none
Word Serienbrief aus Access, angeblich keine Daten vorhanden

    Frage

  • wenn ich in Word als Datenquelle eine Abfrage auswähle, wird die Verbindung hergestellt und man kann die Felder auswählen.

     

    wenn ich die Abfrage in Access um ein Feld erweiter, welches durch eine Funktion erstellt wird, sagt Word bei der Auswahl der Abfrage,
    .odc kann von Word nicht geöffnet werden, weil darin keine Daten enthalten sind!?

     

    die Funktion lautet:

    Ausdr1: Ersetzen([Brief];Zchn(13) & Zchn(10);Zchn(11))

    entspr. in VBA:

    Replace([Brief], vbCrLf, vbVerticalTab)

     

    die Abfrage ist korrekt und wird in Access problemlos ausgeführt.

    so wie es aussieht, ist es kein generelles Problem.
    Kann es sein, dass nicht alle Funktionen zugelassen sind?



    • Bearbeitet RainerHH Sonntag, 16. Juni 2013 12:55
    Sonntag, 16. Juni 2013 12:27

Antworten

  • es ist so, dass einige Funktionen in Abfragen eine Übergabe an Word verhindern.

     

    Lösung:

    ich hab die Abfrage in eine TabellenErstellungsAbfrage geändert, die Tabelle kann problemlos an Word übergeben werden.

    • Als Antwort markiert RainerHH Montag, 17. Juni 2013 13:56
    Sonntag, 16. Juni 2013 20:41

Alle Antworten

  • es ist so, dass einige Funktionen in Abfragen eine Übergabe an Word verhindern.

     

    Lösung:

    ich hab die Abfrage in eine TabellenErstellungsAbfrage geändert, die Tabelle kann problemlos an Word übergeben werden.

    • Als Antwort markiert RainerHH Montag, 17. Juni 2013 13:56
    Sonntag, 16. Juni 2013 20:41
  • Ich habe das gleiche Problem (mit Office 2010), jedoch werden TabellenErstellungsAbfragen von Word nicht als Datenquellen akzeptiert. Natürlich kann ich damit eine Tabelle erstellen und dann von Word aus darauf greifen, aber diese Daten werden dann nicht mehr automatisch aktualisiert.
    Samstag, 28. September 2013 08:57