none
Keine Ribbons mehr vorhanden RRS feed

  • Frage

  • Hallo

    Ich habe eine DB, welche ich mit "Mircosoft Access 2016 MSO (16.0.4954.1000) 32-Bit" erstellt habe. Beim starten wird eine eigene Ribbonleiste angezeigt und alles andere ausgeblendet. Funktioniert sehr gut.

    Jetzt wechseln wir im Geschäft auf "Microsoft Access für Office 365 MSO (16.0.11929.20900) 32-Bit". Ich habe die DB mal gestartet und sie öffnet sich ohne Fehlermeldung. Aber: Es werden keine Ribbons angezeigt.

    Ich speichere die Ribbondefinitionen in USysRibbons. Die Definition beginnt mir

    <?xml version="1.0"?>
    <customUI xmlns="http://schemas.microsoft.com/office/2009/07/customui"

    Hat jemand eine Idee, was hier das Problem ist?

    Danke für Eure Antworten.


    Danke und Gruss Thomas

    Samstag, 29. August 2020 07:23

Alle Antworten

  • Hallo Thomas,

    Kannst Du Dein Menüband wie folgt anpassen:
    <customUI xmlns="http://schemas.microsoft.com/office/2006/01/customui">
    Auf diese Weise wird in Access für Microsoft 365 ein benutzerdefiniertes Menüband erstellt, wie im folgenden Artikel beschrieben:
    Create a custom ribbon in Access > Add Ribbon customization XML to the USysRibbons table

    Gruß,

    Ivan Dragov

    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass im Rahmen dieses Forums, welches auf dem Community-Prinzip „IT-Pros helfen IT-Pros“ beruht, kein technischer Support geleistet werden kann oder sonst welche garantierten Maßnahmen seitens Microsoft zugesichert werden können.

    Montag, 31. August 2020 06:17
    Moderator
  • Hallo, 

    [...]und sie öffnet sich ohne Fehlermeldung. Aber: Es werden keine Ribbons angezeigt.

    Prüf mal Ribbon-FAQ 3 . 

    Gruss - Peter

    Mitglied im www.dbdev.org
    Access-FAQ: www.donkarl.com



    Montag, 31. August 2020 13:06
    Moderator
  • Erstmal Danke für Eure Antworten.

    Aber leider geht es immer noch nicht. Ich habe jetzt eine einzelne Datei, wo nur die USysRibbons (gem. dem Link in der Antwort von Ivan) drin ist. Das Ribbon wird nicht angezeigt resp. gar nicht ausgeführt und es kommt auch keine Fehlermeldung (FAQ 3). Es ist wie wenn er das alles gar nicht ausführt.

    StartFromScratch True oder False macht keinen Unterschied

    Auch wenn ich alle Referenzen zu Microsoft Office lösche passiert nichts. Als ob die Ribbonerstellung gar nicht aktiv ist. 

    Muss man da irgend etwas aktivieren? Hat sonst noch jemand eine Idee?

    Edit: Im Trust Center habe ich noch eine aktive Einstellung gefunden "Benachrichtigung für nicht signierte Add-Ins deaktivieren (Code bleibt deaktiviert)". Diese Einstellung ist leider gesperrt und ich kann sie nicht verändern. Hat das etwas damit zu tun?


    Danke und Gruss Thomas



    • Bearbeitet Alphawolfi Dienstag, 1. September 2020 15:07
    Dienstag, 1. September 2020 14:45
  • Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die eigenen Ribbons oft nur dann korrekt angezeigt werden, wenn man die DB in der Laufzeitumgebung startet. Probier mal, das .accdb umzubenennen zu .accdr, und das Programm mit dem Autoexec-Makro oder mit einem Startup-Formular zu starten.

    Matthias Kläy, Kläy Computing AG

    Freitag, 2. Oktober 2020 18:22
  • Hallo,

    Auch wenn ich alle Referenzen zu Microsoft Office lösche passiert nichts. Als ob die Ribbonerstellung gar nicht aktiv ist.

    Die Referenz auf Microsoft Office xx.x Library muss gesetzt sein, siehe FAQ 4.

    Im Trust Center habe ich noch eine aktive Einstellung gefunden "Benachrichtigung für nicht signierte Add-Ins deaktivieren (Code bleibt deaktiviert)". Diese Einstellung ist leider gesperrt und ich kann sie nicht verändern. Hat das etwas damit zu tun?

    Nur, wenn der Haken gesetzt wäre. Ist das der Fall? Die Steuerung der Fehlerausgabe erfolgt mit dem in FAQ 3 beschriebenen Punkt.

    Gruss - Peter


    Mitglied im www.dbdev.org
    Access-FAQ: www.donkarl.com



    Mittwoch, 7. Oktober 2020 13:07
    Moderator
  • Die Referenz auf die MS Office-Library ist gesetzt.

    Ja, im Trust Center ist der Hacken gesetzt (wird mittels GPO der Firma verteilt). Wo wird diese Einstellung gespeichert? In der Registry? Wenn ja wo?


    Danke und Gruss Thomas

    Donnerstag, 15. Oktober 2020 05:32
  • Die Referenz auf die MS Office-Library ist gesetzt.

    Ja, im Trust Center ist der Hacken gesetzt (wird mittels GPO der Firma verteilt). Wo wird diese Einstellung gespeichert? In der Registry? Wenn ja wo?

    Wenn es per GPO gesetzt wird, sprich mit der IT, nur die können es abschalten, ggf. ebenfalls per GPO. 

    Gruss - Peter


    Mitglied im www.dbdev.org
    Access-FAQ: www.donkarl.com


    Sonntag, 18. Oktober 2020 01:13
    Moderator
  • Hallo Peter

    Der Punkt ist, dass wir erst am Umstellen sind auf Office 365. Ich bin selbst von der IT, aber nicht beim Projektteam. Da sich innerhalb der Firma wahrscheinlich niemand mit dem Thema befasst resp. Ribbons in Access benutzt (Dien anderen Teams/Eigenproduktionen nutzen Übersichtsformulare mit Buttons darauf) muss ich dem Projektteam beweisen, dass das Problem diese Einstellung ist.

    Deshalb nochmals die Frage, ob ich das in der Registry abschalten kann. Zum testen habe ich Adminrechte auf dem PC, aber die GPO kann ich nicht übersteuern, weshalb ich mich für den Beweis an die Registry machen will.

    Kannst Du mir helfen?



    Danke und Gruss Thomas

    Montag, 19. Oktober 2020 15:15