none
Schutz verknüpfter Tabellen im FE bei geschütztem BE

    Frage

  • Anwendung: Frontend-Backend-Lösung (FE-BE)
    Nutzerumgebung: Access 2007 (z.T. Vollversion, z.T. Runtime) 
    Programmierung: Access 2010 (ggf. 2007)
    Beim Einsatz eines FE mit Tabellenverknüpfungen zu einer kennwortverschlüsselten BE-Datei kann ich den Zugriff auf die Tabelleninhalte im Rahmen der Anwendungsumgebung recht gut einschränken.
    Leider gelingt es mir jedoch nicht, die nochmalige Verknüpfung/ den Import der verknüpften Tabellen im FE in einer neuen Access-Datei zu verhindern. Hierbei wird auch nicht nach dem BE-Passwort gefragt!?
    Von der Nutzung der Rechtevergabe (via ältere Accessversionen) möchte ich absehen, da der ständig wechselnde Nutzerkreis ohne Passwort etc. arbeiten soll/möchte.

    1. Wie kann ich den "Trittbrettzugriff" auf die verlinkten FE-Tabellen verhindern?
    2. Besteht über die Benutzerberechtigungen eine Einschränkung des Tabellenzugriffs durch ein definiertes FE - ohne direkte Nutzergruppen?

    Danke!

    Freitag, 3. Mai 2013 10:56

Alle Antworten

  • Am 03.05.2013 schrieb AccessAdmin:

    Anwendung: Frontend-Backend-Lösung (FE-BE) Nutzerumgebung: Access 2007 (z.T. Vollversion, z.T. Runtime) 
    Programmierung: Access 2010 (ggf. 2007)
    Beim Einsatz eines FE mit Tabellenverknüpfungen zu einer kennwortverschlüsselten BE-Datei kann ich den Zugriff auf die Tabelleninhalte im Rahmen der Anwendungsumgebung recht gut einschränken.
    Leider gelingt es mir jedoch nicht, die nochmalige Verknüpfung/ den Import der verknüpften Tabellen im FE in einer neuen Access-Datei zu verhindern. Hierbei wird auch nicht nach dem BE-Passwort gefragt!?

    Weshalb können die Benutzer die Dialoge zum verknüpfen aufrufen? Sind
    die Ribbons nicht vollständig gesperrt? Du könntest die Ribbons
    entfernen und so die Benutzung sehr einschränken.
    http://www.accessribbon.de/index.php?FAQ:18 Je nach Benutzer der sich
    anmeldet, zeigst Du die Ribbons oder auch nicht. Da nicht mit Access
    Benutzern arbeiten möchtest, könntest Du auf den Windows Benutzer
    zurückgreifen. http://www.donkarl.com?FAQ2.24

    Servus
    Winfried


    GPO's: http://www.gruppenrichtlinien.de
    Community Forums NNTP Bridge: http://communitybridge.codeplex.com/

    Freitag, 3. Mai 2013 16:31