none
[Info] Neues aus den SQLAzureLabs (7)

    Allgemeine Diskussion

  • Hallo zusammen,

    über das SQL Azure Lab Codename Cloud Numerics habe ich hier schon berichtet. Gestern ist eine neue Version des Labs erschienen und deshalb gibt es heute eine aktualisierte Fassung des Artikels.

    Microsoft Codename “Cloud Numerics”

    Ok, der Name sagt schon einiges. Bei Cloud Numerics geht es um die Verknüpfung der Cloud mit der Höheren Mathematik. Diese Beschreibung ist zwar korrekt, reicht aber nicht aus um das Potential dieses Projektes auch nur ansatzweise zu erfassen.

    Was bietet Cloud Numerics also wirklich?

    • Cloud Numerics ist eine skalierbare NET Solution für rechenintensive oder BigData Anwendungen in Windows Azure
    • Die Anwendungen können über mehrere oder alle verfügbaren Windows Azure Nodes gleichzeitig ausgeführt werden.
    • Cloud Numerics beinhaltet eine umfangreiche Funktionsbibliothek (zurzeit 400 Funktionen) für :
      • Mathematik
      • Statistik
      • Lineare Algebra
      • Signal Processing
      • Zeitreihenanalyse
      • Verteilte Datenstrukturen
    • Cloud Numerics liefert eine Visual Studio Unterstützung (u.a. Projektvorlage, Konfigurationsassistent) mit aus.

    Folgende Software Requirements, sind für den Entwicklungsrechner erforderlich:

    • Visual Studio 2010 SP1 (mindestens Professional Edition)
    • Windows Azure SDK 1.7
    • Windows Azure HPC Scheduler SDK 1.7
    • Windows HPC Pack 2008 R2 mit SP4 Client Utilities

    Was ist neu in Cloud Numerics (August 2012)?

    Was das Refresh an neuen Features bietet, kann ich leider nicht alles aufzählen. Der Installer für das Refresh ist mehr als doppelt so groß. Einige Highlights möchte ich aber trotzdem, nicht unerwähnt lassen:

    • Single Program Multiple Data (SPMD)
    • Single Instruction Multiple Data (SIMD)
    • Predictive Analytics Methoden für die Statistics Library
    • GetSlice und SetSlice Methoden für die Manipulation von Arrays
    • Support für das Hadoop Distributed File System (HDFS™) Format

    Homepage

    http://www.microsoft.com/en-us/sqlazurelabs/labs/numerics.aspx

    Schöne Grüße

    Oliver

    Nachtrag

    Hier noch die Erläuterung zu den verwendeten Begriffen:

    Single Program Multiple Data (SPMD): SPMD ist ein Programmiermodell aus dem Bereich Mehrprozessorachitekturen. Bei SPMD führen alle Prozessoren, das gleiche Programm mit unterschiedlichen Daten aus.

    Single Instruction Multiple Data (SIMD): SIMD ist ein Programmiermodell aus dem Bereich Groß- bzw. Supercomputer. Bei SIMD werden gleichartige Rechenoperationen, von allen gleichzeitig eintreffenden oder verfügbaren Eingangsdatenströmen parallel verarbeitet.

    Predictive Analytics: Predictive Analytics ist die Basis für die Erstellung von Zukunftsanalysen auf der Grundlage von zeitgestaffelten Auswertungen  historischer Daten. (kurz: Prognostik)

    Alles klar?

    [Orginalpost: http://wazcommunity.wordpress.com/2012/08/03/neues-aus-den-sqlazurelabs-7/ ]

    [Orginalpost: http://wazcommunity.wordpress.com/2012/08/04/neues-aus-den-sqlazurelabs-7-nachtrag/ ]

    Montag, 6. August 2012 04:51
    Moderator