none
SmartCard PlugAndPlay-Service laesst sich nicht deaktivieren

    Frage

  • Hallo,

    ich implementiere und teste ein Chipkartenbetriebssystem. Bei Tests zu diesem System ist es wichtig, dass bei der Chipkarte lediglich die APDUs ankommen, welche von mir explizit an diese gesendet wurden. Daher traf ich auf das Problem, dass im Zuge des SmartCard Discovery Process des SmartCard MiniDrivers bei Einstecken einer Karte in einem PC/SC-Leser APDUs an die Chipkarte gesendet werden.

     Dieser lässt sich mittels aus meiner Sicht deaktivieren, wenn man den Smart Card Plug&Play Service innerhalb von Windows deaktiviert:

    gpedit.msc  -> Computerkonfiguration -> Administrative Vorlagen -> Windows-Komponenten -> SmartCard -> SmartCard Plug&Play Service.  An dieser Stelle habe ich ihn deaktiviert.

    An den entsprechenden Stellen innerhalb der Registry finden sich dann auch die korrekten Werte wieder (Enable ScPnP = 00000000). Reboots wurden selbstverständlich schon durchgeführt.

    Der einzige Unterschied nach Deaktivierung ist, dass unten rechts innerhalb der Taskleiste keine Treiberinstallation mehr für die SmartCard angestartet wird. Allerdings sendet Windows immer noch nach dem Einstecken der Karte APDUs an die Chipkarte, welche sich als APDUs auf Basis des Discovery Process herausstellen. (Die eingegangen APDUs kann ich mir ansehen)

    Was gibt es hier für weitere Möglichkeiten? Wie kann ich verhindern, dass Windows in meine SmartCard-Tests eingreift, in dem es zwischen meinen Test-APDUs eigene APDUs an die Karte sendet?

    Freundliche Grüße,

    Fabian Bender


    Freitag, 29. April 2016 06:39