none
Windows UWP StreamSocketListener Probleme ohne .NET Native tool chain RRS feed

  • Allgemeine Diskussion

  • Hallo,

    ich habe ein Problem mit dem Windows.Networking.Sockets.StreamSocketListener. Windows Universal App Programmiert unter c#, getestet mit Win 10 Enterprise und Windows IoT Core.

    Wenn in den Properties nicht der Punkt "Compile with .NET Native tool chain" ausgewählt ist, bricht irgendwann die Kommunikation mit dem StreamSocketListener ab und kann nur durch Neustart der Anwendung wieder zum laufen gebracht werden! Unter Windows 10 Enterprise x64 funktioniert die Kommunikation mit der App dann auch teilweise nur, wenn die App im Vordergrund ist - das passiert allerdings erst nach einer gewissen Zeit und später bricht die Kommunikation dann komplett ab.

    Wenn die App mit Visual Studio und debuggen gestartet wird, tritt das Problem nicht auf.

    Wenn "Compile with .NET Native tool chain" verwendet wird, ist bis jetzt noch kein Problem aufgetreten.

    Montag, 3. Oktober 2016 07:00

Alle Antworten

  • Hallo,

    hast Du dich informiert was .NET Nativ ist? Wenn nicht hier ein Link

    .Net Native sollte immer aktiv sein. Nur beim Debuggen wird es ausgeschalten da der Build Vorgang zu lange dauern würde.

    Bei deinem anderen Problem sollte das helfen Link

    Wenn Du bei Google nach uwp StreamSocketListener background suchst, findest du noch mehr infos.

    Wenn die App nicht mehr im Vordergrund ist werden nach kurzer Zeit alle Prozess der App beendet, um Ressourcen zu sparen und das auch auf dem Desktop. Veranschaulichen lässt sich das am besten wenn du versuchst dir einen MP3 Player zu programmieren. Sobald die App im Hintergrund ist wird die Musik beendet. 

    Gruß

    Thomas


    Icon für UWP: https://www.microsoft.com/store/apps/9nblggh5fzpm


    Montag, 3. Oktober 2016 15:04
  • Klar hab ich mich informiert ;)

    Alle .NET UWP-Apps kommen in den Genuss von .NET Native, das einen überaus optimierten systemeigenen Maschinencode generiert, was zu Leistungssteigerungen führt.

    Aber da steht nichts davon, dass gewisse Funktionalität nicht gegeben ist - oder besser gesagt, dass man .NET Native verwenden muss um ein Lauffähiges Programm zu bekommen! Da würde (wenn das wirklich Absicht ist) eine Compilerwarnung nützlich sein.

    Entstanden ist das nur, weil Windows.UI.Xaml.ElementTheme (Enum) nicht mit dem System.Xml.Serialization.XmlSerializer in Verbindung mit .NET Native verwendet werden kann (Compiler Error CS0030) und aus testzwecken einfach der Native Compiler abgedreht wurde.

    Auf alle Fälle - Danke für Die Infos!

    Dienstag, 4. Oktober 2016 06:01
  • Sobald man das Paket für den App Store baut bekommt man eine Fehlermeldung

    Icon für UWP: https://www.microsoft.com/store/apps/9nblggh5fzpm

    Dienstag, 4. Oktober 2016 06:07
  • OK, Danke, das habe ich noch nicht getestet.
    Dienstag, 4. Oktober 2016 06:12
  • Hallo cmikula,

    Bist Du weitergekommen? Ist der Thread noch aktuell?

    Gruß,
    Dimitar


    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass im Rahmen dieses Forums, welches auf dem Community-Prinzip „IT-Pros helfen IT-Pros“ beruht, kein technischer Support geleistet werden kann oder sonst welche garantierten Maßnahmen seitens Microsoft zugesichert werden können.

    Montag, 17. Oktober 2016 10:04
    Moderator
  • Hi Dimitar,

    danke der Nachfrage! Eigentlich ist das Thema erledigt, weil ja durch das "Compile with .NET Native tool chain" alles funktioniert wie es soll.

    Ich finde bloß, dass wenigstens eine Compilerwarnung bei solchen Sachen sinnvoll wäre, damit man da nicht ewig nach Fehlern sucht.

    LG, Christian

    Freitag, 21. Oktober 2016 07:41