none
CRM 2011 Workflow E-Mail Status "Es wird gewartet"

    Frage

  • Guten Morgen!

    Ich habe einige Workflows in unserem CRM 2011 onPremise (RU 17) geändert, indem ich aus den CC- und BCC-Feldern nicht mehr existente Empfänger (CRM-User) gelöscht habe. Systembereinigung eben. Seitdem starten zwar die Prozesse noch, bleiben aber im Status "Es wird gewartet" hängen. Ein manuelles erneutes Anstoßen führt kurzzeitig zu der Meldung "Auf Ressourcen wird gewartet" und nach einigen Sekunden ist der Status wieder "Es wird gewartet".

    Ein verbose Trace bringt mir genau die gleiche Information, mehr nicht. Im Prozess selbst erhalte ich in den Details die Info

    "Cannot create the given type without the required parameters.", in den erweiterten Infos finde ich zu Beginn

    "bei Microsoft.Crm.Workflow.Services.ExpressionServiceBase.CreateCrmType(WorkflowPropertyType type, Object[] values)
       bei Microsoft.Crm.Workflow.Services.ExpressionServiceBase.EvaluateExpression(ExpressionOperator expressionOperator, Object[] parameters, Type targetType)", die Meldung geht noch etwas weiter.

    Ich habe inzwischen die gesamte E-Mail-Erstellung innerhalb des Workflows gelöscht und neu erstellt, nicht allerdings den den gesamten Prozess.

    Wie finde ich heraus, was genau das Problem ist? Ich habe auch dort, wo ich User gelöscht habe, z.B. mich selbst eingetragen. Zwischen allen Änderungen immer wieder gespeichert, das habe ich als Tip in einem anderen Forum gefunden. Muss ich wirklich 68 Workflows, die teilweise schon recht aufwändig sind (30 verschiedene Mails je nach Bedingung sind da locker mal drin) komplett neu aufbauen oder kann ich dem System irgendwo einen Schubs geben?

    Dienstag, 8. Juli 2014 08:38

Antworten

  • Hallo,

    Ich hatte zwar das Problem noch nie, aber hast du schon versucht die Empfängerfelder komplett zu löschen, veröffentlichen und dann die Felder wieder zu befüllen - beschrieben hier: http://rule30.wordpress.com/2014/04/10/fix-microsoft-crm-crmexception-cannot-create-the-given-type-without-the-required-parameters/

    Eine härtere Methode ist hier beschrieben, in der du in der exportierten XML-Version des Workflows den Fehler behebst: http://thinketg.com/error-in-send-e-mail-step-of-workflow-process-solution-tutorial/

    Liebe Grüße,

    Andreas


    Andreas Buchinger
    Microsoft Dynamics Certified Technology Specialist

    Dienstag, 8. Juli 2014 08:49
  • Ja, aus dem Thread stammt auc hder Tip mit dem zwischendurch immer wieder speichern. Da ich inzwischen aber sogar den gesamten E-Mail-Vorgang erneuert habe, ist das ohnehin über, weil es die Urpsrungsversion gar nicht mehr gibt. Kann also irgendwie nicht so an den EMpfängern liegen, sondern am Prozess selbst, denke ich.
    Dienstag, 8. Juli 2014 08:54
  • Hallo,

    Sorry um deine Mittagspause ;-) !

    Die derzeit stehenden Workflows wirst du nicht einfach wieder anstarten können, da die aktuelle Workflow-Version nicht in bereits laufende Instanzen übernommen wird. Du müsstest dir die Datensätze mit den laufenden Instanzen markieren, die Workflow-Instanzen dann abbrechen und erneut manuell ("bedarfsabhängig") starten.

    Liebe Grüße,

    Andreas


    Andreas Buchinger
    Microsoft Dynamics Certified Technology Specialist

    Dienstag, 8. Juli 2014 10:58

Alle Antworten

  • Hallo,

    Ich hatte zwar das Problem noch nie, aber hast du schon versucht die Empfängerfelder komplett zu löschen, veröffentlichen und dann die Felder wieder zu befüllen - beschrieben hier: http://rule30.wordpress.com/2014/04/10/fix-microsoft-crm-crmexception-cannot-create-the-given-type-without-the-required-parameters/

    Eine härtere Methode ist hier beschrieben, in der du in der exportierten XML-Version des Workflows den Fehler behebst: http://thinketg.com/error-in-send-e-mail-step-of-workflow-process-solution-tutorial/

    Liebe Grüße,

    Andreas


    Andreas Buchinger
    Microsoft Dynamics Certified Technology Specialist

    Dienstag, 8. Juli 2014 08:49
  • Ja, aus dem Thread stammt auc hder Tip mit dem zwischendurch immer wieder speichern. Da ich inzwischen aber sogar den gesamten E-Mail-Vorgang erneuert habe, ist das ohnehin über, weil es die Urpsrungsversion gar nicht mehr gibt. Kann also irgendwie nicht so an den EMpfängern liegen, sondern am Prozess selbst, denke ich.
    Dienstag, 8. Juli 2014 08:54
  • Hallo,

    Ich hätte gefühlsmäßig auch auf den 2.Blog getippt - irgendwie deutet die Meldung darauf hin, dass beim Publishen im Workflow etwas vorhanden ist, dass er nicht auflösen kann aber auch nicht mehr auf der Oberfläche anzeigen kann...

    Liebe Grüße,

    Andreas


    Andreas Buchinger
    Microsoft Dynamics Certified Technology Specialist

    Dienstag, 8. Juli 2014 08:58
  • Puh! Vielen Dank für das Vers**en meiner Mittagspause ;-)

    Ja, der zweite Blog hat mir weitergeholfen, den hatte ich anfangs übersehen. Mit einem Workflow hat es jetzt funktioniert, die anderen sind dann wohl nur noch Fleißarbeit.

    Allerdings bleibt noch das Problem, dass die im "Es wird gewartet" hängenden Workflows sich nicht fortführen lassen. Bei neuen Triggern funktioniert es. Kann man die irgendwie zurücksetzen und von vorne starten? Dummerweise fallen ja da die Trigger aus, weil die fast immer auf createRecordSet oder deleteRecordSet lauten.

    Dienstag, 8. Juli 2014 10:53
  • Hallo,

    Sorry um deine Mittagspause ;-) !

    Die derzeit stehenden Workflows wirst du nicht einfach wieder anstarten können, da die aktuelle Workflow-Version nicht in bereits laufende Instanzen übernommen wird. Du müsstest dir die Datensätze mit den laufenden Instanzen markieren, die Workflow-Instanzen dann abbrechen und erneut manuell ("bedarfsabhängig") starten.

    Liebe Grüße,

    Andreas


    Andreas Buchinger
    Microsoft Dynamics Certified Technology Specialist

    Dienstag, 8. Juli 2014 10:58
  • Hilft mir ja auch schon weiter, hauptsache, ich brauche nicht irgendwelche 50 Mails für 300 Workflows schreiben.

    Danke!

    Dienstag, 8. Juli 2014 11:10