none
Access 2003 - MSSQL 2008 R2 - ODBC - Win7 vs Win XP Memofeld

    Frage

  • Hallo

    Ich habe das Problem das ich bei einem XP PC Memofelder aus einer MSSQL Datenbank (ODBC Anbindung) nur mit 255 Zeichen füllen kann

    bei Win7 PC keine einschränkung

    habe bei den PC's

    Microsoft® SQL Server® 2008 R2 Native Client

    Installliert

    kann mir da jemand helfen

    Danke

    Michael

    Montag, 16. Juli 2012 07:56

Antworten

  • Nein

    ich habe gerade von MS die antwort bekommen das das so ist also nvarchar(max) wird unter xp als text255 und unter Win7 als memo unter odbc mit dem Native Client 10 erkannt - nText würde gehen wird aber in zukunft nicht mehr unterstützt

    ist eben so - ein grund mehr alte pc's auszumustern

    nur ärgerlich das ich den kunden umgestellt hatte weil ich das ganze immer nur vom win 7 pc getestet hatte - man lernt nie aus

    • Als Antwort markiert MCDPone Dienstag, 17. Juli 2012 17:14
    Dienstag, 17. Juli 2012 17:14

Alle Antworten

  • Wenn du mit verknüpften Tabellen arbeitest, dann kontrolliere, ob der Datentyp in selbiger korrekt ist. Also kein Text(255). Wenn nicht, dann verküpfe die Tabelle erneut, bzw. ändere den Datentype auf Memo.

    Ansonsten: Was müssen wir uns unter Füllen vorstellen?

    Montag, 16. Juli 2012 08:01
    Moderator
  • Hallo Stefan

    das neue verknüpfen bringt leider nichts - also auf windows 7 PC's werden die felder als MEMO feld erkannt auf Windows XP als Text 255 länge

    das sieht so nach ODBC treiber aus - aber wo kann ich das ändern/einstellen

    mit füllen meine ich einfach nur das ich nicht merh als 255 zeichen rein schreiben kann

    sind beides 32 bit windows versionen

    • Bearbeitet MCDPone Montag, 16. Juli 2012 08:55
    Montag, 16. Juli 2012 08:37
  • Hallo MCDPone

    Verwende den Standard "SQL Serve" Treiber, der bereits vorinstalliert ist, nicht den Native Client von SQL 2008 R2. Vor A2010 hat Access Probleme mit NVARCHAR(MAX) Feldern im SQL Server und interpretiert diese als TEXT(255) Felder. In A2010 kannst Du dann den Native Client verwenden. Als A2007 raus kam war ja SQL 2008 R2 noch nicht auf dem Markt, da kann es schon Kompatibilitätsprobleme geben. Ich hatte diese selbst von Access 2003 mit SQL 2005 wenn ich den Native Client verwendet habe.

    Gruss

    Henry

    Montag, 16. Juli 2012 10:21
  • Da bekomme ich ein falsches Datumsformat geliefert Access sagt dann ist ein Text und nicht Datum/Uhrzeit

    

    Zur weiteren INFO das feld in mssql server ist ein nvarchar(MAX) wenn ich ein nText nehme wird es in win7 und xp als memo angezeigt


    habe ich mit nText feldern nachteile? oder kann ich diese einfach so umwandeln?

    • Bearbeitet MCDPone Montag, 16. Juli 2012 13:16
    Montag, 16. Juli 2012 11:16
  • Hallo,

    MCDPone wrote:

    Ich habe das Problem das ich bei einem XP PC Memofelder aus einer MSSQL
    Datenbank (ODBC Anbindung) nur mit 255 Zeichen füllen kann

    Kann es sein, dass du SP3 ohne dieses Hotfix installiert hast?
    http://support.microsoft.com/kb/945674

    Gruss - Peter


    Mitglied im http://www.dbdev.org
    FAQ: http://www.donkarl.com

    Dienstag, 17. Juli 2012 16:53
    Moderator
  • Nein

    ich habe gerade von MS die antwort bekommen das das so ist also nvarchar(max) wird unter xp als text255 und unter Win7 als memo unter odbc mit dem Native Client 10 erkannt - nText würde gehen wird aber in zukunft nicht mehr unterstützt

    ist eben so - ein grund mehr alte pc's auszumustern

    nur ärgerlich das ich den kunden umgestellt hatte weil ich das ganze immer nur vom win 7 pc getestet hatte - man lernt nie aus

    • Als Antwort markiert MCDPone Dienstag, 17. Juli 2012 17:14
    Dienstag, 17. Juli 2012 17:14