none
ADO oder DAO

    Frage

  • ich will ein neues Projekt mit Zugriff auf einen SQL-Server machen und bin nun "etwas" verunsichert.

    ich verschiedene Informationen, finde jedoch für keine eine Bestätigung

    - der eine behauptet neue Projekte nur in DAO, da ADO abgekündigt sei

    - der nächste behauptet genau das Gegenteil: nur in ADO da DAO abgekündigt wurde

    nun meine Frage: was stimmt?

    Donnerstag, 3. September 2015 11:22

Alle Antworten

  • Hi,

    auch wenn die Frage im Access Forum gestellt wurde, ist für mich nicht ganz klar, welche Projektart Du meinst. Soll der Zugriff aus Access heraus erfolgen? Falls ja, per integrierter Verbindung von Access zu SQL Server (also Access nur als Frontend für die SQL Server Datenbank) oder willst Du das gezielt per Code ansteuern?


    Gruß, Stefan
    Microsoft MVP - Visual Developer ASP/ASP.NET
    http://www.asp-solutions.de/ - Consulting, Development
    http://www.aspnetzone.de/ - ASP.NET Zone, die ASP.NET Community

    Donnerstag, 3. September 2015 11:38
  • genau so Access als Frontend SQL als Backend

    In Access sind Formulare in denen gezielt per Code nach jeweiligen Anforderungen gesteuert wird.

    Sicher ginge das auch direkt in VB oder sonstiger Sprache aber darum geht es ja nicht.

    Es stellt sich die Frage: ist ADO wirklich abgekündigt worden? (mir persönlich liegt eher ADO). Und muss ich als weitere Folge irgendwann somit auch bestehende ADODB-Anwendungen auf DAO umstellen oder sind das alles nur Gerüchte?


    • Bearbeitet Eisbergle Donnerstag, 3. September 2015 11:55
    Donnerstag, 3. September 2015 11:53
  • Hallo,

    siehe Data Access Technologies Road Map. Nutze in VB(A) ruhig ADO weiter, DAO ist veraltet.

    Was Microsoft wirklich abgekündigt hat, ist OleDB für SQL Server und das schon vor 4 Jahren: Microsoft SQL Server OLEDB Provider Deprecation Announcement. Hier sollte man bei neuen Projekten gleich auf ODBC setzen.


    Olaf Helper

    [ Blog] [ Xing] [ MVP]


    Donnerstag, 3. September 2015 12:06
  • Dann noch eine Frage: welchen Provider nutze ich dann statt "SQLOLEDB.1" ?
    Donnerstag, 3. September 2015 12:11
  • Danke,

    hat mir geholfen, somit also "SQLNCLI11".

    Donnerstag, 3. September 2015 12:37
  • Hallo,

    noch etwas mehr Info, warum es da widersprüchliche Aussagen gibt:

    Olaf hat Recht, aber bei den meisten Access-Spezialisten fällt die diesbez. Antwort dennoch umgekehrt zu seiner aus, also: Nutze in VBA ruhig DAO weiter, ADO ist veraltet.

    Kurzform einer wechselvollen Geschichte:

    • Access 2000: ADO übernimmt die Macht, ist in neuen Projekten in den Verweisen über DAO positioniert, neue JET4-Eigenschaften z.T. nur per ADO ansprechbar
    • Access 2003: DAO steht wieder über dem ADO-Verweis
    • Access 2007/10/13/16 nur mehr DAO ist Standardverweis, neue Eigenschaften/Datentypen von ACE-DBs sind nur per DAO programmierbar, d.h. nur das ältere DAO wurde aktualisiert

    Das heißt nicht, dass man ADO mit Access nicht mehr verwenden könnte, besonders wenn es dir besser liegt und du nicht mit ACE sondern SQL Server als Backend arbeitest. Es heißt nur, dass das Gros der Accessler nicht nur aus o.a. Gründen zu DAO rät. "Veraltet" sind beide längst, aber ist der Ruf erst ruiniert... ;-)


    cu
    Karl
    Access FAQ (de/it): donkarl.com
    Access Lobby: AccessDevelopers.org




    • Bearbeitet Karl DonaubauerMVP Donnerstag, 3. September 2015 16:33 schlechtes Format und fast ebenso schlechte Rechtschreibung heute
    Donnerstag, 3. September 2015 16:22
  • Hi Karl,

    https://blogs.msdn.microsoft.com/sqlnativeclient/2017/10/06/announcing-the-new-release-of-ole-db-driver-for-sql-server/

    neue Runde: ADO Abkündigung abgekündigt ?

    mfg

    Klaus Oberdalhoff


    Klaus Oberdalhoff Germany

    Mittwoch, 11. Oktober 2017 14:23