none
Soll das .NET-Framework aussterben? RRS feed

  • Allgemeine Diskussion

  • Guten Abend liebe Community, 

    ich muss mich hier mal kurz über UWP auskotzen. Ich habe mich jetzt eine Woche lang damit beschäftigt, und ich musste feststellen, dass eine KEINE Möglichkeit gibt, UWP mit normalen guten technisch ausgereiften .NET Code (Framework) zu verbinden. Microsoft unterdrückt rigoros jegliche Möglichkeiten. Außerdem `wurde vergessen, neue Windows 10 Features ins .NET Framework aufzunehmen. die bauen nur noch Core. Jede Anwendung, die entwickelt wird, soll auf einmal in dem Microsoft Store verkauft werden, ob man das will oder nicht, oder ob es Sinn macht oder nicht, ist egal. Hauptsache Microsoft verdient damit Geld und hat die Kontrolle über jede Eigenentwicklung. Außerdem ist man in UWP sowas von eingeschränkt, wie man das überhaupt benutzen kann ist mir echt ein Rätsel.

    Ich arbeite hauptsächlich für die Medizinindustrie und für öffentliche Auftraggeber und KEIN EINZIGER Kunde hat die Anforderung, dass die exakt die selbe Anwendung zur Verwaltung seiner Daten auch auf seinem Handy oder auf seinem Smart-TV läuft. Auch Linux braucht in meinem Kundenklientel niemand. Nicht mal eine .NET Standard 2.0-Assembly kann man mit einer UWP-Assembly referenzieren. So ein Quatsch. Ich bevorzuge ein gutes altes Setup-Paket und ne ordentliche Desktopanwendung, und alle Kunden sind zufrieden. Niemand WILL auf einmal im Büro überall mit Touchscreens arbeiten, oder nur noch mit Cortana reden, oder alles in irgendeine Cloud tun.

    Kann mir bitte mal jemand sagen, ob nun das gute alte .NET-Framework aussterben soll, Und bald nur noch UWP-Anwendungen gebaut werden dürfen? 

    Viele Grüße

    VB.NET & C#.NET

    Dienstag, 8. Mai 2018 20:02

Alle Antworten

  • Hallo Nico,

    lies mal das hier:

      Build 2018: Microsoft kündigt Windows-Desktopprogrammierung für .NET Core 3.0 an

    Evtl. beruhigt dich das wieder etwas.

    Ich frag mich allerdings, warum Du mit UWP oder .NET Core entwickelst, wenn Du darauf keinen Bock hast.

    Niemand zwingt dich, das zu nehmen.


    Gruß, Stefan
    Microsoft MVP - Visual Developer ASP/ASP.NET
    http://www.asp-solutions.de/ - Consulting, Development
    http://www.aspnetzone.de/ - ASP.NET Zone, die ASP.NET Community

    Dienstag, 8. Mai 2018 21:20
    Moderator
  • Hallo Nico,

    ich entwickle jetzt schon ein paar Jahre mit ASP.NET MVC und auch UWP Apps. Ich kann deine Wut/Frustration durchaus verstehen aber schlisse mich hier Stefan an. Du musst es nicht nutzen. Sich auf UWP einzulassen war auch für mich nicht einfach.

    Grade die Einschränkungen bei UWP finde ich gut. Eine Schadsoftware mit UWP zu entwickeln ist nicht wirklich leicht. Da muss der User tragkräftig Unterstützung leisten.

    Die meisten Apps im Store sind kostenlos hier verdient MS nix. Bei Apps mit Werbung oder in App Käufen verdient MS mit. Die Store-Gebühren betragen derzeit 30% (näheres hier Link Punkt 6) was für mich mehr als OK ist. MS hat hier auch einiges zu leisten was bezahlt werden muss. Installation und Updates sind viel einfacher. Ich will das Setup-Paket nicht mehr zurück. Zudem muss eine UWP App nicht unbedingt mit dem Store verteilt werden.

    UWP wird und kann WPF nicht ersetzen. Ich glaube auch nicht das MS das will. .NET Core und .NET Framework wachsen durch .NET Standard immer mehr zusammen. Ich sehe da ehr positiv in die Zukunft und entwickle grade selbst einige Libs dafür. Diese kann man dann in .NET Framework und .NET Core einsetzen.

    Die "Cloud" würde ich nicht unterschätzen, dies bringt einige Vorteile mit sich. Es muss ja nicht die MS Cloud sein, es könnte auch die eigene sein. Web APIs und mobile Anwendungen sind für mich sicherlich die Zukunft .NET Standard, .NET Framework und .NET Core ist ein teil davon.

    Gruß, Thomas


    13 Millionen Schweine landen jährlich im Müll
    Dev Apps von mir: Icon für UWP, UI Strings
    Andere Dev Apps: UWP Community Toolkit Sample App


    Mittwoch, 9. Mai 2018 01:32
  • Hallo Thomas,

    bzgl. der 30% ist evtl. noch das hier interessant:

      A new Microsoft Store revenue share is coming (Blogeintrag)

      A new revenue share is coming to Microsoft Store

      Microsoft genügen fünf Prozent Anteil an App-Umsätzen


    Gruß, Stefan
    Microsoft MVP - Visual Developer ASP/ASP.NET
    http://www.asp-solutions.de/ - Consulting, Development
    http://www.aspnetzone.de/ - ASP.NET Zone, die ASP.NET Community

    Mittwoch, 9. Mai 2018 05:46
    Moderator
  • Hallo Stefan,

    das ist echt mal nett. Könnte sich unser Finanzminister mal ein Beispiel dran nehmen :)

    Danke für die Info.

    Gruß Thomas


    13 Millionen Schweine landen jährlich im Müll
    Dev Apps von mir: Icon für UWP, UI Strings
    Andere Dev Apps: UWP Community Toolkit Sample App

    Mittwoch, 9. Mai 2018 05:52
  • Könnte sich unser Finanzminister mal ein Beispiel dran nehmen :)

    Dafür 243 Billionen Likes :)


    Gruß, Stefan
    Microsoft MVP - Visual Developer ASP/ASP.NET
    http://www.asp-solutions.de/ - Consulting, Development
    http://www.aspnetzone.de/ - ASP.NET Zone, die ASP.NET Community

    Mittwoch, 9. Mai 2018 06:05
    Moderator
  • Danke sehr an alle, ja, dieser Ausblick beruhigt mich doch sehr. Ich war gestern einfach echt nur angenervt.

    Kurz zu den Hintergründen - ein Kunde aus der Medizinbranche hat mich angeschrieben. Die haben ausversehen eine UWP-Anwendung gebaut (klassisches Kommunikationsproblem. Der Chef sagte er will ne App, der junge Entwickler hat verstanden, dass das dann ja überall laufen müsste, hochmodern, also hat er sich erkundigt und UWP gefunden...) Was der chef eigentlich meinte war, er braucht ne ganz normale Datenbankanwendung, die auf Windows 10 laufen soll. Die brauchen auch keinen Store. Tja, und nun nach ca. 4 Jahren arbeit funktioniert vieles nicht so, wie die sich das vorstellen, und ich solls richten. Deswegen habe ich mich mit UWP beschäftigt und festgestellt, dass da nix geht. Auf die DB greifen die mit unendlich vielen SQL-Strings zu, Dependency-Injection nutzen die auch nicht, also alles richtig ungünstig.

    Na gut, danke für den Ausblick, hoffentlich hält sich Microsoft auch daran. Ich bin zu 100% von der Mächtigkeit und Funktionalität vom .NET-Framework überzeugt, dass jetzt aus Geldgier oder anderen dummen Entscheidungen abzusägen wäre... dumm.


    VB.NET & C#.NET

    Mittwoch, 9. Mai 2018 07:44
  • Auch mit UWP kann man direkt auf den SQL Server zugreifen. Auch mit EF, geht aber erst ab dem Fall Creator Update. Vorher musste man sich eine Lösung zusammen basteln. Ab dem Fall Creator Update wird auch .NET Standard 2.0 unterstützt. 

     

    13 Millionen Schweine landen jährlich im Müll
    Dev Apps von mir: Icon für UWP, UI Strings
    Andere Dev Apps: UWP Community Toolkit Sample App

    Mittwoch, 9. Mai 2018 08:58