none
Benchmark für Windows Server 2012 R2

    Frage

  • Hallo,

    gibt es irgendein Freeware-Programm um die Performance eines Windows Server 2012 R2 zu messen? Irgendwie kommt mir der Server so langsam vor, obwohl er rein vom Prozessor her eigentlich einigermaßen zügig laufen sollte (Intel Xeon E5-1650V2, 64 GB DDR3 ECC RAM, HDD 2x HDD 2,0 TB SATA Enterprise).

    Ich würde das gerne irgendwie objektiv überprüfen.

    Grüße

    Stefan

    Donnerstag, 3. März 2016 20:58

Alle Antworten

  • Am 03.03.2016 schrieb Stefaktiv:

    gibt es irgendein Freeware-Programm um die Performance eines Windows Server 2012 R2 zu messen? Irgendwie kommt mir der Server so langsam vor, obwohl er rein vom Prozessor her eigentlich einigermaßen zügig laufen sollte (Intel Xeon E5-1650V2, 64 GB DDR3 ECC RAM, HDD 2x HDD 2,0 TB SATA Enterprise).

    Es gibt den Ressourcenmonitor im Server. Evtl. hilft der weiter.

    Was genau kommt dir denn langsam vor? Was genau sind das für HDDs? An
    genau welchem Controller mit welcher Firmware (kein Treiber) hängen
    die Platten? Ist das ein Raid-Controller? Was läuft auf dem Server?

    Servus
    Winfried


    WSUS Package Publisher: http://wsuspackagepublisher.codeplex.com/
    HowTos für WSUS/WPP: http://www.wsus.de/wpp
    GPO's: http://www.gruppenrichtlinien.de
    NNTP-Bridge für MS-Foren: http://communitybridge.codeplex.com/

    Samstag, 5. März 2016 12:32
  • Also insgesamt reagiert der Windows Server langsam. Wenn man z.B. die Windows-Taste drückt und einen Begriff wie "Systemsteuerung" eingibt, dann dauert es mehrere Sekunden, bis endlich die Schrift erscheint und ein Ergebnis angezeigt wird.

    Festplatten: zwei HDD mit je 2 TB. Typ: Western Digital WDC WD2000FYYZ-01UL1B1

    Die Festplatten laufen im Software-Raid. Also mit der Windows-eigenen Spiegelung. Hardware-Raid gibt es nicht bzw. würde extra kosten.

    Auf dem Server läuft nur ein SQL Server 2014 Express sowie der Dienst "Routing & RAS" zur Einwahl via VPN.

    Samstag, 5. März 2016 20:06
  • Gerade habe ich gesehen, dass im Gerätemanager bei "Andere Geräte" eine ganze Latte an Einträgen ohne Treiber zu finden ist:

    - Basissystemgerät (fast 50 x!!)
    - Leistungsindikatoren (3 x)
    - Systeminterrupt-Controller (1 x)

    Folgende Zusatzinformationen findet sich bei "Ereignisse":

    - PCI\VEN_8086&DEV_0E28&SUBSYS_062B15D9&REV_04\3&11583659&0&28
    - PCI\VEN_8086&DEV_0E22&SUBSYS_062B15D9&REV_04\3&11583659&0&22
    - PCI\VEN_8086&DEV_0EC0&SUBSYS_062B15D9&REV_04\3&4f11e61&0&50
    - PCI\VEN_8086&DEV_0E36&SUBSYS_062B15D9&REV_04\3&4f11e61&0&9D
    - PCI\VEN_8086&DEV_0E34&SUBSYS_062B15D9&REV_04\3&4f11e61&0&99
    - PCI\VEN_8086&DEV_0E30&SUBSYS_062B15D9&REV_04\3&4f11e61&0&71
    - PCI\VEN_8086&DEV_0E2C&SUBSYS_062B15D9&REV_04\3&11583659&0&2C

    Woran könnte das liegen bzw. welcher Treiber wird benötigt?

    Samstag, 5. März 2016 20:14
  • Am 05.03.2016 schrieb Stefaktiv:

    Also insgesamt reagiert der Windows Server langsam. Wenn man z.B. die Windows-Taste drückt und einen Begriff wie "Systemsteuerung" eingibt, dann dauert es mehrere Sekunden, bis endlich die Schrift erscheint und ein Ergebnis angezeigt wird.

    Fehlermeldungen im Eventlog?

    Festplatten: zwei HDD mit je 2 TB. Typ: Western Digital WDC WD2000FYYZ-01UL1B1

    Firmware der Platten aktualisieren.
    http://www.wdc.com/wdproducts/wdsmartwareupdate/firmware.asp?id=wdfGeneric&os=win

    Ist das BIOS aktuell? Wenn nein, updaten. Ist das ein richtiger
    Server oder ein selbst zusammengestellter Computer? Details?

    Die Festplatten laufen im Software-Raid. Also mit der Windows-eigenen Spiegelung. Hardware-Raid gibt es nicht bzw. würde extra kosten.

    Ein RAID-Controller macht schon Sinn. Die Arbeit die sonst der
    Raid-Controller macht, muss jetzt die Software ausführen. Und wenn die
    HDDs recht langsam sind, und SATA-HDDs mit 7200RPM sind für mich
    langsam, kommt das am Ende raus.

    Servus
    Winfried


    WSUS Package Publisher: http://wsuspackagepublisher.codeplex.com/
    HowTos für WSUS/WPP: http://www.wsus.de/wpp
    GPO's: http://www.gruppenrichtlinien.de
    NNTP-Bridge für MS-Foren: http://communitybridge.codeplex.com/

    Sonntag, 6. März 2016 11:57
  • Am 05.03.2016 schrieb Stefaktiv:

    Gerade habe ich gesehen, dass im Gerätemanager bei "Andere Geräte" eine ganze Latte an Einträgen ohne Treiber zu finden ist:

    - Basissystemgerät (fast 50 x!!)
    - Leistungsindikatoren (3 x)
    - Systeminterrupt-Controller (1 x)

    Wow, die Geräte bzw. der Computer ist wohl nicht für dieses OS
    gemacht, bzw. das OS bringt keine Treiber mit. Chipsatztreiber beim
    Hersteller des Mainboard gedownloadet und installiert? Vermutlich gibt
    es gar keine Treiber vom Hersteller des Mainboards, weil das Board
    nicht für ein Server OS freigegeben ist.

    Folgende Zusatzinformationen findet sich bei "Ereignisse":

    - PCI\VEN_8086&DEV_0E28&SUBSYS_062B15D9&REV_04\3&11583659&0&28
    - PCI\VEN_8086&DEV_0E22&SUBSYS_062B15D9&REV_04\3&11583659&0&22
    - PCI\VEN_8086&DEV_0EC0&SUBSYS_062B15D9&REV_04\3&4f11e61&0&50
    - PCI\VEN_8086&DEV_0E36&SUBSYS_062B15D9&REV_04\3&4f11e61&0&9D
    - PCI\VEN_8086&DEV_0E34&SUBSYS_062B15D9&REV_04\3&4f11e61&0&99
    - PCI\VEN_8086&DEV_0E30&SUBSYS_062B15D9&REV_04\3&4f11e61&0&71
    - PCI\VEN_8086&DEV_0E2C&SUBSYS_062B15D9&REV_04\3&11583659&0&2C

    Woran könnte das liegen bzw. welcher Treiber wird benötigt?

    Erste Anlaufstelle ist der Hersteller des Mainboard. Chipsatztreiber
    und andere Treiber downloaden. Langsam anfangen, zuerst das BIOS
    updaten, anschließend zwei oder dreimal neu starten. Läuft alles
    wieder? Wenn ja, dann die Chipsatztreiber installieren. Jetzt wieder
    zwei oder dreimal neu starten. Abschalten und die Firmware der HDDs
    aktualisieren. Achtung! Datensicherung! Datensicherung! Erst wenn
    beide HDDs auf gleichem Firmwarestand sind, wieder in den 'Server'
    einbauen.

    Servus
    Winfried


    WSUS Package Publisher: http://wsuspackagepublisher.codeplex.com/
    HowTos für WSUS/WPP: http://www.wsus.de/wpp
    GPO's: http://www.gruppenrichtlinien.de
    NNTP-Bridge für MS-Foren: http://communitybridge.codeplex.com/

    Sonntag, 6. März 2016 12:10
  • Am 05.03.2016 schrieb Stefaktiv:

    Folgende Zusatzinformationen findet sich bei "Ereignisse":

    - PCI\VEN_8086&DEV_0E28&SUBSYS_062B15D9&REV_04\3&11583659&0&28
    - PCI\VEN_8086&DEV_0E22&SUBSYS_062B15D9&REV_04\3&11583659&0&22
    - PCI\VEN_8086&DEV_0EC0&SUBSYS_062B15D9&REV_04\3&4f11e61&0&50
    - PCI\VEN_8086&DEV_0E36&SUBSYS_062B15D9&REV_04\3&4f11e61&0&9D
    - PCI\VEN_8086&DEV_0E34&SUBSYS_062B15D9&REV_04\3&4f11e61&0&99
    - PCI\VEN_8086&DEV_0E30&SUBSYS_062B15D9&REV_04\3&4f11e61&0&71
    - PCI\VEN_8086&DEV_0E2C&SUBSYS_062B15D9&REV_04\3&11583659&0&2C

    Woran könnte das liegen bzw. welcher Treiber wird benötigt?

    Auf http://pcidatabase.com/ wirst Du sicherlich fündig.

    Servus
    Winfried


    WSUS Package Publisher: http://wsuspackagepublisher.codeplex.com/
    HowTos für WSUS/WPP: http://www.wsus.de/wpp
    GPO's: http://www.gruppenrichtlinien.de
    NNTP-Bridge für MS-Foren: http://communitybridge.codeplex.com/

    Sonntag, 6. März 2016 12:14
  • Der Tipp war schon mal hilfreich. Die Vendor-ID zeigt mir, dass alle Probleme auf fehlende Treiber von Intel zurückgehen.

    Der Dedicated Server selbst muss schon für Windows 2012 R2 zugelassen sein. Denn der Hoster bietet auch für einen Aufpreis eine direkte Installation von Windows auf dem Server an. Nur hatten wir schon eine eigene Lizenz für das Betriebssystem.

    Auf jeden Fall hab ich die Firma mal angeschrieben, ob es irgendwelche Treiber zu der Hardware gibt. Vielleicht versteckt sich das ISO-Abbild der Treiber-CD ja irgendwo.

    Ach ja, die Eckdaten des Servers sind:

    Intel Xeon E5-1650V2
    RAM: 64 GB DDR3 ECC reg.
    HDD 2x HDD 2,0 TB SATA Enterprise

    • Bearbeitet Stefaktiv Sonntag, 6. März 2016 21:05
    Sonntag, 6. März 2016 21:03