none
Zur Fehlersuche: Unterschied Internet Explorer unter Windows 10 und Vorgänger-Betriebssystemen?

    Frage

  • 3 Dinge vorweg:

    • Ich poste auch hier weil "B-Hörnchen und A-Hörnchen" meinte "Das Thema gehört eigentlich ins MSDN-Forum [...]" und "(Ins MSDN-Forum kann von hier nicht verschoben werden.)"
    • Es geht eigentlich um den Internet Explorer 11, aber ich konnte keinen eigenen Forumbereich für ihn finden, deshalb hier. Falls falsch und ich einfach zu doof zum finden war bitte gerne in einen passenden Bereich verschieben.
    • Link zum anderen Forum kann ich leider (noch) nicht setzen, weil  mein Konto noch nicht geprüft wurde, was mich nun doch wundert, aber was ich jetzt nicht mehr verfolge; vielleicht muss das hier im Forum noch einmal geschehen. Egal ... unten düfte alles Wesentliche stehen.

    Meine ursprüngliche Frage und Nachfragen dazu (etwas zusammengefasst):

    Ich erstelle mit einem Authoring-Programm Schulungen, die unter anderem Videos enthalten.
    Exportiert wird in HTML5, die Steuerung erfolgt über durch das Authoring-Programm generiertes Javascript. Meint: Die Sache läuft gleichermaßen on- wie offline. Die Videos selbst sind in der exportierten Ordnerstruktur noch als mp4-Files vorhanden.

    Unter Windows 7 und dem Internet Explorer 11 funktioniert alles wie gewünscht. Unter Edge unter Windows 10 und diversen anderen Browsern von anderen Anbietern ebenfalls. Ausschließlich mit dem Internet Explorer unter Windows 10 hängen sich einige der Schulungen regelmäßig auf. Der Fehler beginnt mit einem Ladeysmbol über dem eigentlich problemlos laufenden Video, das Anfangs gelegentlich noch einmal verschwindet und endet mit einer Dauereinblendung des selben und in der Regel auch einem kompletten Freeze der Schulung.

    Alles was ich im Authoringtool ändern kann, hat eher zufällige und nicht reproduzierbare Folgen in den von mir zwischenzeitlich angestellten Tests, meint manchmal funktioniert es beim ersten Versuch und bei einem erneuten Durchlauf tritt der Fehler wieder auf. Es gibt keine Systematik, der ich folgen könnte.
    Ist jemandem ähnliches Wiederfahren? Und hat er eine Lösung gefunden?
    Was ist der Unterschied vom Internet Explorer unter Windows 10 zu allen anderen gängigen Browser-Betriebssystem-Kombinationen? Vielleicht bringt die Beantwortung dieser Frage mich ja auch weiter.
    Und gibt es vielleicht eine Möglichkeit, dass der Internet Explorer unter Windows 10 exakt so funktioniert wie unter Windows 7? In dieser Kombination funktioniert es ja ...

    Einzige Gemeinsamkeit bei allen bisherigen Tests: Windows 10 als Betriebssystem und Internet Explorer als Browser.

    Rückmeldung Adobe (Von denen ist die Authoringsoftware) bzw. deren Support-Partnern bzw. der dortigen Community: Noch keine. Support-Partner hat einen Fall eröffnet, Community fragt sich wahrscheinlich, warum ich ein Browser-Problem poste. *Smiley für Verzweiflung denken*

    Windows-Version: Windows Version 10.0.16299 Build 16299. Das ist die Version bei den gerade mir zugänglichen Testrechnern. Beim Kunden und Multiplikator sind es eventuell andere, falls die mit Updates vorne- oder hintendran sind.

    Internet-Explorer-Version: 11, so wie er mit Windows 10 kommt. Zumindest bei allen von uns benutzten Testrechnern.

    Hinweis netter User: "Klärt, ob die "Hänger" an gleich installierter Software liegen können, z.B. Sicherheitssoftware."
    Antwort: Anti-Virensoftware unterscheidet sich schonmal, bei uns - bzw. den mir zugänglichen Rechnern, auf denen ich getestet habe - Avira und Trendmicro.
    Hinweis netter User: "Es sollte bekannt sein, daß fremde Sicherheitssoftware die Funktion des IE negativ beeinflussen kann, weil die Hersteller leider nicht die zur Verfügung gestellten APIs benutzen. Um den Einfluss auszuschließen, muß die fremde Software für einen ausreichenden Zeitraum komplett deinstalliert werden, einschl. Nachwischen mit vom Hersteller zur Verfügung gestellten Removal Tool."
    Aktueller Stand dazu: Ich übersetze das für mich dahingehend, dass keine Sicherheitssoftware und wenn überhaupt nur der Windows-Defender installiert und aktiv sein darf und werde trotz Bauchschmerzen einem Rechner demnächst in den genannten Zustand versetzen. "Bauchschmerzen" weniger wegen des Aufwands, sondern weil ich mir nicht vorstellen kann, dass die EDV-Abteilung eines großen Unternehmens sich dafür interessiert, wenn ich ihr diesbezüglich Vorschriften versuchen zu machen sollte.  Sonst würde ich als Rückmeldung ja einfach geben, dass der Standardbrowser für Windows 10 - Edge, oder ein anderer gängiger eines Drittanbieters benutzt werden soll.
    Entschuldigt meinen Sarkasmus, er ist der Verzweiflung geschuldet, wer immer das hier liest möchte helfen und kann nichts für die Probleme, das weiß ich selber ...

    ... insofern: Danke für's lesen. Alle Arten von Ideen auch hier im MSDN-Forum willkommen.


    • Bearbeitet DocPommes Samstag, 31. März 2018 18:58 Name "B-Hörnchen und A-Hörnchen" vergessen hereinzukopieren
    Samstag, 31. März 2018 18:56

Alle Antworten

  • Hi,

    kann man sich das online mal selbst anschauen?


    Gruß, Stefan
    Microsoft MVP - Visual Developer ASP/ASP.NET
    http://www.asp-solutions.de/ - Consulting, Development
    http://www.aspnetzone.de/ - ASP.NET Zone, die ASP.NET Community

    Samstag, 31. März 2018 19:33
  • Beim deinstallieren der AV Software geht es nur um das testen ob es daran liegt. Ist die AV Software erstmal runter und der Fehler besteht immer noch, kann die AV Software wieder drauf.

    Unter Win 10 und dem IE konnte ich auch schon beobachten das sogar youtube Videos ab und zu stocken. Ein komplettes "Hängen" konnte ich aber noch nicht beobachten.

    Du schreibst "hängen sich einige der Schulungen auf", immer die selben? Wenn ja, was unterscheidet diese von den anderen?

    Gruß

    Thomas


    13 Millionen Schweine landen jährlich im Müll
    Dev Apps von mir: Icon für UWP, UI Strings
    Andere Dev Apps: UWP Community Toolkit Sample App


    Samstag, 31. März 2018 22:04
  • Unterschied zwischen den Schulungen: Es gibt keine wirkliche Systematik, wann der Fehler auftritt. Mein Problem ist auch, dass das Authoring-Tool so etwas wie eine "Black-Box" ist, deshalb erscheint, was ich als Nächstes schreibe mir selber "alchimistisch", aber mehr lässt sich die Sache für mich nicht fassen:
    Eine Gemeinsamkeit, die zum Fehler führt, scheint zu sein, dass mehr als 1 Video vorhanden ist. Manchmal laufen mehrere Videos sogar fehlerfrei durch, beim zweiten mal aber nicht mehr. Es scheint sogar so etwas wie eine "Ansteckung" zu geben, meint: Wenn der Fehler einmal aufgetreten ist, tritt er auch bei einem anschließenden anderen Projekt in einem Video auf, bei dem vorher alles in Ordnung gewesen ist.
    Alles wohlgemerkt nur im Internet Explorer 11 und Windows 10.

    Anschauen ist etwas tricky, da ich ohne Rücksprache nicht das Original online stellen möchte.
    Noch schlimmer: Ich kann immer noch keine Links und nicht einmal Bilder hier reinstellen. :(
    Das Microsoft-Konto sollte doch eigentlich einmal verifiziert ... sei's drum, es ist jetzt eben wie es ist und es ist Ostern ...

    Ich probiere es mal so, bitte in Browser kopieren:
    Screenshot: fs1.directupload.net/images/180401/pt9wkeyr.jpg
    Demo: tfritsch.de/test/win10-ie11/
    Der Screenshot zeigt das Ladesymbol über eigentlich normal laufendem Video - Internet Explorer 11, Windows 10 Version 10.0.16299

    Das Demo zeigt einen recht verlässlichen Auslöser, heruntergebrochen auf seine Basics -
    Video -> weiter Button -> nächstes Video
    - mit sinnfreien eigenen Handyvideosu nd vorübergehend auf meinen eigenen Webserver gestellt.
    Hier war es eben so, dass beim ersten Durchlauf die Videos problemlos liefen und beim zweiten Versuch das erwähnte Lade-Overlay aufgetreten ist. Ich beschreibe das so ausführlich, weil das vermutlich bei den geneigten Lesern ähnlich sein wird. Einmal problemlos durchlaufen hat also noch nichts zu sagen!

    Ich hoffe immer noch, dass bei jemandem diese Schilderung und das Demo ein "Aha" auslösen und vielleicht nur irgendwo ein Haken gesetzt werden oder was auch immer.
    Soviel Zeit muss sein: Schöne Restostern, soweit vorhanden! :)

    Sonntag, 1. April 2018 15:34
  • Bei mir läuft es ohne Probleme. Was mich aber wundert ist das fast 500mb Arbeitsspeicher verbraucht werden. Bei PC mit 2GB Ram könnte ich mir vorstellen das dies zu Problemen führen kann.

    Weißt Du wie viel Arbeitsspeicher die Testrechner haben?

    Edit:

    Ich konnte das auch auf meine Entwickler PC mittlerweile nachstellen. Der PC hat 16GB Ram und 6 Kerne. Leistung ist also genug da. Wenn man hintereinander mehrere Tabs mit dem Video startet kommt er in irgendeine Tab in den zustand "Landen" wie auf deinem Bild. Aus diesem schein er aber nicht mehr rauskommen zu können. Das ganze ist aber kein grundlegendes IE Problem. Das "Laden Bild" kommt vom Player. Der Player hängt bei mir in einer JS schleife fest. Im JavaScript steht auch folgendes:

    "The content you are trying to view is not supported in the current Document Mode of Internet Explorer. Change the Document Mode to Internet Explorer 9 Standards and try to view the content again.<br>To change the Document Mode, press F12, click Document Mode: <current mode>, and then select Internet Explorer 9 Standards."

    Das umstellen au IE 9 bringt keine Besserung.

    Ich habe ein paar Einstellungen versucht, keine hat etwas daran geändert. Ich würde an deiner stelle einfach genau das deinen Kunden mitteilen. IE ist nicht supported. 

    Ich persönlich würde dir empfehlen den Adobe Player nicht zu benutzen. Mit HTML5 ist sowas einfach zu lösen.

    Kannst auch gern den Hörnchen mitteilen das es kein AV Problem ist ;)

    Ich habe das nun auch mit dem Edge und dem Chrome mit der Methode von oben getestet. Auch in diesen Browser ist das selbe Problem zu sehen. Der Chrome fängt sich nach einiger Zeit wieder, ich vermute aber das er die Schleife einfach irgendwann abbricht


    13 Millionen Schweine landen jährlich im Müll
    Dev Apps von mir: Icon für UWP, UI Strings
    Andere Dev Apps: UWP Community Toolkit Sample App





    Sonntag, 1. April 2018 16:14
  • Bei mir läuft es auch problemlos. Wie hast du das nachstellen können? Mit dem Aufrufen in mehreren Tabs im Abstand einiger Sekunden, bis es irgendwann passiert? Oder noch was?

    Ist natürlich kein echtes Endkunden-Szenario. Oder?


    IEFAQ: http://iefaq.info

    Montag, 2. April 2018 15:09
    Beantworter
  • Den Screenshot dort zu präsentieren, ist nicht so sinnvoll. Wird von Smartscreen als "bad website" blockiert.

    IEFAQ: http://iefaq.info

    Montag, 2. April 2018 15:11
    Beantworter
  • Ich danke für's Ausprobieren und die neuen Erkenntnisse.
    Auf die Java-Konsole zu schauen hätte ich auch kommen können, kann als Ausrede nur anführen, dass ich mich mit den Microsoft-Browsern und den Möglichkeiten nicht gerade gut auskenne. Unabhängig davon bin ich ja gar kein "echter Programmierer" sondern nutze in erster Linie die Authoring-Tools.

    Die Meldung an sich würde ich nicht unbedingt wörtlich nehmen, ich habe eine ähnliche - wohlgemerkt bei einem anderen Problem und einem anderen Browser (Firefox) - mal verfolgt, die sogar direkt angezeigt wurde und sich auf Funktionalitäten bezog, die gar nicht verwendet wurden, also Blödsinn war.
    Wenn du den Internet Explorer 9 ausprobiert hast und der Effekt auch mit ihm auftritt, weiß ich jetzt aber schonmal sicher, dass sie wirklich Quatsch ist.
    Zweifel waren auch so naheliegend, denn der Internet Explorer 11 in Verbindung mit alten Microsoft-Betriebssystemen funktioniert ja. Ob nun, was die Codeabarbeitung angeht, sauber oder eben "irgendwie" trotz Fehlern bzw. Inkompatibilitäten, sei jetzt mal dahingestellt.

    Was mich sehr irritiert ist, dass du den Effekt auch mit Edge und Chrome erzeugen konntest. Oder lass es mich genau umgekehrt ausdrücken: Wenn du das Testfile in mehreren Tabs laufen lässt würde ich davon ausgehen, dass es bei jedem Browser bei jedem Betriebssystem möglicherweise Probleme gibt.
    Nach meinen eigenen Erfahrungen wundert es mich mehr, dass Du Schwierigkeiten hattest, den Fehler mit dem Internet Explorer nachzustellen und er erst aufgetreten ist, nachdem du mehrere Tabs hast laufen lassen. Einer der drei Rechner hier zu Hause, mit dem ich das Demo ausprobiert hat, ist vergleichbar mit deinem, da hat zweimal hintereinander laufen lassen genügt.
    Bleibt, wenn ich es richtig sehe, noch die logische Frage, ob an deinem Windows 10 vielleicht irgendwas anders ist. Denn bei Dir ist das Demo ja mehrmals hintereinander mit dem Internet Explorer gelaufen, bevor Du es gleich in mehreren Tabs hast laufen lassen.

    Weil du es angesprochen hast: Der Adobe-Player ist offenbar fester Bestandteil von dem, was das Authoring-Programm als "HTML5" exportiert, es ist also nicht so, dass ich mir das bewusst ausgesucht habe. Natürlich und trotzdem auch Danke für diesen Hinweis.

    So oder so - also unabhängig davon, ob ich die Sache noch irgendwie mit IE und Win10 zum Laufen bekomme: Nochmal herzlichen Dank für den Versuch zu helfen! :)

    Montag, 2. April 2018 15:20
  • Ich habe mal ein Video bei Youtube hochgeladen. Im Test ist der Edge.

    Es geht aber eigentlich nicht darum welche Einflüsse zum "Laden" zustand führen. Es ist zu klären warum er aus diesem nicht mehr rauskommt. Für mich ist es eindeutig das es ein Problem mit dem Player gibt und das Problem auf jedem PC und wahrscheinlich in jedem Browser auftreten kann. 

    Das Video läut ja und ein puffering durch das Video Control findet nicht statt, somit ist der Ladezustand unnötig

    Wende dich wieder an Adobe, nur die können das Problem lösen. 


    13 Millionen Schweine landen jährlich im Müll
    Dev Apps von mir: Icon für UWP, UI Strings
    Andere Dev Apps: UWP Community Toolkit Sample App


    Montag, 2. April 2018 16:04
  • Hallo,
    nur damit ich nicht übersehen habe: Die Software von Adobe soll Captivate sein?Hast Du überprüft ob der nötige Flash Player aktuell ist? Passen die Einstellungen?
    https://helpx.adobe.com/adobe-connect/kb/connect-browser-issues.html

    In Verbindung mit dem Flash Player finde ich noch folgendes:
    https://forums.adobe.com/thread/2367692

    HTH

    Grüße Alexander 

    Dienstag, 3. April 2018 08:13
  • Danke für den weiteren Input.

    Nein, das ist natürlich kein Endkunden-Szenario, sondern von mir an Ostern zu Hause aus dem Ärmel geschüttelt.

    Ja, es ist Captivate. Ich warte aus Richtung Adobe noch auf Antwort.

    Das Video auf Youtube: Ja, das ist der besagte Zustand, auch beim Internet Explorer. Und richtig, Zitat: "Es geht aber eigentlich nicht darum welche Einflüsse zum "Laden" zustand führen. Es ist zu klären warum er aus diesem nicht mehr rauskommt. Das Problem [kann] auf jedem PC und wahrscheinlich in jedem Browser auftreten."
    Ich selbst habe mich von der Illusion verabschiedet, dass alles immer 100%ig funktioniert. Es passiert in wenigen Fällen z. B. auch, dass ein Video erneut startet, also zweimal abgespielt wird, u.ä.
    Der erste Unterschied zum nun neu festgestellten Problem ist, dass die Schulung trotzdem nutzbar bleibt. Der Zweite ist, dass es in den echten Schulungen nahezu immer (also nicht nur einmal in 100 Fällen oder so) in der Kombination IE 11 und Win10.0.16299 auftritt.
    Die Tatsache, dass dieses auf's Wesentliche reduzierte Demo bei den meisten von Euch nur bei Tab-Dublizieren nicht funktioniert lässt mich jetzt ebenfalls in die ganz Eingangs geäußerte Richtung denken, dass die Ressourcen nicht ausreichen und sich deshalb die Sache aufhängt. Die echten Schulungen sind noch etwas komplexer, es gibt weitere Buttons, ein Inhaltsverzeichnis kann aufgerufen werden, ... also noch ein bisschen mehr Skripting außenrum, wobei das kein Hexenwerk ist und in Abschnitten ohne Videos auch kein Problem macht.
    Aber nochmal: Warum ist das dann bei der Kombination von Windows 10 und Internet Explorer 11 eher als sonst der Fall?
    Vielleicht ist es tatsächlich so, dass Captivate diese Kombination nicht voll unterstützt. Ich möchte noch nicht aufgeben, weil das natürlich so ziemlich das Schlechteste ist, was man einem Kunden sagen möchte, aber sollte es tatsächlich so sein, kann ein User es natürlich nicht ändern.
    Eventuell bin ich schlauer, wenn von Adobe mal ein Feedback kommt.
    Wahrscheinlich wäre es zweckmäßig, die echte Schulung hier verfügbar zu machen, aber die Inhalte dürfen eben nicht frei verbreitet werden.

    Flash-Player: Es wurde NICHT für Flash exportiert, die Sache läuft auch ohne Flash-Installation. Leider ist eine Änderung hin zu einer Flash-Version auch ausdrücklich unerwünscht ... zumal 2020 sowieso damit Ende sein sollte. Aber dieses Thema gehört nicht hierher.


    • Bearbeitet DocPommes Dienstag, 3. April 2018 11:43 Ergänzungen (Edge, Internet-Explorer), Adobe, etc.
    Dienstag, 3. April 2018 11:35
  • Ich kann das "Nachladen" nur reproduzieren, wenn ich so viele Tabs aufmache, daß die CPU voll ausgelastet wird. Dafür reichen bei mir (mit weniger Kernen) im IE ca. 6 oder 7 Tabs. M.E. also ein Überlastungsproblem. Die Meldung wegen des Document-Modes ist nur im Code enthalten, wird aber nicht ausgelöst. Weist aber daraufhin, daß der Player schon *ziemlich* alt = veraltet ist. Das betroffene Tab kann sich wieder "fangen", wenn man die späteren Tabs wieder schließt und die Last reduziert.
    Ich sehe auch, daß betroffene Tabs periodisch nach ca. 10-20 Sekunden für ca. 1-2 Sekunden aus dem ausgegrauten Modus wieder in den normalen wechseln. Das kann nur, wie schon geschrieben, vom Player selbst kommen.

    Wie dann mit solchen Irregularitäten umgegangen wird, ist browser-spezifisch. Der OP meint ja aber, daß es unter Windows 7 nicht auftritt. Das war der Hintergrund seiner Frage.


    IEFAQ: http://iefaq.info


    Dienstag, 3. April 2018 11:44
    Beantworter
  • Mal als Zwischenupdate: Das Original als Projekt und exportierter Code ist inzwischen endlich bei Captivate-Experten angekommen, aber es gibt noch keine Rückmeldung. Sollte es dort ein Ergebnis geben werde ich das hier noch mitteilen.

    Die von Moderator Ivan Dragov als Antwort vorgeschlagene Aussage "wende dich an Adobe, nur die können helfen" von Thomas Wycichowski wird also gerade umgesetzt. ;) Ich gehe aber davon aus, dass es auch hier von Interesse ist, was dabei rauskommt.

    Freitag, 6. April 2018 16:44
  • Hi,

    also mich persönlich interessiert das schon. Von daher würde ich mich über die entsprechende Rückmeldung freuen, wenn Du eine Antwort hast.


    Gruß, Stefan
    Microsoft MVP - Visual Developer ASP/ASP.NET
    http://www.asp-solutions.de/ - Consulting, Development
    http://www.aspnetzone.de/ - ASP.NET Zone, die ASP.NET Community

    Freitag, 6. April 2018 16:54
  • Hallo DocPommes,

    Bist Du weitergekommen? Hat die Kommunukation mit Adobe weitere Erkenntnisse gebracht?

    Gruß,

    Ivan Dragov


    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass im Rahmen dieses Forums, welches auf dem Community-Prinzip „IT-Pros helfen IT-Pros“ beruht, kein technischer Support geleistet werden kann oder sonst welche garantierten Maßnahmen seitens Microsoft zugesichert werden können.


    Freitag, 20. April 2018 05:55
    Moderator
  • Vom offiziellen Adobe-Support habe ich nach Eröffnung und eines Tickets und Rückfrage meinerseits, ob das zugehörige Material bei ihnen "angekommen" ist, (noch) nichts mehr gehört.

    Kurz darauf bekam ich aber von anderer Stelle noch einen Tipp. Ich solle ausprobieren, die Videos in den Screens (Captivate ist auf dem ersten Blick so ähnlich in der Handhabung wie Powerpoint) erst nach 0,5 Sekunden zu starten.
    Der Effekt mit dem Ladehinweis war danach tatsächlich verschwunden.
    Auf Nachfrage, warum das so sei kam sinngemäß die Antwort, dass der Internet-Explorer laut einigen Foren im Gegensatz zu anderen Browsern Videos nicht puffern würde und die Verzögerung vielleicht helfen könnte. Legt bitte bei dem letzten Satz nicht jedes Wort auf die Goldwaage, ich zitiere das aus dem Gedächtnis.

    Eigentlich wollte ich hier erst posten, wenn ich verlässlicher sagen kann, warum die Verzögerung hilft bzw. was der offizielle Adobe-Support dazu sagt. Es steht sogar noch auf meiner "Ewigkeits-To-Do-Liste" dort nachzufragen, aber man muss ja auch seiner "normalen Arbeit" nachgehen. Und das Problem zwar nicht vollständig erklärt, jedoch beseitigt. ;)

    Aber vielleicht ergibt ja auch obige Info schon bei dem ein oder anderen einen "Aha-Effekt".
    • Bearbeitet DocPommes Mittwoch, 16. Mai 2018 19:41 Tippfehler
    Mittwoch, 16. Mai 2018 19:39
  • Wenn dir das als Erklärung reicht ist das Ok. Ein IE Problem ist es dennoch nicht. Das Problem ist der Player von Adobe der nicht ausreichend getestet wurde. Das das Problem nun "beseitigt" ist mag ich zu bezweifeln.

    Nicht das ich den IE in Schutz nehmen, ich würde ihn gar nicht nutzen da er von MS im laufe der Zeit kaputt entwickelt wurde. Dennoch ist der IE diesmal nicht schuld 

    Gruß, Thomas

     

    13 Millionen Schweine landen jährlich im Müll
    Dev Apps von mir: Icon für UWP, UI Strings
    Andere Dev Apps: UWP Community Toolkit Sample App



    Mittwoch, 16. Mai 2018 20:01
  • Der Vollständigkeit halber: Thomas, du hast natürlich recht, nicht das Problem ist beseitigt, aber immerhin sein aktueller negativer Effekt.
    Die "Schuldfrage" kann ich nicht beantworten. Als Nutzer von Software ohne tiefgreifende technische Kenntnisse ist schnell der Punkt erreicht, wo man sozusagen der "Black Box" weitgehend ohnmächtig gegenübersteht. Aber auch für mich ist es wenig plausibel das Problem allein beim Browser zu verorten und vermutlich hast du recht.
    Was ich über "große Unternehmen" (dazu zählen ja beide) im Allgemeinen schreiben könnte, würde zu philosophisch werden. ;) Also als letzter Gedanke hier besser: Nochmal Danke an die Community und den Hilfeversuchen! :)
    Sonntag, 20. Mai 2018 17:35