none
Bootmanager wird in Hyper-V nicht angezeigt

    Frage

  • Hallo Support-Team,

    wir arbeiten gerade daran, eine virtuelle Maschine für das Deployment unserer Windows-Installationen zu erstellen. Das Besondere daran ist, dass wir auf der ersten Festplatte vier Betriebssysteme auf vier primären Partitionen für den Multiboot unter MBR-Partitionstabelle bereitstellen wollen. Dazu gibt es eine zweite Festplatte mit einer erweiterten Partition für die Daten.

    Die Betriebssysteme sollen immer im gleichen Schema nach C: für die Systempartition und D: für die Daten hergestellt werden. Dazu verwenden wir die Verstecken-Funktion von primären Partitionen, die der Bootmanager Boot-US  zur Verfügung stellt.

    Dieser Bootmanager wird in den MBR der ersten Festplatte installiert. Das funktioniert auch und ist auch bedienbar. Leider wird die grafische Umgebung dafür unter Hyper-V nicht bereitgestellt.

    Mit dem Entwickler arbeiten wir gerade an einer Lösung, aber bisher ohne Erfolg. Kann das Hyper-V Team die Frage beantworten, warum das grafische Bootmenü unter Hyper-V nur schwarz erscheint (wie gesagt, die Bedienung ist gegeben, muss aber blind erfolgen).

    Hyper-V wird unter Windows Server 2016 verwendet und hat die Erweiterung installiert, dass eine RemoteFX Grafikkarte der VM hinzugefügt werden kann. Auch ist die Hardwarevirtualisierung im BIOS aktiv.

    Ich freue mich auf eine Antwort und bedanke mich dafür im Voraus!

    Mittwoch, 31. Januar 2018 08:58