none
900 Datensätze (Access) ausdrucken, nach 245 ist die Seite voll RRS feed

  • Allgemeine Diskussion

  • C#: Der Data-Reader schafft es einwandfrei und liest die Daten. Auch das Drucken mehrerer Seiten ist kein Problem (for-Schleife mit mehrmaliger Aufforderung eine Seite zu drucken). Mein Problem: Die neue Seite soll soll nicht wieder mit Datensatz 1 anfangen. Ist die Leistungsfähigkeit vom DataReader überfordert? Ich möchte mit der neuen Seite mit einem bestimmten Datensatz anfangen. Habe schon vieles porbiert. Will einfach nicht gehen.

    Danke

    Gottfried

     

     

    Freitag, 29. April 2011 09:24

Alle Antworten

  • Wie genau machste das ganze denn??

     

    Haste da mal ein bischen Code für uns?


    Florian Kowalsky -> If it was helpful please mark ist as helpful!!
    Freitag, 29. April 2011 09:35
  • Hallo Gottfried,

    C#: Der Data-Reader schafft es einwandfrei und liest die Daten.

    was hat den der DataReader mit dem drucken von Datensätzen in Access am Hut?
    Auch das Drucken mehrerer Seiten ist kein Problem (for-Schleife mit mehrmaliger Aufforderung eine Seite zu drucken).
    Bitte was? Was machst Du denn da? Der Code wäre hilfreich.
    Mein Problem: Die neue Seite soll soll nicht wieder mit Datensatz 1 anfangen. Ist die Leistungsfähigkeit vom DataReader überfordert?
    Eher dein Programmcode :)
    Ich möchte mit der neuen Seite mit einem bestimmten Datensatz anfangen. Habe schon vieles porbiert. Will einfach nicht gehen.

    Da Du leider überhaupt nichts dazu schreibst, wie Du das jetzt machst, kann man leider auch keinen Hinweis geben, was ggfs. zu ändern wäre. Daher bitte den relevanten Code posten.

     


    Gruß, Stefan
    Microsoft MVP - Visual Developer ASP/ASP.NET
    http://www.asp-solutions.de/ - Consulting, Development
    http://www.aspnetzone.de/ - ASP.NET Zone, die ASP.NET Community

    Freitag, 29. April 2011 10:09
    Moderator
  • Hallo Gottfried,

    ok, es scheint ja um folgende Technik zu gehen, damit Antworten auf Fragen ander ggf. klarer werden:

    [Texte aus einer Datenbank (Access) beim Ausdrucken formatieren]
    http://social.msdn.microsoft.com/Forums/de-DE/visualcsharpde/thread/4bb79460-7afe-4d78-9e15-12eedf3b6920

    dann hast Du höchstwahrscheinlich Dinge allokiert und dann nicht freigegeben. Speziell wird dies bei von IDisposable abgeleiteten Klassen gerne mal vergessen. Der DataReader ist ansonsten schon ein gutes Mittel für diesen Zweck und der hat kein eigenes zusätzliches Caching o.ä., was Speicher evtl. zum Überlaufen bringen könnte. Dazu müßte ich aber Deinen wirklichen Quellcode (möglichst reproduzierbar) anschaunen. Beachte auf jeden Fall auch:

    Wenn Du über den DataReader Zeilen aus der DB holst, um sie zu drucken, sehe ich, dass ggf. noch ein Hinweis angebracht ist ...
    Das ist ein Berichts-Charakter und Berichte setzt man normal eher mit Microsoft Report (->Drucken, oder Crystal, o.ä.) um.
    Das ist jedenfalls normal in den meisten Belangen vorteilhafter.

     


    ciao Frank
    Freitag, 29. April 2011 14:30