none
Access Developer Extensions 2010 RRS feed

  • Frage

  • Guten Morgen,

    habe gestern die Access Developer Extensions 2010 .exe installiert und Frage mich wie es jetzt weitergeht auf diese Erweiterung zuzugreifen. Es ist eine bestehende Datenbank, welches eine Benutzeroberfläche erstellt werden sollte, da der Kunde mit dem Formular nicht zufrieden ist. Wie kann ich nun diese Access Developer Extensions nutzen? Gibt es eine Liste der Befehle oder besser gesagt um welche Programmiersprache handelt es sich hierbei?

    Mit freundlichen Grüßen

    Christian Huml

    Donnerstag, 16. Mai 2013 07:34

Antworten

  • Hallo Christian,

    Klar geht das alles, Du kannst in MS Access alles so designen, das es wie ein "normales" WinForm Programm aussieht.

    Ebenso kann man bei Öffnen automatisch ein bestimmtes Formular anzeigt, dass das Standard-Datenbank Fenster sowie alle möglichen Symbol- und Menüleisten, die man fürs Entwickeln benötigt, ausgeblendet, sowie eigene Sysmbolleisten einblenden kann.

    Als erste Anlaufstelle würde ich http://www.donkarl.com/ empfehlen, da hast Du schon mal reichlich Lesematerial. Ein Buch für den Einstieg hat auch noch nie geschadet.


    Olaf Helper

    Blog Xing

    Donnerstag, 16. Mai 2013 08:08
  • Am 16.05.2013 schrieb Christian_Huml:

    danke für deine Antwort. Ist es grundsätzlich mögliche eine Benutzeroberfläche in Access 2010 zu erstellen. Ich meine damit das die Access Objekte nicht mehr angezeigt werden können.

    Natürlich, das ist ja beste an Access. So schnell wie mit Access
    bekommst Du mit keinem anderen Programm in kürzester Zeit ein schönes
    Formular zu Gesicht. ;)

    Eine Oberfläche welches man auch im Programmen kennt (Grafiken, Hyperlinks etc.) ohne davor ein Formular etc. auswählen zu müssen und damit auch bestimmt das andere Teile nicht aufgerufen werden können oder geändert. Denn ausblenden der Abfragen, Datenbanken ist keine gute Alternative.

    Auch das funktioniert mit Access natürlich. Wenn dein Kunde nur die
    kostenlose Access Runtime installiert hat, sieht er nichts. Falls
    Access als Vollversion installiert ist, hilft die FAQ von Gunter:
    http://www.accessribbon.de/

    Bei Andre findest du sicher ein passendes Buch: http://minhorst.com/

    Servus
    Winfried


    GPO's: http://www.gruppenrichtlinien.de
    Community Forums NNTP Bridge: http://communitybridge.codeplex.com/

    Donnerstag, 16. Mai 2013 16:50

Alle Antworten

  • Hallo Christian,

    Die Access Developer Extensions sind nur eine Toolsammlung, um für die erstellte MS Access Lösung einen Installer zu erstellen, der auch die Runtime beinhaltet, dazu noch Unterstützung für Versionskontroll-Software etc.

    Das Entwickeln / Ändern von Formularen erfolgt weiterhin wie gewohnt mit MS Access, daran hat sich durch die Installation der Tools nichts geändert.

    Siehe Access 2007-Laufzeit und Developer-Erweiterungen


    Olaf Helper

    Blog Xing

    Donnerstag, 16. Mai 2013 07:45
  • Hallo Olaf,

    danke für deine Antwort. Ist es grundsätzlich mögliche eine Benutzeroberfläche in Access 2010 zu erstellen. Ich meine damit das die Access Objekte nicht mehr angezeigt werden können. Eine Oberfläche welches man auch im Programmen kennt (Grafiken, Hyperlinks etc.) ohne davor ein Formular etc. auswählen zu müssen und damit auch bestimmt das andere Teile nicht aufgerufen werden können oder geändert. Denn ausblenden der Abfragen, Datenbanken ist keine gute Alternative. Außerdem kommt mein Client hiermit nicht klar und möchte hierfür eine Benutzeroberfläche erstellt haben. Welche Lösung gebe es hier? Wenn du Links hierzu hättest, wäre es klar im Vorteil.

    Mit freundlichen Grüßen

    Christian Huml

    Donnerstag, 16. Mai 2013 07:55
  • Hallo Christian,

    Klar geht das alles, Du kannst in MS Access alles so designen, das es wie ein "normales" WinForm Programm aussieht.

    Ebenso kann man bei Öffnen automatisch ein bestimmtes Formular anzeigt, dass das Standard-Datenbank Fenster sowie alle möglichen Symbol- und Menüleisten, die man fürs Entwickeln benötigt, ausgeblendet, sowie eigene Sysmbolleisten einblenden kann.

    Als erste Anlaufstelle würde ich http://www.donkarl.com/ empfehlen, da hast Du schon mal reichlich Lesematerial. Ein Buch für den Einstieg hat auch noch nie geschadet.


    Olaf Helper

    Blog Xing

    Donnerstag, 16. Mai 2013 08:08
  • Am 16.05.2013 schrieb Christian_Huml:

    danke für deine Antwort. Ist es grundsätzlich mögliche eine Benutzeroberfläche in Access 2010 zu erstellen. Ich meine damit das die Access Objekte nicht mehr angezeigt werden können.

    Natürlich, das ist ja beste an Access. So schnell wie mit Access
    bekommst Du mit keinem anderen Programm in kürzester Zeit ein schönes
    Formular zu Gesicht. ;)

    Eine Oberfläche welches man auch im Programmen kennt (Grafiken, Hyperlinks etc.) ohne davor ein Formular etc. auswählen zu müssen und damit auch bestimmt das andere Teile nicht aufgerufen werden können oder geändert. Denn ausblenden der Abfragen, Datenbanken ist keine gute Alternative.

    Auch das funktioniert mit Access natürlich. Wenn dein Kunde nur die
    kostenlose Access Runtime installiert hat, sieht er nichts. Falls
    Access als Vollversion installiert ist, hilft die FAQ von Gunter:
    http://www.accessribbon.de/

    Bei Andre findest du sicher ein passendes Buch: http://minhorst.com/

    Servus
    Winfried


    GPO's: http://www.gruppenrichtlinien.de
    Community Forums NNTP Bridge: http://communitybridge.codeplex.com/

    Donnerstag, 16. Mai 2013 16:50