none
SQL-DB vs Windows 8 App RRS feed

  • Frage

  • Hallo Alle zusammen

    Wir prüfen gerade den Aufwand eine bestehende Anwendung welche Daten in einer SQL-Server Datenbank (Im Netzwerk als auch per VPN-Tunnel) verwaltet für Tabletts mit Windows 8 anzeigbar zu machen. Es soll also eine Erweiterung sein, bei der die Tabletts nur Daten sehen sollen (Im ersten Schritt). Die Daten Erfassung bleibt weiterhin den Workstations vorbehalten.

    Ziel soll es sein das bestimmte Anwender mit dem Tablett im Unternehmen unterwegs auf Daten lesend Zugriff haben sollen. Außerhalb des Unternehmen soll die App keine Funktion haben.

    Probleme welche ich jetzt sehe ist:
    - Keine direkte Schnittstelle zum SQL-Server
    - Soll nicht im App-Store erscheinen
    - Möglichst aber Windows RT-Support

    Wie gesagt es ist eine Art Machbarkeitsstudie, wir sind keine große Firma mit vielen Entwicklern es sollte schon überschaubar sein.

    Ich würde mich über Input freuen.

    Gruß Thomas   

    Dienstag, 18. Juni 2013 08:16

Antworten

  • Falls Ihr einen "internen" Webserver laufen habt, bietet es sich an, das ganze als Web-basierende Lösung zu erstellen.

    Vorteil ist, das das ganze dann Geräte/Hardware unabhängig ist und da nur "lesen" gefragt ist, kann es sehr schnell erstellt/implementiert werden.

    • Als Antwort markiert tommytom73 Mittwoch, 19. Juni 2013 13:13
    Dienstag, 18. Juni 2013 09:37

Alle Antworten

  • Falls Ihr einen "internen" Webserver laufen habt, bietet es sich an, das ganze als Web-basierende Lösung zu erstellen.

    Vorteil ist, das das ganze dann Geräte/Hardware unabhängig ist und da nur "lesen" gefragt ist, kann es sehr schnell erstellt/implementiert werden.

    • Als Antwort markiert tommytom73 Mittwoch, 19. Juni 2013 13:13
    Dienstag, 18. Juni 2013 09:37
  • Hallo Frank

    Die Lösung mit dem Web-Server habe ich auch schon einmal gelesen. Wir haben zwar einen betagten Webserver welcher TFS und SharePoint bereitstellt, aber für den Produktiveinsatz wäre der wohl nicht geeignet.

    Gibt es sonst keine Möglichkeit Win8-Apps mit SQL verbinden zu lassen? Auf den Intel-Basierten Tabletts könnte man die Anwendung möglicherweise anpassen, wäre aber auch eine enorme Anstrengung und würde sich wahrscheinlich nicht lohnen. Alle anderen Windows basierten Tabletts mit RT würden nicht funktionieren.

    Hat jemand einen Link für die Web-Basierte Lösung um den Aufwand abschätzen zu können?

    Gruß Thomas

    Dienstag, 18. Juni 2013 11:06
  • Immer vorausgesetzt es erfolgt im VPN !

    Variante 1:
    Auch wenn ich jetzt hier gehauen werde (wir sind ja immerhin in einem MS-Forum).
    Bei betagtem "Server" einfach PHP nutzen. Das hat Connectoren zu allen gängigen DBs.
    Oder ein WAMP Server oder einen JANA aufsetzen. Die brauchen wenig Ressourcen und verstehen PHP.
    PHP gibt's meines wissens nach auch für VisualStudio.

    Variante 2:
    Einen IIS-Express aufsetzen. (http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=1038)
    Zur Programmierung kannst Du Web-Matrix nutzen. http://www.microsoft.com/web/webmatrix/)
    Oder mit Expression Design 4 und Expression Web 4.(http://www.microsoft.com/expression/deu/)
    Etwas HTML/JavaScript/ASP - Kenntnisse sollten aber vorhanden sein bzw. anlernbar sein.

    Gruß

    Frank

    Dienstag, 18. Juni 2013 12:04
  • Hallo Frank

    Wir befinden uns immer im Intranet und die anderen Standorte sind per VPN gekoppelt. Das heißt das WLAN der Tabletts an jedem Standort ist immer Intranet.

    Ich hatte die Frage hier in das VB-Forum gestellt weil ich selbst hauptsächlich in VB programmiere ein wenig c# und c++ aber das war es dann auch schon. Ich habe wie gesagt die Aufgabe zu schauen wie man dies Umsetzen kann und was kommen an kosten ca. auf uns zu.

    Ich selber hab von PHP und Webservices wenig Ahnung.

    Im Moment sieht es für mich so aus als ob die Kosten doch einiges Höher sind als sich die Chefs das vorstellen!

    - Neuer Server für Produktiv Umgebung (50 User)
    - Tabletts (5)
    - VS2012 (3) Upgrade (wir sind hier im Team bei VS2010)
    - Entwicklungskosten für die APP + Einarbeitungszeit

    Die Werbung verspricht immer das alles so einfach ist und die Chefs glauben das auch sofort.

    Ich danke Dir erst mal für Deine Antworten ich lass den Thread mal noch offen vielleicht hat jemand anderes noch was Informatives was mir bei der Ausarbeitung des Projektes weiter hilft.

    Gruß Thomas

    Dienstag, 18. Juni 2013 13:21
  • Ich Verstehe Dein Problem nicht.

    PC mit W7Prof für den IIS-Express ---> Reicht ein gängiger PC
                                                                  oder eine VM 

    IIS-Express               ---> Kostenlos

    Expression Design 4 ---> Kostenlos

    Expression Web 4     ---> Kostenlos

    Web-Matrix               ---> Kostenlos

    ASP können mit VB.Net erstellt werden dafür reicht bei der Aufgabenstellung auch VS2008 oder VS2010.

    Einziger wirklicher Aufwand ist etwas lernen über ASP mit VB.Net.

    Der Vorteil ist, du brauchst nur einen Browser (IE, FF, Chrome etc.) und deckst trotzdem alles ab.

    Tipp: "ASP-Startpaket / Dynamische Webseiten mit ASP.NET Web Matrix" Microsoftpress 2003 ISBN 3-86063-849-1    19.90€
    Dort wird in wenigen Seiten ASP.NET mit VB.Net vermittelt.

    Dienstag, 18. Juni 2013 20:01
  • Im Grundsatz hast du Recht, es würde ein W7Pro reichen, aber unsere Admins werden keinen W7Pro administrieren. 2. Es sollen lt. Vorgabe Win8-Apps erstellt werden und die können nicht mit VS2010 erstellt werden. Ich muss nun mal planen und dem Chef was in die Hand geben. Ob ich selbst nachher an dem Umsetzen des Projekts beteiligt bin, ist doch auch nicht klar. Ich muss vorher eine Aufstellung abliefern was wird gebraucht wie schätze ich den Aufwand und welche Schritte sind notwendig. Deswegen kann ich nicht so an die Sache herangehen als wenn ich selber das machen würde.

    Gruß Thomas

    Mittwoch, 19. Juni 2013 07:55
  • Tja, wenn Deine Cheffchen es teuer wollen ;-)

    Aber es gibt ein VB-Express 2012 damit können aber nur Apps und keine Winforms-Applikationen erzeugt werden, dafür ist es aber kostenlos.
    Ein Nachteil der Apps ist auch, dass du auf Windows-Endgeräte (Tabletts) angewiesen bist.
    Die billigeren Android-Geräte bleiben außen vor, was das ganze nochmal stark verteuert.

    Den Lernaufwand für App-Erstellung kann ich nicht abschätzen, bei ASP.NET (mit VB.NET) hält der sich in Grenzen.

    Aber Ihr wollte ja teuer ;-)

    Rechne einfach nur mal die Hardware gegen:
            Windows-Tablett (ab ca. 330 €)  vs.  Android-Tablett (ab ca. 100 €)   bei 5 Geräten ca. 1.000 € Unterschied

    Mittwoch, 19. Juni 2013 09:15
  • Vorgabe der IT-Admins war, das die Tabletts Endgeräte Windows haben sollten, da die Äpfel und Androids Probleme mit den Zertifikaten und der Domäne bekommen könnten. Es würden also nur die Surfaces oder andere Tabletts mit Windows in Frage kommen.

    Zitat:"Tja, wenn Deine Cheffchen es teuer wollen ;-)"

    Es kommt nicht darauf an was ich will und was man machen könnte, sondern in welchen Rahmen ich mich bewegen darf! Ich habe Vorgaben und nach diesen versuche ich ein Paket zu schnüren was machbar ist und möglichst alles enthält was benötigt wird. Mir würde Der Kopf abgerissen wenn das Projekt bewilligt ist und im Nachhinein stellt sich heraus das wird noch gebrauch, der Server muss erweitert werden usw.

    Ich schließe den Thread ab und danke nochmal für die Hinweise und Anregungen.

    Gruß Thomas 

     
    Mittwoch, 19. Juni 2013 13:12