none
VBA Code ist weg

    Frage

  • Hallo,

    ich habe jetzt 2 x hintereinander ein Problem mit einer accdb-Datei gehabt. 1 x wollte ich den VBA-Code mit einem Kennwort schützen. Nach dem erneuten Öffnen der Datei kam die Meldung, das es Probleme mit dem VBA-Code gibt. Ich habe dann festgestellt, dass z.B. die Module vom Namen her noch vorhanden war, nicht jedoch der Code dahinter. Auch alle Formular-Module waren weg. Beim 2. Mal ist es einem Anwender passiert. Bei ihm sollen vorher Netzwerkfehlermeldungen hochgekommen sein.

    Ich konnte zwar mit einer Sicherung weiter arbeiten, doch wüsste ich gerne mal ob jemand so ein Problem auch schon gehabt hat und wie man das umgehen kann? Es handelt sich hier um eine ACCESS 2013 Version.

    Gruß Anne

    Noch eine Ergänzung - 29.11.13, ca. 14:00:
    Heute Morgen hat es das gleiche Problem wieder gegeben. Dabei hat die Datei gestern Abend problemlos funktioniert. Auch eine funktionierende Sicherung geht heute nicht mehr.

    Eine 2. Ergänzung - 29.11.13, ca. 15:45:
    Ich habe gerade erfahren, dass der Test von einem anderen Rechner (Produktivrechner) durchgeführt worden ist. Beim Testrechner funktioniert die accdb-Datei auch heute problemlos. Wobei dieses Problem beim 1. Mal beim Testrechner aufgetaucht ist.

    • Bearbeitet Annegret Freitag, 29. November 2013 14:50
    Freitag, 29. November 2013 13:21

Alle Antworten

  • Am 29.11.2013 schrieb Annegret:

    ich habe jetzt 2 x hintereinander ein Problem mit einer accdb-Datei gehabt. 1 x wollte ich den VBA-Code mit einem Kennwort schützen. Nach dem erneuten Öffnen der Datei kam die Meldung, das es Probleme mit dem VBA-Code gibt. Ich habe dann festgestellt, dass z.B. die Module vom Namen her noch vorhanden war, nicht jedoch der Code dahinter. Auch alle Formular-Module waren weg. Beim 2. Mal ist es einem Anwender passiert. Bei ihm sollen vorher Netzwerkfehlermeldungen hochgekommen sein.

    Wenn Du den Zugriff schützen willst, würde ich auf ACCDE umstellen.

    Ich konnte zwar mit einer Sicherung weiter arbeiten, doch wüsste ich gerne mal ob jemand so ein Problem auch schon gehabt hat und wie man das umgehen kann? Es handelt sich hier um eine ACCESS 2013 Version.

    Kannst Du die Access 2010 Runtime benutzen? Incl. SP2 ist die IMHO
    etwas ausgereifter als Access 2013.


    Servus
    Winfried

    Gruppenrichtlinien
    WSUS Package Publisher
    HowTos zum WSUS Package Publisher
    NNTP-Bridge für MS-Foren

    Freitag, 29. November 2013 17:13
  • Hallo Winfried,

    danke für Deine Antwort. Zu Deinen Fragen: Nein, es kann nicht auf Access 2010 Runtime umgeschaltet werden, da alle Rechner vorkonfiguriert sind und keine im Konzern die gleichen Einstellungen haben sollen.

    Zum Schutz mit einer ACCDE: Nach dem letzten Versuch eine ACCDE zu erstellen, passierte genau das gleiche nochmals. Der VBA-Code war weg.

    Übrigens wurde während der Testphase (ca. 6 Wochen) mit dieser accdb gearbeitet - ohne Probleme.

    Gruß Anne

    Samstag, 30. November 2013 19:23
  • Am 30.11.2013 schrieb Annegret:

    danke für Deine Antwort. Zu Deinen Fragen: Nein, es kann nicht auf Access 2010 Runtime umgeschaltet werden, da alle Rechner vorkonfiguriert sind und keine im Konzern die gleichen Einstellungen haben sollen.

    Du meinst wohl 'alle im Konzern sollen gleich', oder nicht? ;)

    Zum Schutz mit einer ACCDE: Nach dem letzten Versuch eine ACCDE zu erstellen, passierte genau das gleiche nochmals. Der VBA-Code war weg.

    Erst nach einer gewissen Zeit oder gleich nach der Erstellung?

    Übrigens wurde während der Testphase (ca. 6 Wochen) mit dieser accdb gearbeitet - ohne Probleme.

    Naja, der Krug geht solange zum Brunnen bis er bricht.

    Welche Sicherheitssoftware läuft ständig im Hintergrund?


    Servus
    Winfried

    Gruppenrichtlinien
    WSUS Package Publisher
    HowTos zum WSUS Package Publisher
    NNTP-Bridge für MS-Foren

    Samstag, 30. November 2013 19:47
  • Hallo Winfried,

    sorry, dass ich mich erst jetzt wieder melde, aber bis jetzt habe ich keine abschließenden Erkenntnisse. Trotzdem möchte ich kurz auf Deine Fragen antworten:

    Die Fragen "Wann der Code weg war!". Bei dem einen Rechner immer direkt. Nach Rücksprache mit dem Kunden wurde am Tag bevor das zum 1. Mal passiert ist zusätzlich zur Office 2013 Version noch ein EXCEL 2007 installiert. Ich hatte angenommen, das so etwas in dem Konzern nicht passiert, aber anscheinend gibt es doch Ausnahmen.

    An der Sicherheitssoftware kann es nicht liegen, die sind auf allen Rechnern gleich.

    Da dieses Problem aber jetzt doch nur noch bei einem Rechner auftritt, wird der Rechner jetzt neu aufgesetzt. Solange arbeitet der User mit meinem Testrechner. Sobald der User mit seinem neu aufgesetzten Rechner wieder arbeitet, melde ich mich wieder.

    Gruß Anne

    Freitag, 6. Dezember 2013 09:56
  • Am 06.12.2013 schrieb Annegret:

    Die Fragen "Wann der Code weg war!". Bei dem einen Rechner immer direkt. Nach Rücksprache mit dem Kunden wurde am Tag bevor das zum 1. Mal passiert ist zusätzlich zur Office 2013 Version noch ein EXCEL 2007 installiert. Ich hatte angenommen, das so etwas in dem Konzern nicht passiert, aber anscheinend gibt es doch Ausnahmen.

    Es gibt immer Ausnahmen. ;)

    An der Sicherheitssoftware kann es nicht liegen, die sind auf allen Rechnern gleich.

    Einspruch! Sicherheitssoftware hat schon alles mögliche und unmögliche
    auf einzelnen Rechnern verursacht, deshalb ist das immer so ziemlich
    das erste was man rückstandsfrei deinstalliert.

    Da dieses Problem aber jetzt doch nur noch bei einem Rechner auftritt, wird der Rechner jetzt neu aufgesetzt. Solange arbeitet der User mit meinem Testrechner. Sobald der User mit seinem neu aufgesetzten Rechner wieder arbeitet, melde ich mich wieder.

    OK, dann harren wir der Dinge die da kommen. ;)


    Servus
    Winfried

    Gruppenrichtlinien
    WSUS Package Publisher
    HowTos zum WSUS Package Publisher
    NNTP-Bridge für MS-Foren

    Freitag, 6. Dezember 2013 14:56
  • Der Rechner wurde komplett neu aufgesetzt. Jetzt funktioniert alles ohne Probleme.
    Ich gehe davon aus, dass die nachträgliche Installation von EXCEL 2007 in einer Office 2013er-Umgebung das Problem verursacht hat.

    Nochmals Danke für die Tipps.

    Gruß Anne 

    Montag, 9. Dezember 2013 21:37
  • Hallo Annegret

    Kannst Du mal etwas über die Art, wie die Anwendung verteilt wird, schreiben? Hast Du eine saubere FrontEnd/BackEnd Auftrennung? Haben die Benutzer eine eigene, lokale Kopie der Anwendung? Wenn ich lese, dass diese eine ACCDB und keine ACCDE benutzen.

    Das Whitepaper "Betrieb von Access Anwendungen", das es beim www.dbdev.org gibt, stimmt in weitesten Teilen auch für A2013. Du solltest da die wichtigsten Punkte mal durchgehen, damit kannst Du die Stabilität wesentlich erhöhen und Probleme mit Netzwerkfehlern ausschliessen. Der Benutzer muss auf jeden Fall mit einer lokalen Frontend Kopie arbeiten.

    Ansonsten solltest Du auch mal eine Decompile machen (auf jeden Fall immer, bevor Du eine ACCDE auslieferst). Falls nach dem Decompile der Code weg ist, ist der Verdacht ziemlich gross, dass der kanonische Code einen "Schuss" hat und die ACCDB repariert werden müsste. Die einfachste Methode ist eine neue ACCDB anzulegen und alles dort hinein zu importieren.

    Gruss
    Henry

    "Annegret" schrieb im Newsbeitrag news:f04e8ef5-91cd-429f-919f-d940851ccc8f@communitybridge.codeplex.com...

    Zum Schutz mit einer ACCDE: Nach dem letzten Versuch eine ACCDE zu
    erstellen, passierte genau das gleiche nochmals. Der VBA-Code war weg.
    Übrigens wurde während der Testphase (ca. 6 Wochen) mit dieser accdb
    gearbeitet - ohne Probleme.

    Dienstag, 10. Dezember 2013 09:17