none
Prozessorarchitektur Missmatch bei Nutzung einer Servicereferenz RRS feed

  • Allgemeine Diskussion

  • Hallo zusammen,

    ich versuche mich aktuell an meiner ersten Windows 8 App. Dieses Projekt ist aber wohl zum Scheitern verurteilt.

    Kurz zum Hintergrund: Ich habe einen WCF-Service implementiert der letztlich Daten aus einer MS SQL DB für 2 verschiedene Anwendungen zur Verfügung stellen soll. Die Erste Anwendung ist eine Windows Forms Application die problemlos läuft. Jetzt muss ich noch eine Windows 8 App (Über die App werden Bestellungen aufgenommen und über den Service in die Datenbank eingetragen) Ich habe also ein "Leere App (Windows) Projekt angelegt. Wenn ich es dann einfach mal Ausführe öffnet sich erwartungsgemäß eine leere App. Wenn ich dann über den Rechtsklick auf Verweise eine Service Referenz hinzufüge, bekomme ich beim Ausführen folgenden Fehler:

    "Konflikt zwischen Prozessorarchitektur des Projekts "x86", das erstellt wird, und der Prozessorarchitektur des Verweises, "System.Data, Version=2.0.0.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=b77a5c561934e089, processorArchitecture=AMD64", "AMD64". Dieser Konflikt kann zu Laufzeitfehlern führen. Ändern Sie ggf. mithilfe des Konfigurations-Managers die als Ziel angegebene Prozessorarchitektur Ihres Projekts so, dass die Prozessorarchitekturen zwischen Ihrem Projekt und den Verweisen ausgerichtet werden, oder wählen Sie eine Abhängigkeit von Verweisen mit einer Prozessorarchitektur, die der als Ziel angegebene Prozessorarchitektur Ihres Projekts entspricht."

    Was kann ich tun um den Fehler loszuwerden? Ich habe auch schon versucht den Service mit x86 statt AnyCPU auszuführen.

    Ich setzte Microsoft Visual Studio 2013 Professional mit Update 4 ein. Außerdem läuft VS auf einem Rechner mit der Windows 10 TP.


    Freitag, 20. März 2015 19:31

Alle Antworten

  • Hallo ADepold,

    hast Du dasselbe Problem mit Widows 8 oder Windows 8.1?

    Gruß

    Aleksander


    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass im Rahmen dieses Forums, welches auf dem Community-Prinzip „IT-Pros helfen IT-Pros“ beruht,  kein technischer Support geleistet werden kann oder sonst welche garantierten Maßnahmen seitens Microsoft zugesichert werden können.

    Montag, 23. März 2015 09:58