none
Aktualisieren einer WebserviceReferenz verursacht, dass Schemas nach unkontrollierbarer Reihenfolge erzeugt werden

    Frage

  • Hallo,

    ich verwende BTS2010 mit VS2010.

    ich habe hier eine BizTalk-Anwendung mit einer WebServiceReference.
    Beim hinzufügen eines Webverweises in VisualStudio wurden Schemadateien erzeugt. Diese tragen auch bei mir den üblichen Namen: Reference.xsd,Reference1.xsd,Reference2.xsd,Reference3.xsd,Reference4.xsd,Reference5.xsd,Reference6.xsd,Reference7.xsd

    Nun wurde der Webservice, also die WSDL um ein Datenobjekt/Namespace erweitert. Beim aktualisieren der WebserviceReferenz wird das neu hinzugekommene Objekt als Reference1.xsd definiert. Das hat zur Folge, dass sich alle Namespacetypen um einen Zähler nach hinten verschieben.
    D.h. Inhalt aus Reference2.xsd befindet sich nun in Reference3.xsd
           Inhalt aus Reference3.xsd befindet sich nun in Reference4.xsd usw. usw.

    Das hat zur Folge das keine Transformationsdateien mehr korrekt sind und ich alle (bei jeder Erweiterung der Webservicereferenz) Mappings neu definieren muss. Dass ist bei sovielen Messagetypen sehr aufwändig.

    Ich möchte gerne, dass das neu hinzugekommene Datenobjekt sich hinten anstellt. Also als "Reference8.xsd" generiert wird. Gibt es da eine Möglichkeit?

    Ich könnte ja nach jeder Aktualisierung der WS-Referenz die Dateien und den Namespace nach altem Muster umbenennen... Dies ist leider genauso aufwändig. 

    Genau diese Frage stellte auch schon ein anderer hier:
    http://www.tech-archive.net/Archive/BizTalk/microsoft.public.biztalk.general/2007-04/msg00252.html

    Hat hier schonmal jemand Erfahrung gemacht, oder eine Lösungsidee.


    Dienstag, 14. Mai 2013 07:26

Alle Antworten

  • Moin,

    ich glaube dein Problem liegt darin, dass das die Knoten in deinem Schema keinen expliziten Namespace haben und VS einfach den Dateinamen als Namespace benutzt. Ist der Dateiname bei deinem Schema Bestandteil des Namespace?

    Normalerweise besteht nämlich kein direkter Zusammenhang zwischen Dateinamen und dem enthaltenen Schema. Ausnahme sind natürlich Referenzen auf Schemabestandteile aus referenzierten Dateien. Bei einem vollständig definierten Schema mit Namespace würden diese Import Referenzen von VS aktualisiert und es gibt keine Probleme.

    Mittwoch, 8. März 2017 12:38