none
Fehlermeldung "Methode oder Datenbankobjekt nicht gefunden" in Access 2003 nach Office 2010 Update

    Frage

  • die Meldung kommt unter Access 2003 bei der Selektion eines Treeview Nodes, nachdem Office 2010 zusätzlich zu Access 2003 installiert wurde. Es kann ebenfalls keine MDE mehr erstellt werden.

    In den Sicherheitseistellungen zu Office 2010 habe ich die Ausführung von ActiveX uneingeschränkt zugelassen. Hat leider nichts gebracht.

    Weiß jemand eine Lösung?

    Gruß

    Thomas

    Donnerstag, 10. November 2011 11:28

Antworten

  • Das Problem konnte gelöst werden, indem einige Verweise (ADO, DAO, ActiveX und CommonCtl6 ... unter Formularentwurf, Modulansicht Extras/Verweise) in eine andere Reihenfolge gebracht wurden. Ich weiß nicht genau warum das so ist aber vielleicht hat ja hier jemand eine Erkärung dafür. Vor allem würde mich interssieren, was die Installation von Office 2010 mit den Access 2003 Verweisen zu tun hat, bzw. warum die Reihenfolge dort plötzlich nicht mehr stimmt.
    • Als Antwort markiert datech-hh Donnerstag, 10. November 2011 16:03
    Donnerstag, 10. November 2011 15:56

Alle Antworten

  • Hallo Thomas,

    es könnte sein, dass Office 2010 mit einer neueren Version des TreeView Controls (MSCOMCTL.OCX) gekommen ist.

    Man muss die Access 2003 Datenbank, die nicht mehr richtig funktioniert, auf diese Maschine mit Office 2003 und 2010 öffnen, das TreeView aus den Formularen rausschmeißen und erneut einfügen. Dann muss man der Name und die  Eigenschaften des gelöschten TreeViews wieder nachbilden…

    Viele Grüße,

    Bogdan


    Ich bin gerne bei den Foren. Es kommt von Herzen. Es wird aber keine implizite oder sonstige Garantie für die geposteten Antworte / Informationen gewährt. Hier auch die Forenregeln.
    Donnerstag, 10. November 2011 14:51
    Moderator
  • Das Problem konnte gelöst werden, indem einige Verweise (ADO, DAO, ActiveX und CommonCtl6 ... unter Formularentwurf, Modulansicht Extras/Verweise) in eine andere Reihenfolge gebracht wurden. Ich weiß nicht genau warum das so ist aber vielleicht hat ja hier jemand eine Erkärung dafür. Vor allem würde mich interssieren, was die Installation von Office 2010 mit den Access 2003 Verweisen zu tun hat, bzw. warum die Reihenfolge dort plötzlich nicht mehr stimmt.
    • Als Antwort markiert datech-hh Donnerstag, 10. November 2011 16:03
    Donnerstag, 10. November 2011 15:56
  • Hallo,

    Thomas_Grote wrote:

    Das Problem konnte gelöst werden, indem einige Verweise (ADO, DAO,
    ActiveX und CommonCtl6 ... unter Formularentwurf, Modulansicht
    Extras/Verweise) in eine andere Reihenfolge gebracht wurden. Ich weiß
    nicht genau warum das so ist aber vielleicht hat ja hier jemand eine
    Erkärung dafür.

    Vermutlich kommt die Methode in 2 verschiedenen Bibliotheken unter gleichem
    Namen vor. Wenn die Lib bei der Deklaration nicht explizit angegeben worden
    ist, wird die Methode in allen gesucht, von oben beginnend, und der erste
    Treffer sitzt.

    Haeufig tritt das Problem mit ADO und DAO auf, wo mehrere Methoden unter
    gleichem Namen existieren. Wenn man in dem Umfeld unterwegs ist, sollte man
    sich angewoehnen, die Bibliothek bei der Deklaration anzugeben. Beispiel:

    Dim Rst As DAO.Recordset

    Vor allem würde mich interssieren, was die Installation
    von Office 2010 mit den Access 2003 Verweisen zu tun hat, bzw. warum die
    Reihenfolge dort plötzlich nicht mehr stimmt.

    Hast du beide Versionen im gleichen Ordner installiert?

    Gruss - Peter


    Mitglied im http://www.dbdev.org
    FAQ: http://www.donkarl.com

    Donnerstag, 10. November 2011 16:22
    Moderator
  • mit ADO und DAO auf, wo mehrere Methoden unter
    gleichem Namen existieren. Wenn man in dem Umfeld unterwegs ist, sollte man
    sich angewoehnen, die Bibliothek bei der Deklaration anzugeben. Beispiel:

    Dim Rst As DAO.Recordset

    Hast du beide Versionen im gleichen Ordner installiert?

    Ja, das ist ja auch eine schlechte Angewohnheit. Ich habe von diesen Konflikten schon mal gehört, deshalb bin ich überhaupt darauf gekommen. Demnach wäre die Reihenfolge von dao und ado ausschlaggebend, d.h. dao muss vor ado stehen.

    So funktioniert es jetzt: 

     - ich glaube aber nicht dass nur ado/dao der Grund war, da das Programm hier unterbricht, d.h. SelectedItem wird nicht erkannt.

    Private Sub tvwTreeview_NodeClick(ByVal Node As Object)
        Dim strKey As String
       
                If objTreeview.SelectedItem Is Nothing Then

     ...

    Gruß

    Thomas

     


    • Bearbeitet datech-hh Donnerstag, 10. November 2011 17:35
    Donnerstag, 10. November 2011 16:55
  • Hast du beide Versionen im gleichen Ordner installiert?

    Nein
    Donnerstag, 10. November 2011 16:55
  • es könnte sein, dass Office 2010 mit einer neueren Version des TreeView Controls (MSCOMCTL.OCX) gekommen ist.

    Man muss die Access 2003 Datenbank, die nicht mehr richtig funktioniert, auf diese Maschine mit Office 2003 und 2010 öffnen, das TreeView aus den Formularen rausschmeißen und erneut einfügen. Dann muss man der Name und die  Eigenschaften des gelöschten TreeViews wieder nachbilden…

    Das wäre zwar typisch Microsoft ist aber offensichtlich nicht so ;-)

    Gruß

    Thomas

    Donnerstag, 10. November 2011 17:00