none
Connection roles RRS feed

  • Frage

  • hallo

    Wenn ich meine Kunden nach versch. Kategorien wie Partner, Lieferant, Kunden, etc. aufteilen möchte, kann ich ja eine Auswahliste erstellen. was ist aber, wenn eine Adresse z.B. Kunde und Lieferant ist. Soll ich unsere Firma ebenfalls erfassen und die Connections Roles benutzen? oder gibt es da eine bessere Lösung.

     

    Besten Dank

    Gruss Michal

    Montag, 21. Februar 2011 08:39

Antworten

  • Hallo Markus

    Danke für die rasche Antwort. Hm... das mit der 1:n Beziehung macht sicher Sinn. ich frage mich was ich aber für Nachteile demgegenüber hätte, wenn ich es mit dem "Standard" eben den Connections umsetzen würde. Dies bietet doch viel mehr Möglichkeiten, da ich auch entsprechende "Gegenrollen" bereitstellen kann.

    Was meinst Du?

    Danke, Gruss Michal

    • Als Antwort markiert Michal.Tomes Montag, 21. Februar 2011 15:49
    Montag, 21. Februar 2011 09:41
  • Hallo Michal,

    es kommt immer auf die Nutzung des CRM-Systems und die Datenkonstellation im Unternehmen an. Wenn du mit der neuen Entität arbeitest, dann kannst du mehr Felder definieren und damit für Reportings etc besser auswerten. Bei Verwendung der Connection hast du halt immer nur ein Feld für die Beschreibung und musst die Differenzierungen über verschiedene Ausprägungen über den Text vornehmen.

    Ohne Kenntniss der Prozesse kann ich dann nicht sagen, ob es in dem konkreten Fall Nachteile gibt. Wenn es nur ein Dutzend deutlich unterscheidbare Connections gibt, dann ist das sicher bequemer.

     


    Herzliche Grüße / Kind regards Markus Müller
    • Als Antwort markiert Michal.Tomes Montag, 21. Februar 2011 15:49
    Montag, 21. Februar 2011 15:32

Alle Antworten

  • Hallo Michael,

    es gibt im Standard in der Firmenentät eine Auswahlliste / Pickliste mit Geschäftsbeziehungstyp.  Wenn es aus Eurer Sicht sehr häufig Mehrfachfunktionen (gleichzeitig Kunde und Lieferant, aber in verschiedenen Geschäftsbereichen) gibt und diese für euch wichtig sind, dann gibt es z.B. die Option, auf die Verwendung dieser Auswahlliste verzichten und  eine neue (1 zu N oder N zu verknüpfte) Entität "Firmenrolle" zu erstellen.  Dann kann aus Eurer Sicht eine Firma z.B. Kunde für den Bereich A, Wettbewerber im Geschäftsbereich B und Lieferant im Geschäftsbereich C sein.

    Die Geschäftsbeziehungsrollen würde ich für die Abbildung von Beziehungen zwischen externen Firmen und externen Personen nutzen. (Firma A ist Makler bei der Firma B).

    Es ist durchaus sinnvoll, auch die eigene Firma und die eigenen Mitarbeiter im Firmen- und Personenstamm zu hinterlegen. Die Kollegen sind dann aber auch in der Benutzertabelle hinterlegt. Wegem dem Hochstufen von E-Mails sollten aber Datensätzen in der Benutzerverwaltung eine andere Mailadresse als die entsprechenden Datensätze bei den Ansprechpartnern haben. Da kann man z.B. eine interne und externe Mailadresse anlegen lassen.


    Herzliche Grüße / Kind regards Markus Müller
    Montag, 21. Februar 2011 09:16
  • Hallo Markus

    Danke für die rasche Antwort. Hm... das mit der 1:n Beziehung macht sicher Sinn. ich frage mich was ich aber für Nachteile demgegenüber hätte, wenn ich es mit dem "Standard" eben den Connections umsetzen würde. Dies bietet doch viel mehr Möglichkeiten, da ich auch entsprechende "Gegenrollen" bereitstellen kann.

    Was meinst Du?

    Danke, Gruss Michal

    • Als Antwort markiert Michal.Tomes Montag, 21. Februar 2011 15:49
    Montag, 21. Februar 2011 09:41
  • Hallo Michal,

    es kommt immer auf die Nutzung des CRM-Systems und die Datenkonstellation im Unternehmen an. Wenn du mit der neuen Entität arbeitest, dann kannst du mehr Felder definieren und damit für Reportings etc besser auswerten. Bei Verwendung der Connection hast du halt immer nur ein Feld für die Beschreibung und musst die Differenzierungen über verschiedene Ausprägungen über den Text vornehmen.

    Ohne Kenntniss der Prozesse kann ich dann nicht sagen, ob es in dem konkreten Fall Nachteile gibt. Wenn es nur ein Dutzend deutlich unterscheidbare Connections gibt, dann ist das sicher bequemer.

     


    Herzliche Grüße / Kind regards Markus Müller
    • Als Antwort markiert Michal.Tomes Montag, 21. Februar 2011 15:49
    Montag, 21. Februar 2011 15:32
  • Hallo Markus

    Besten Dank. Leuchtet ein. Die Connections könnte ich aber auch mit einem zus. Feld oder mehreren Ausbauen.

    Ich denke es sind nicht mehr als 12 verschiedene Rollen welche eine Firma haben kann. In Kombination maximal 3. Was ich noch prüfen muss ist, ob ich eine Ansicht erstellen kann die z.B. alle Firmen auflistet die Lieferant und Kunde sind, oder z.b. nur Kunde.

    Besten Dank

    Gruss Michal

    Montag, 21. Februar 2011 15:49
  • Hallo Michal,

    bist du dir sicher, dass du die Connection mit Feldern ausbauen kannst?  Wenn wir vom gleichen reden, dann kann man bei den Unternehmenseinstellungen die Geschäftsbeziehungsrollen nicht erweitern. Bei der Dateneingabe über den Menüpunkt "Beziehungen" kann man noch eine Bemerkung eintragen. Aber nach meinem Wissensstand keine weiteren Felder definieren.


    Herzliche Grüße / Kind regards Markus Müller
    • Als Antwort markiert Michal.Tomes Montag, 21. Februar 2011 16:25
    • Tag als Antwort aufgehoben Michal.Tomes Montag, 21. Februar 2011 16:25
    Montag, 21. Februar 2011 16:20
  • Stimmt, danke für den Hinweis!

    Auch mit der Suche, "nur Kunden" und "keine "Kunden und Lieferanten" habe ich noch schwierigkeiten.

    Gruss Michal

    Montag, 21. Februar 2011 16:26
  • Hallo Markus

    Hm, was ich auch noch festgestellt habe, wenn ich 2 Connection zu einem Account habe, z.B. Kunde und LIeferant und weitere Account nur als Kunden und ich möchte nun eine Ansicht erstellen mit allen KUnden, die aber nicht auch Lieferanten sind, dann krieg ich das nicht hin. Geht das überhaupt in Dynamics? Auch in Zusammenhang mit anderen 1:n Beziehungen?

    Danke, Gruss Michal

    Montag, 21. Februar 2011 20:02
  • Hallo Michal,

    die Suche nach nicht vorhandenen Daten ("Suche mir alle Accounts, die nicht Lieferant sind") geht nur über Umwege. Du vermisst vermutlich die "Not in " oder "not exists" Syntax aus SQL.  Du kannst als Workaround z.B. den dynamischen Excelexport nutzen. In der Exceldatenverbindung kann man dann das SQL-Statement verändern. Du kannst auch über Marketinglisten arbeiten.  In einer Marketingruppe nimmst du über eine Advanced Find alle Firmen auf, die in deinem Fall entweder Kunden oder Lieferanten sind. Dann erstellt du eine zweite Advanced Find nur mit den Lieferanten und entfernst die Treffer mit den Standardfunktionen aus der gleichen Marketingliste. Der Rest sind Firmen, die keine Lieferanten sind.



    Herzliche Grüße / Kind regards Markus Müller
    Dienstag, 22. Februar 2011 08:13
  • Hallo Markus

    Ja genau, das vermisse ich. D.h. es ist im ganzen CRM nicht möglich eine Ansicht zu erstellen, welche eine Verbindung zu einer 1:n Entität hat, und gewisse Records ein- bzw. auszuschliessen?

    Das mit der Marketingliste wäre eine Lösung, aber ich brauche eine Dynamische Ansich.

    Besten Dank

    Gruss Michal

     

    Dienstag, 22. Februar 2011 09:01
  • Hallo Michal,

    ich sehe zwei einfache Optionen: 

    1) Dynamischer Excel-Export, Datenabfrage anpassen und Excel speichern.  Beim Öffnen des Excels durch einen CRM-User  erfolgt immer eine Aktualisierung der Exceltabelle.

    2) Report über Reporting Services erstellen und kontext-senstiv in CRM integrieren. Bei der Reportdefinition kann man völli frei mit SQL-Definition arbeiten. Man kann z.b. auch komplexe SQL-Skripte hinterlegen oder mit temporären SQL-Tabellen auf der Datenbank arbeiten.  Ich habe das bei einem Kunden für folgendes Szenario eingesetzt: Liste aller Firmen mit Prio A & B, für die noch nie eine Aktivität erfasst wurde bzw die in den letzten 90 Tagen keinen hochwertigen Kontakt (Telefonat oder Termin) mit einem Mitarbeiter hatten. Dabei waren E-Mail, Werbebrief, Faxe zu ignorieren. 

    Über Reporting Services kann man auch Berichte zeitgesteuert auslösen. Oder auch per Mail verschicken.

    Gruß Markus


    Herzliche Grüße / Kind regards Markus Müller
    Dienstag, 22. Februar 2011 10:34
  • Vielen Dank für die Tips. ist gut zu wissen.

    Für meinen Zweck jedoch wahrscheinlich nicht möglich. Ich möchte ja dann mit den Daten in CRM etwas machen (Marketing aktivitäten wie Mailing, etc.) Aber das löse ich halt über statische Marketing listen.

    Gruss Michal

    Dienstag, 22. Februar 2011 11:54