none
Wo ist der 64Bit-ODBC-Treiber für Office 2013 Access?

    Frage

  • ich habe ein windows 7 professional 64Bit und das office 2013 64 bit installiert.

    eine spezielle software versucht, mittels eines SQLconnect befehls, auf eine access-datenbank (*.mdb) zuzugreifen, findet jedoch keinen treiber. im odbc-datenquellen administrator ist im reiter "benutzer DSN" unter MS Access Database der Treiber Microsoft Access Driver (*.mdb, *.accdb) angegeben. will ich den Microsoft Access Driver im reiter "benutzer DSN" konfigurieren, kommt die fehlermeldung "setup-routine nicht gefunden, installieren sie den treiber erneut" gefolgt von "komponente wurde in der registrierung nicht gefunden".

    im registrierungseditor ist unter HKEY_LOCAL_MACHINE/ODBC/ODBCINST.INI/ODBC Drivers nur SQL Server angegeben, unter HKEY_LOCAL_MACHINE/ODBC/ODBCINST.INI/SQL Server finde ich jedoch ein Setup Datei und eine Driver Datei, die beide einen Pfad zu einer sqlsrv32.dll zeigen (%windir%/system32).

    ist bei mir überhaupt ein Microsoft Access Driver installiert?? wenn nein, wo kriege ich den her? wenn ja, was muss ich tun, damit mein SQLconnect befehl den treiber findet?

    ps. dies scheint kein problem von system32 oder SysWoW64 zu sein, ich kann den odbc-datenquellen administrator (odbcad.exe) aus beiden ordnern starten und habe dasselbe problem.

    vielen dank für Tipps!!

    Montag, 9. September 2013 12:15

Alle Antworten

  • Von Access oder Office in der 64-Bit Variante solltest Du IMHO die Finger lassen. Das ist immer noch nicht ausgereift. Am besten deinstallieren und die 32-Bit Office Suite installieren.



    Servus
    Winfried

    GPOs: http://www.gruppenrichtlinien.de/
    WSUS Package Publisher: http://wsuspackagepublisher.codeplex.com/

    Montag, 9. September 2013 16:34