none
In Access gestartete Word-Datei sofort als geöffnetes Fenster in Word anzeigen.

    Frage

  • Hallo, vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben, wie eine aus Access gestartete Word-Datei (durch Modul in VBA), die dann als Symbol auf der Status-Leiste blinkend erscheint, sogleich im geöffneten Fester von Word zur Verfügung steht?
    Mittwoch, 11. Januar 2017 17:52

Antworten

  • Hallo Reiner,

    selbst Microsoft mag die 64 Bit Version von Office wohl nicht besonders.

      Auswählen der 64-Bit- oder 32-Bit-Version von Office 2016

    Letztendlich wird die 64 Bit Version eigentlich nur dann empfohlen, wenn man häufig mit sehr großen (> 2 GB) Excel-, Powerpoint-, ... -dateien  arbeitet.

    Auch ansonsten liest man wenig positives über die 64 Bit Version.

    Wenn bei dir nichts dagegen spricht, würde ich daher eher wieder die 32 Bit Version verwenden.


    Gruß, Stefan
    Microsoft MVP - Visual Developer ASP/ASP.NET
    http://www.asp-solutions.de/ - Consulting, Development
    http://www.aspnetzone.de/ - ASP.NET Zone, die ASP.NET Community

    • Als Antwort markiert ranzer Freitag, 3. Februar 2017 01:25
    Freitag, 13. Januar 2017 18:43

Alle Antworten

  • Hi,

    wenn Du uns noch verrätst, wie Du die Word Datei startest, könnte man evtl. auch helfen.

    Daher poste bitte den Code, mit dem Du das machst.


    Gruß, Stefan
    Microsoft MVP - Visual Developer ASP/ASP.NET
    http://www.asp-solutions.de/ - Consulting, Development
    http://www.aspnetzone.de/ - ASP.NET Zone, die ASP.NET Community

    Mittwoch, 11. Januar 2017 17:59
  • Hallo Stefan, hier der Code:

    Public Function rufWord1(strDokName, strVerzDokumente)
    ' Aufruf durch Form_FormDok, Doppelklick
    ' Übernimmt den Variablenwert strDokName und öffnet die gewünschte Textdatei im festgelegten Verzeichnis mit MSWord

        Dim strDateiEndung As String
        Dim strVerzDat As String
        Dim wrd As Object
        
        strDateiEndung = ".docm"
        strVerzDat = strVerzDokumente & strDokName & strDateiEndung

        If Not FileExist(strVerzDat) Then
            strDateiEndung = ".docx"
            strVerzDat = strVerzDokumente & strDokName & strDateiEndung
        End If
        
        If Not FileExist(strVerzDat) Then
            MsgBox " Datei nicht vorhanden !", 16, " Problem "
        Exit Function
        Else
        Set wrd = GetObject("", "Word.Application")
        End If
        
        If wrd Is Nothing Then
            MsgBox "Konnte keine Verbindung zu Word herstellen!", 16, "Problem"
            Exit Function
        End If
        
        wrd.Documents.Open strVerzDat
        wrd.Visible = True

    End Function

    Mittwoch, 11. Januar 2017 18:05
  • Hi,

    hier findest Du ein Beispiel (ist zwar Excel, sollte aber in Access VBA eigentlich genauso funktionieren), welches mittels der API Funktionen SetForegroundWindow und FindWindow die aktuelle Word Instanz nach vorne bringt.

      http://stackoverflow.com/questions/25362563/open-word-document-and-bring-to-front

    Ein anderer User macht dies mittels

    <Document>.Activate()
    <WordApplication>.Activate()

    Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob das auch in VBA funktioniert.

    Siehe dazu:

      http://stackoverflow.com/questions/20407352/bring-word-application-to-front

     


    Gruß, Stefan
    Microsoft MVP - Visual Developer ASP/ASP.NET
    http://www.asp-solutions.de/ - Consulting, Development
    http://www.aspnetzone.de/ - ASP.NET Zone, die ASP.NET Community


    Mittwoch, 11. Januar 2017 18:30
  • Hallo Stefan, nachdem ich nun Deinem und auch sonst allen mir möglichen Hinweisen nachgegangen bin und dabei feststellen musste, dass die Installation der 64-bit Version damals offensichtlich eine Fehlentscheidung war, bin ich genervt, weil trotz der erforderlichen Anpassungen nichts funktioniert. Der Witz: Wurden Fehler mit Debug bearbeitet und der alte Code wieder verwendet, funktioniert das sofortige Öffnen ohne Anpassung in Wiederholung solange, wie die DB nicht geschlossen wird.

    Die dem Thema entsprechenden Bsp. entstammen ja wohl alle einer 32-bit Version und älteren Office-Anwendungen.

    mfG

    Reiner

    Freitag, 13. Januar 2017 17:29
  • Hallo Reiner,

    selbst Microsoft mag die 64 Bit Version von Office wohl nicht besonders.

      Auswählen der 64-Bit- oder 32-Bit-Version von Office 2016

    Letztendlich wird die 64 Bit Version eigentlich nur dann empfohlen, wenn man häufig mit sehr großen (> 2 GB) Excel-, Powerpoint-, ... -dateien  arbeitet.

    Auch ansonsten liest man wenig positives über die 64 Bit Version.

    Wenn bei dir nichts dagegen spricht, würde ich daher eher wieder die 32 Bit Version verwenden.


    Gruß, Stefan
    Microsoft MVP - Visual Developer ASP/ASP.NET
    http://www.asp-solutions.de/ - Consulting, Development
    http://www.aspnetzone.de/ - ASP.NET Zone, die ASP.NET Community

    • Als Antwort markiert ranzer Freitag, 3. Februar 2017 01:25
    Freitag, 13. Januar 2017 18:43