none
Datenverlust von Word-Dokumenten die als OLE Objekt in Access abgespeichert werden

    Frage

  • Ich erzeuge und speichere über MS-Access 2003 (Frontend u. Backend) Worddateien und stelle diese "Objekte" zur nachträglichen Ansicht und/oder Bearbeitung in einem UFO zur Verfügung. Funktioniert seit Jahren einwandfrei, die Dokumente können beliebig oft geöffnet, bearbeitet und wieder gespeichert werden.

    Derzeit bereite ich den (unausweichlichen) Umstieg auf MSO 2010 vor und muss leider feststellen, dass das auf MSO 2003 basierende Frontend auf den ersten Blick zwar recht gut unter MSO 2010 arbeitet. Auf den zweiten Blick kommt es bei den OLE Objekten recht regelmäßig zum Datenverlust. Nach mehrfachen öffnen (5-10 Mal) verschwinden die Worddokumente und es kommt die Meldung, dass das OLE-Objekt leer ist. Am Backend kann es meiner Ansicht nach nicht liegen, da dieser Datenverlust auch in einer MySQL DB vorkommt.

    Kennt jemand diese Erscheinung? Und wie bekomme ich das in den Griff?



    • Bearbeitet KayStephan Mittwoch, 15. Mai 2013 11:04
    Mittwoch, 15. Mai 2013 11:02