none
Wie sichere ich meine Azure SQL Datenbank

    Frage

  • Hallo, wie kann ich bei meiner Azure SQL Datenbank eine Datensicherung machen? Bevor ich nämlich an den Datenbanken Änderungen vornehme, hätte ich gern eine Sicherung.

    Im Azure Portal wird mit die Größe der Datenbank mit über 50MB angegeben. Wenn ich auf Exportieren gehe, kann ich ja einen Export in einen Container bzw. Blob legen. Dort beträgt die Größe der Sicherungsdatei aber nur 3MB. 

    Auch im SQL Managementstudio 2014 kann ich keine Option finden um die Datenbank zu sichern.

    Nun frage ich mich, wie das sein kann, komme auf keine logische Erklärung und hoffe, jemand kann mir auf diese Frage eine Antwort geben.

    Beste Grüße

    datekk


    .::datekk::.



    • Bearbeitet datekk2 Freitag, 20. Mai 2016 12:52
    Freitag, 20. Mai 2016 12:48

Antworten

Alle Antworten

  • Hi,
    sichern kann man eine SQL Server Datenbank mit dem Windows Azure BLOB Service:

    SQL Server Backup and Restore with Windows Azure Blob Storage Service


    --
    Viele Grüsse
    Peter Fleischer (MVP, Partner)
    Meine Homepage mit Tipps und Tricks
    Kommas richtig setzen!
    Schüler sagen, Lehrer haben es gut.
    Schüler, sagen Lehrer, haben es gut

    Freitag, 20. Mai 2016 13:12
  • Hi, danke für die Antwort. Ich möchte aber keine herkömmliche SQL Datenbank sichern, sondern eine Azure SQL Datenbank. Beim Ausführen des Backups auf der von Ihnen genannten Seite erhalte ich schon eine Fehlermeldung beim erstellen der Credentials:

    Msg 40514, Level 16, State 1, Line 1
    'CREATE CREDENTIAL' is not supported in this version of SQL Server.

    Was hat es denn mit der Export Funktion in Azure auf sich? Diese erstellt eine .bacpac Datei, deren Größe aber nicht zu der angegebenen Größe meiner Datenbank passt.


    .::datekk::.



    • Bearbeitet datekk2 Montag, 23. Mai 2016 07:36
    Montag, 23. Mai 2016 07:23
  • Hi,

    die Größe einer Sicherung ist in den allermeisten Fällen nicht identisch mit der Größe der Datenbank. Ein Beispiel wäre das Löschen vieler Daten. Die Datenbank an sich bleibt erstmal so groß, wie sie war. Eine Sicherung ist aber erheblich kleiner. Von daher kann das mit deinen 3 MB schon passen.

    Zudem ist die BACPAC Datei keine Sicherung in dem Sinn, sondern ein spezieller Aufbau mti Schema und Daten. Siehe dazu bspw.:

      https://technobuff.wordpress.com/2013/11/19/dacpac-and-bacpac/


    Gruß, Stefan
    Microsoft MVP - Visual Developer ASP/ASP.NET
    http://www.asp-solutions.de/ - Consulting, Development
    http://www.aspnetzone.de/ - ASP.NET Zone, die ASP.NET Community

    Montag, 23. Mai 2016 08:00
  • Ok besten Dank erstmal. Ich teste mal mit einer Testdatenbank, ob ich die bacpac datei in die neue Datenbank importieren kann und ob damit ein recovery möglich ist.

    Ich melde mich.


    .::datekk::.

    Montag, 23. Mai 2016 09:43
  • Hallo,

    Die Datenbanken von Azure SQL kann man nicht direkt sichern. Die Sicherung wird durch den Azure Dienst automatisch durchgeführt.

    https://azure.microsoft.com/de-de/documentation/articles/sql-database-business-continuity/

    Du kannst aber je nach gewählten Tarif auf jeden beliebigen Zeitpunkt der letzten (7/14/34) Tage zurück gehen.

    Wenn du selber Sicherungen machen möchtest musst du dir eine Virtuelle Maschine in Azure nehmen und dort einen normalen SQL Server installieren. Dieser kann dann wie ein lokaler SQL Server verwaltet werden.


    Benjamin Hoch
    MCSE: Data Platform
    MCSA: Windows Server 2012
    Blog

    Montag, 23. Mai 2016 09:48
  • Hallo, Danke für die Antwort. 

    Was kostet die virtuelle Maschine mit SQL Server? Meine Datenbank ist derzeit in Azure 50MB groß. 

    Was kann man denn eigentlich dann mit der bacpac Datei anstellen. Ich habe einen lokalen SQL Server. Kann man die BacPac Datei ggf. dort importieren? 


    .::datekk::.

    Montag, 23. Mai 2016 10:04
  • Die Preise für eine VM hängen von der Leistungsklasse der VM ab und von eurem Tarif. Gehe einfach mal den Assistenten für virtuelle Maschinen durch und dann wird dir der Preis angezeigt.

    Benjamin Hoch
    MCSE: Data Platform
    MCSA: Windows Server 2012
    Blog

    Montag, 23. Mai 2016 10:37
  • Man, das ist ja echt kompliziert.

    Auch die Preisübersicht ist kompliziert. Ich habe jetzt mal auf Virtuelle Computer klassisch geklickt, dann auf SQL Server 2012 SP2 Express on Windows Server 2012. Da wäre es natürlich schön, wenn dann irgendwo ein Preis auftauchen würde (ist das nicht sogar gesetzlich vorgeschrieben).. Denn es gibt dann vor dem "Erstellen" Button nur unter der Bezeichnung "Nützliche Links" einen Verweis auf "Pricing Details". Dann kommt immer noch kein Preis sondern eine Produkt Übersicht. Muss ich hier dann erstmal den Preis für das Windows nehmen (z.B. Instanz A0, 1 Kern 0,75MB Ram, Datenträger 20GB = rund 11€ im Monat) und dann noch das SQL Server Paket (A0, 1 Kern...).. Hier steht jetzt aber wieder nix von SQL Express, nur Web für rund 20 Euro im Monat???

    Dann gibt es A Reihen, D Reihen, Dv2 Reihen... Bling Bling Bling... Seht Ihr die Fragezeichen über meinem Kopf? Das ist nicht optimal gelöst.


    .::datekk::.

    Montag, 23. Mai 2016 10:58
  • Also, du hast zunächst erstmal die Wahl ob du eine leere Windows Maschine nimmst und dann dort selber einen SQL Server installiert oder ein fertiges Paket nimmst. Bei den fertigen Paket seht immer dabei was sie grob kosten. 

    Ich empfehle dir dich an einen Berater zu wenden dass dich bei der Auswahl der passenden Umgebung unterstützt. 


    Benjamin Hoch
    MCSE: Data Platform
    MCSA: Windows Server 2012
    Blog

    Dienstag, 24. Mai 2016 05:36
  • Ok Danke erstmal. Gibt es eine Möglichkeit, die Datenbank in Azure in eine normale SQL Datenbank zu migrieren?

    Lg


    .::datekk::.

    Dienstag, 24. Mai 2016 15:03
  • Hi,

    für den Import einer Bacpac in eine SQL Server Instanz schau mal hier:


    Also rechte Maustaste auf den Node "Datenbanken", dann "Datenebenenanwendung importieren..." und der fogenden Dialog sollte selbsterklärend sein.

    Falls nicht, schau dir mal den MSDN Artikel dazu an:

      https://msdn.microsoft.com/de-de/library/hh710052.aspx


    Gruß, Stefan
    Microsoft MVP - Visual Developer ASP/ASP.NET
    http://www.asp-solutions.de/ - Consulting, Development
    http://www.aspnetzone.de/ - ASP.NET Zone, die ASP.NET Community

    Dienstag, 24. Mai 2016 17:26
  • Ok ich danke Euch vielmals :)

    Bin von Azure jetzt wieder auf SQL Express umgestiegen. Das Handling ist für mich einfacher.

    LG


    .::datekk::.

    Mittwoch, 25. Mai 2016 06:57