
    Moderator
  • Hallo Lieber Markus

    Leider habe ich erst heute um 14h von Deinem Problem gelesen,

    zuvor habe ich das gleiche Problem ins Forum gestellt.

    Ein ordendlich- in einer älteren Version- laufendes Programm zeigte bei mir den gleichen Ablauf,den Du geschildert hast. Auch ein kleines Testprogramm läuft nicht.

    In der Startseite von Visual Basic 2010 wird ein Übungsprogramm (das 1.) gezeigt, das ein Bild einlesen soll. Auch das steigt an der betreffenden Stelle aus.

    Ich werde nun Deine oben beschriebene Lösung (Net framework 3.5) versuchen, sehe das aber nur als Krücke an. Das Problem scheint im Net framework 4.0 zu liegen.

    (Ich habe das gleiche Affentheater Wie Du durchlebt, wir können uns gegenseitig leid tun)

    ciao Michael

    Donnerstag, 15. März 2012 13:31
  • hallo Markus, noch mal ein Versuch einer Antwort:

    In VB Sudio 11 beta gibt es die Möglichkeit: Debuggen--> "Start Performance Analysis" zu wählen.

    Dann laufen die Programme richtig ab, jedoch gibt es eine Warnmeldung:

    Profil started

    Warning VSP2355: Some Windows Counters will not be collected, without this data, some performance rules may not fire.

    Wie man damit umgeht, weiß ich noch nicht, habe aber die Hoffnung, dass mir ein Forenmember(Herr Breitenhofer) hier weiter hilft.

    Wenn ich das gelöst bekomme, melde ich mich noch einmal.

    ciao MM

    Dienstag, 20. März 2012 15:54
  • ... Im Anschluss habe ich unter erweiterten Komplilierungseinstellungen einfach mal ein anders .Net Framework, als das 4.0 oder 4.0 Client Profile ausgewählt. Und siehe da... ich kann jedes x-beliebige .Net Framework auswählen. Bis einschließlich 3.5 und 3.5 Client Profile läuft alles wie gewohnt, der OpenFileDialog öffnet sich, eine Datei kann ausgewählt werden und wird mir im Anschluss in dem dafür vorgesehenen Textfeld angezeigt.

    Ergebnis ist also: Mein .Net Framework 4.0 hat einen Hau weg! Keine Ahnung warum, weshalb und wieso. Hat mir vielleicht das letzte Sicherheits-Update mein .Net Framework 4.0 abgeschossen? Ist das möglich? Und wieso nur bei mir? Und wo bekomme ich jetzt ein neues her?...

    Hallo Markus,

    Es ist jetzt bereits 9 Monate her, aber ich habe mit Microsoft Visual C# 2010 Express unter Windows XP Professional SP3 dasselbe Problem immer noch.

    Das ist die letzte Meldung im Output Fenster: "The program '[3644] TerrainConverter.vshost.exe: Managed (v4.0.30319)' has exited with code -1073741816 (0xc0000008)".

    Dein Tip mit der Wahl des .NET Frameworks 3.5 hat mich endlich weitergebracht. So kann ich wenigstens Debuggen. Wenns mal läuft kann ich ja immer noch wieder das Framework wechseln.

    Ich glaube nicht, dass es an einem unsauber installierten Framework liegt. Bei mir haben Cleanup und Neuinstallation jedenfalls nichts gebracht und auch das Service Pack1 von Visual Studio 2010 nicht.

    Ich möchte nicht ausschliessen, dass der Fehler im Zusammenhang mit einer Anwendung auftritt, die auch noch läuft. Ich erwähne das, weil ich sowas schon einmal hatte. Ich vermute das Problem aber eher irgendwo im Zusammenhang mit einem Security-Update, da es auch dann noch passiert, wenn ich inklusive Antivirus alles runterfahre, das nicht unbedingt mitlaufen muss.

    Donnerstag, 1. November 2012 12:44
  • Hallo,

    für alle, die nach der langen Zeit noch mitlesen oder diesen Thread erst in Zukunft ergooglen: Ich hatte das gleiche Problem. Die gute Nachricht ist, dass ich die Ursache auf meinem PC gefunden habe.

    Aber der Reihe nach.

    Nach langen Jahren nativer C++-Entwicklung schien es mir an der Zeit, die schöne und gar nicht mehr so neue Welt von C#- und .NET zu ergründen. Ich lud also Visual C# 2010 Express herunter und startete das PictureViewer-Tutorial. Bald durfte ich meine erste C#-Codezeile eintippen...

        if (openFileDialog1.ShowDialog() == DialogResult.OK)

    ...und schon nahm das Drama seinen Lauf. Auch bei mir stieg das Programm an diesem Punkt einfach aus. Alle Symptome waren wie in diesem Thread beschrieben: Das Ausgabefenster enthielt einen Hinweis auf den Exit Code 0xc0000008. Außerdem funktionierte das Programm, wenn es ohne Debugger oder mit einem älteren Framework lief.

    Da mir der Debugger der Express-Version zu beschränkt schien, installierte ich eine Testversion von VS 2010 Professional. Dort fand ich in den Projekteigenschaften die Option "Enable unmanaged code debugging". Mit dieser Option hielt das Programm nun tatsächlich an. Ich konnte den Call Stack inspizieren, wo die SHNDLERS.DLL ganz weit oben stand. Wie sich herausstellte, gehört diese DLL zum GMX Upload Manager, einem Programm, das sich in die Shell einklinkt. Ich habe den Störenfried deinstalliert, den PC zur Sicherheit neu gestartet und siehe da: Das Problem ist nicht mehr aufgetreten!

    Möglicherweise gibt es neben dem GMX Upload Manager noch andere unverträgliche Programme. Mittels "unmanaged code debugging" sollte man diese aber ebenfalls enttarnen können.



    • Bearbeitet Frotz Mittwoch, 27. Februar 2013 21:11
    Mittwoch, 27. Februar 2013 21:03
  • Also auch wenn ich dafür gevoted habe, eine wirkliche Lösung für das Problem sehe ich hier eigentlich nicht. Als Workaround hat es mir geholfen zu wissen, dass das Problem mit älteren .NET Versionan als 4.0 funktioniert. Jetzt brauche ich aber System.XML.Linq und bin somit am Anschlag, da ich dafür eine neuere .NET Version benötige.

    Mich würde interessieren wie andere das Problem gelöst haben. Bei mir hat eine Neuinstallation von .NET 4 nichts gebracht.

    Mittwoch, 18. Dezember 2013 11:47
  • Hallo Peter,

    welches Problem hast Du genau?

    Das hier beschriebene Problem bezieht sich primär auf den OpenFileDialog und der ist von der OS Verson abhängig, da es sich dabei um die CommonDialog Erweiterung handelt, die als Klasse in .NET eingebunden ist.

    Das von Frotz ergänzend beschriebene Problem resultiert von einer (unsauberen) DLL her.

    LINQ TO XML ist ab .NET 3.5 (bitte mit SP1) dabei und wäre für alle Versionen ab Visual Studio 2008 verfügbar, vorausgesetzt .NET 3.5 (oder höher) ist als Ziel-Plattform eingestellt.

    Wenn Du VS 2010 (bitte mit SP1) verwendest, so wäre für .NET 4 die letzte Erweiterung .NET 4.0.3, siehe http://blogs.msdn.com/b/dotnet/archive/2012/03/05/update-4-0-3-for-the-microsoft-net-framework-4.aspx

    Ebenso wird durch .NET 4.5 (VS 2012) bzw. .NET 4.5.1 (VS 2013) ein Update vorgenommen, siehe Kompatibilität von .NET Framework-Versionen

    Gruß Elmar

    P.S.: Es wäre besser gewesen eine neue Frage zu eröffnen, ggf. mit Hinweis diese Diskussion.

    • Als Antwort vorgeschlagen Peter Gloor Donnerstag, 19. Dezember 2013 14:36
    Mittwoch, 18. Dezember 2013 13:11
    Beantworter
  • Hallo Elmar,

    Vielen Dank für die Antwort. Das mit LINQ TO XML mit .NET 3.5 scheint ein guter Hinweis zu sein, dass ich es doch noch auf die Reihe kriege.

    Ich habe seit dem 1. Novemer 2012 exakt dasselbe Problem wie es ursprünglich von Markus beschrieben wurde. Ich habe mir damals mit dem Rückstufen des Frameworks auf 3.5 geholfen und war soweit ganz zufrieden.

    Jetzt, ein Jahr später, wollte ich auf dem Rechner ein letztes Mal ein paar Auswertungen machen und musste dafür den Code anpassen, da mir die Daten nur noch als XML Dateien zur Verfügung stehen. Dabei bekam ich eine Meldung mit dem Hinweis, dass System.Linq oder System.Linq.XML (weiss jetzt nicht mehr genau welche) vom Framework nicht unterstützt wird. Wenn Du schreibst, dass Linq To XML ab .NET 3.5 verfügbar ist, dann muss ich da nachhacken. Abgesehen davon, dass auf dem Rechner nur noch Viual Studio 2010 Express installiert ist, ist der Rechner mit allen Updates absolut auf dem aktuellsten Stand, d.h. es müsste eigentlich funktionieren.

    Eine kleine Spezialität, die noch zu erwähnen ist: der Rechner war mal in einer Domäne und ist es immer noch, aber die Domäne gibt es nicht mehr. Das hat mir anderweitig schon Probleme bereitet, deshalb erwähne ich es.

    Die Tage des Rechners sind gezählt und ich habe schon mal angefangen meine Klassen in einer Konsolen Applikation zu entwickeln und debuggen. So komm ich auf jeden Fall über die Runden. Aber in der Hoffnung, dass sich hier neues ergeben hat, guckte ich hier nochmals nach.

    Gruss Peter


    • Bearbeitet Peter Gloor Donnerstag, 19. Dezember 2013 11:42
    Donnerstag, 19. Dezember 2013 11:41
  • Diesmal hat es geklappt. Beim Wechsel auf .Net Framework 3.5 bekomme ich bezüglich System.XML.Linq oder System.Linq keine Fehlermeldung mehr. Nachdem ich die Anwendung für .Net Framework 3.5 neu erstellt habe läuft das Kompilieren durch und die Anwendung funktioniert auch beim Debuggen ohne Probleme.

    Vielen Dank nocheinmal!

    Donnerstag, 19. Dezember 2013 14:36
  • Hallo

    Hatte Gestern das selbe Problem. Nach langem suchen und dem Hinweis von Frotz habe ich die OverlayIcon.dll von Wuala ausfindig machen können. diese habe ich deinstalliert und alles läuft wieder normal. Hinweis: Wuala habe ich bereits seit über einem Jahr installiert.

    Gruss Ueli

    Freitag, 28. Februar 2014 10:21
  • Jetzt musste ich herzhaft lachen :-) Auf die Idee, dass das Problem an Wuala liegen könnte, muss man zuerst einmal kommen. Wuala ist auf dem Rechner tatsächlich auch installiert und könnte somit gut die Ursache des Problems sein. Ich werde das nicht mehr Testen da der Rechner nur noch als Printserver für einen speziellen Drucker dient und ich nicht noch Probleme mit der Druckersoftware riskieren möchte.

    Samstag, 1. März 2014 16:17