none
Kreuztabellen - Anzahl Zeilenüberschriften

    Frage

  • Access XP/2002/2003/2007:

    - Kreuztabelle zeigt in der Datenblattansicht in einigen Feldern leere Zellen bei Überschreitung von 13 Zeilenüberschriften (erforderlich: 18)

    - vorausgegangen sind Auswahlabfragen mit Berechnungen und Bedingungen

    - Windows XP prof. 32 bit, 2 x 2 GB Hauptspeicher vorhanden


    Freitag, 5. August 2011 15:21

Antworten

  • Hallo Bogdan,

    danke für die Info.

    Inzwischen habe ich meinen Fehler gefunden. 

    In der Kreuztabelle habe ich die Funktion "ErsterWert" für alle Text-/Memo-Felder

    mit Inhalten von weit über 50 Zeichen an Stelle von "Gruppierung" eingesetzt.

    Offensichtlich wurde der Arbeitsspeicherbereich des AccessXP/2003/2007 durch die Funktion "Gruppierung"

    doch gehörig überstrapaziert.

    Die SDB.mdb (falsche Personendaten; abgespeckte Variante) und ein Word-2003-Dokument mit wesentlichen Infos

    habe ich auf SkyDrive geladen.

     

    Grüße

    Ulrich Berger

    Montag, 12. September 2011 07:09
  • Hallo Peter,

    danke für die Info. Mit SQL stehe ich etwas auf "Kriegsfuß". Die grafische Oberfläche ist mir lieber. Trotzdem hier meine jetzige Lösung, die im TRANSFORM-/SELECT-Abschnitt funktionell geändert wurde (Ausschnitte):

    TRANSFORM First([A ASZ FS].[ZNB$]) AS [ErsterWertvonZNB$]
    SELECT [A ASZ FS].Klasse, [A ASZ FS].Nachname,  ..., First([A ASZ FS].Zeugnisanmerkung) AS ErsterWertvonZeugnisanmerkung,...
    FROM [A ASZ FS]
    GROUP BY [A ASZ FS].Klasse, [A ASZ FS].Nachname, ..., [A ASZ FS].DNE, [A ASZ FS].[DNG$], [A ASZ FS].WF, ...
    ORDER BY [A ASZ FS].Klasse, [A ASZ FS].Nachname, [A ASZ FS].Vorname, [A ASZ FS].Geburtsdatum
    PIVOT [A ASZ FS].Fach;

    Für alle Text-/Memofelder, die nicht sortiert werden müssen, habe ich "ErsterWert" verwendet und die Daten waren nun vollständig.

     

    Grüße

    Ulrich Berger

    Montag, 12. September 2011 07:28

Alle Antworten

  • Hallo Ulrich,                                                    

    Also die Datenbankansicht zeigt 18 Spalten, aber nur 13 davon sind mit Daten belegt. Die Spalten mit Berechnungen und Bediengungen sind einfach leer. Es hängt sehr von der Abfrage ab. Ich wuerde erst die Berechnungen und Bedingungen aus der Abfrage entfernen, und eine nach der anderen sie wieder einfuegen und sie umschreiben bis es klappt...

    Grüße,

    Bogdan



    • Als Antwort markiert Ulrich Berger Montag, 5. September 2011 11:23
    • Tag als Antwort aufgehoben Ulrich Berger Mittwoch, 7. September 2011 06:23
    Donnerstag, 11. August 2011 08:35
    Moderator
  • Danke für die Antwort.

    Ich habe eine  Datenblattansicht der Kreuztabelle hinzugefügt.

    Wie zu erkennen ist, gibt es in einzelnen Zellen Ausfälle. Die vorausgehenden 2 Auswahlabfragen, eine mit Personendaten und die andere mit Notenberechnungen sind stets vollständig. Nur in der Kreuztabelle werden nach Hinzufügen einer 14. Zeilenüberschrift weniger Fächerdaten, nach hinzufügen einer 15. Zeilenüberschrift noch weniger ausgegeben, usw.

    Ich könnte auch eine SDB.mdb mit erfundenen Personendaten mailen.

     

    Gruß

    Uli

    Montag, 5. September 2011 11:47
  • Hallo,

    Ich habe eine  Datenblattansicht der Kreuztabelle hinzugefügt.

    Wie zu erkennen ist, gibt es in einzelnen Zellen Ausfälle. Die vorausgehenden 2 Auswahlabfragen, eine mit Personendaten und die andere mit Notenberechnungen sind stets vollständig. Nur in der Kreuztabelle werden nach Hinzufügen einer 14. Zeilenüberschrift weniger Fächerdaten, nach hinzufügen einer 15. Zeilenüberschrift noch weniger ausgegeben, usw.

    Ich könnte auch eine SDB.mdb mit erfundenen Personendaten mailen.


    Ich verstehe deine Frage so, dass Spalten, fuer die keine Daten ermittelt werden konnten, in der Pivottabelle ausgeblendet werden. Wenn du das vermeiden willst, musst du in der SQL-Ansicht der Pivot-Abfrage die IN-Klausel anfuegen. Beispiel:

    TRANSFORM ...
    SELECT ...
    FROM ...
    WHERE ...
    GROUP BY ...
    PIVOT ... IN ('Englisch', 'Mathematik', 'Wirtschaft', ...)

    Gruss - Peter

     

    Montag, 5. September 2011 12:06
    Moderator
  • Hallo Ulrich,

    Bitte lade die SDB.mdb auf SkyDrive mit paar Hinweise, wie ich damit das Problem nachstellen kann. Hier gibt es Details über: Wie nutze ich den SkyDrive?

    Grüße,

    Bogdan


    Ich bin gerne bei den Foren. Es kommt von Herzen. Es wird aber keine implizite oder sonstige Garantie für die geposteten Antworte / Informationen gewährt
    Mittwoch, 7. September 2011 15:39
    Moderator
  • Hallo Bogdan,

    danke für die Info.

    Inzwischen habe ich meinen Fehler gefunden. 

    In der Kreuztabelle habe ich die Funktion "ErsterWert" für alle Text-/Memo-Felder

    mit Inhalten von weit über 50 Zeichen an Stelle von "Gruppierung" eingesetzt.

    Offensichtlich wurde der Arbeitsspeicherbereich des AccessXP/2003/2007 durch die Funktion "Gruppierung"

    doch gehörig überstrapaziert.

    Die SDB.mdb (falsche Personendaten; abgespeckte Variante) und ein Word-2003-Dokument mit wesentlichen Infos

    habe ich auf SkyDrive geladen.

     

    Grüße

    Ulrich Berger

    Montag, 12. September 2011 07:09
  • Hallo Peter,

    danke für die Info. Mit SQL stehe ich etwas auf "Kriegsfuß". Die grafische Oberfläche ist mir lieber. Trotzdem hier meine jetzige Lösung, die im TRANSFORM-/SELECT-Abschnitt funktionell geändert wurde (Ausschnitte):

    TRANSFORM First([A ASZ FS].[ZNB$]) AS [ErsterWertvonZNB$]
    SELECT [A ASZ FS].Klasse, [A ASZ FS].Nachname,  ..., First([A ASZ FS].Zeugnisanmerkung) AS ErsterWertvonZeugnisanmerkung,...
    FROM [A ASZ FS]
    GROUP BY [A ASZ FS].Klasse, [A ASZ FS].Nachname, ..., [A ASZ FS].DNE, [A ASZ FS].[DNG$], [A ASZ FS].WF, ...
    ORDER BY [A ASZ FS].Klasse, [A ASZ FS].Nachname, [A ASZ FS].Vorname, [A ASZ FS].Geburtsdatum
    PIVOT [A ASZ FS].Fach;

    Für alle Text-/Memofelder, die nicht sortiert werden müssen, habe ich "ErsterWert" verwendet und die Daten waren nun vollständig.

     

    Grüße

    Ulrich Berger

    Montag, 12. September 2011 07:28
  • Vielen Dank Ulrich fuer die gepostete Loesung!
    Ich bin gerne bei den Foren. Es kommt von Herzen. Es wird aber keine implizite oder sonstige Garantie für die geposteten Antworte / Informationen gewährt
    Dienstag, 13. September 2011 14:33
    Moderator