none
Access - SQL 2008 Express, verzögertes Öffnen von Tabellen

    Allgemeine Diskussion

  • Hallo,

    folgendes Problem:

    Zum Testen wurde eine mdb unter A2007 mit dem Upsizing-Assitenten aufgeteilt. Zwei Tabellen (ohne Beziehung) wurden auf einen SQL-Server 2008 R2 Express migriert, vom Assitenten wurden auch die Tabellenverknüpfungen im Frontend eingerichtet.

    Unter gleichen Rahmenbedingungen wurde im Frontend folgendes festgestellt:

    a)
    Wird Tabelle1 geöffnet und wieder geschlossen, werden die Daten in weniger als einer Sekunde angezeigt (ist ok).

    b)
    Wird Tabelle2 geöffnet und wieder geschlossen, werden die Daten ebenfalls in weniger als einer Sekunde angezeigt (ist ok).

    c)
    Wird Tabelle1 geöffnet und nicht geschlossen und anschließend Tabelle2 geöffnet,  werden die Daten in Tabelle1 wie gehabt in weniger als einer Sekunde angezeigt (ist ok), aber das öffnen von Tabelle2 dauert ca. 5 Sekunden.
    (Gleiches Verhalten auch in umgekehrter Reihenfolge).

    d)
    Aber:
    Wird Tabelle1 geöffnet und nicht geschlossen und ein Datensatz bearbeitet und anschließend Tabelle2 geöffnet,  werden nun auch die Daten von Tabelle2 wie gehabt in weniger als einer Sekunde angezeigt.

     

    Vielleicht hat jemand eine Lösung oder einen Tipp?
    Vielen Dank!

    Gerd

    Sonntag, 23. Oktober 2011 16:23

Alle Antworten

  • hmm, klingt am ehesten nach AUTO_CLOSE der Datenbank.


    Sonntag, 23. Oktober 2011 17:34
    Moderator
  • Hallo, vielen Dank für die Antowrt! Auto_Close ist für diese Datenbank n i c h t aktiviert. Was ich in der Zwischenzeit zusätzlich noch bemerkt habe: 1. Das Problem tritt nur auf, wenn die Tabellen direkt geöffnet werden, oder wenn an diese Tabellen gebundenes Forms geöffnet sind. 2. Werden gleichzeitig zwei auf diesen Tabellen besierende ADODB-Recordsets geöffnet, klappt das ohne Zeitverzögerung, d. h. diese Recordsets werden in weniger als 10 ms geöffnet. 3. Ist eine Tabelle direkt geöffnet, dauert das Öffnen der unter Nr. 2 genannten Recordsets pro Recordset ca. 20 Sekunden länger! 4. Befindet sich der SQL-Server auf dem lokalen Rechner (im Konfig-Manager ist die Verbindungen TCP/IP deaktiviert und nur SharedMemory aktiv), können diese Tabellen ohne Zeitverlust nebeneinander geöffnet werden. Ich komme da einfach auf keinen grünen Zweig und kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, das es mit einem SQL-Server als Backend nicht möglich sein soll, ohne Zeitverlust gleichzeitig zwei Tabellen zu öffnen. Gruß Gerd
    Montag, 24. Oktober 2011 08:46
  • Hallo Gerd

    gerd_m wrote:

    Werden gleichzeitig zwei auf diesen Tabellen besierende ADODB-Recordsets
    geöffnet, klappt das ohne Zeitverzögerung, d. h. diese Recordsets werden
    in weniger als 10 ms geöffnet.

    ADODB? Bisher hattest Du nichts davon geschrieben. Hast Du es schon mal mit ODBC versucht?

    Gruss
    Henry

    Montag, 24. Oktober 2011 11:36
  • Hallo Herny, ADODB-Recordsets wurden nur in VB zum Testen verwendet. Die Verweise der beiden verknüpften Tabellen im Front auf das Backend sind so wie sie vom Upsizing-Assitenten eingerichtet worden sind. Eine ODBC-Datenquelle hatte ich bisher nicht eingerichtet, nun aber auch probiert. Auch mit diesen via ODBC verknüpften Tabellen zeigte sich das gleiche Verhalten. Gruß Gerd
    Montag, 24. Oktober 2011 14:09
  • Hallo Gerd

    gerd_m wrote:

    wie sie vom Upsizing-Assitenten eingerichtet worden sind. Eine
    ODBC-Datenquelle hatte ich bisher nicht eingerichtet, nun aber auch
    probiert. Auch mit diesen via ODBC verknüpften Tabellen zeigte sich das
    gleiche Verhalten.

    Sorry, in diesem Fall gehen auch mir die Ideen aus, woran es liegen könnte. Ich habe solches Verhalten mit dem SQL Server bisher noch nie beobachtet, habe aber bisher auch noch nie den SQL Server 2008 Express verwendet. Was ich in diesem Fall machen würde, wäre wohl den Profiles auf dem SQL 2008 mitlaufen zu lassen um zu schauen, was da im Hintergrund abläuft. Auch der Activity Monitor sollte hier hinweise geben können, allenfalls sogar ein ODBC Trace.

    Wieweit sowas auch mit der Express Edition machbar ist, entzieht sich meiner Kenntnis.

    Gruss
    Henry

    Mittwoch, 26. Oktober 2011 06:59
  • Hallo Hery, trotzdem vielen Dank! Gruß Gerd
    Mittwoch, 26. Oktober 2011 16:06