none
Dokumente im Registerkartenformat per VBA

    Frage

  • Hallo.

    Ich entwickle ein Access Projekt. Dafür verwende ich die Option „Dokumente im Registerkartenformat“ unter >>Datei>>Optionen>>Aktuelle Datenbank.

    Öffne ich nun über VBA(DoCmd.OpenForm  oder auch als Instanz) ein Formular wird dieses immer als letztes Register hinzugefügt. Genau das möchte ich nicht – ich möchte festlegen können an welcher Stelle des Registers dieses neue Formular (oder Instanz) angezeigt wird. Bei einem normalen Registersteuerelement kann ich ja mit Page.PageIndex auch die Reihenfolge festlegen – wie aber geht das mit Formularen?

    Gruß

    Marco


    • Bearbeitet administratio Freitag, 14. Dezember 2012 22:54 genauere Beschreibung
    Freitag, 14. Dezember 2012 21:29

Antworten

  • Hallo,

    administratio wrote:

    Die Variante mit dem Formular und den Registern hatte ich auch schon im
    Kopf. Ich öffne die Formulare im Moment als Instanz - das habe ich noch
    nicht probiert ob das auch in Unterformularen geht.

    Als Instanz geht das nicht, aber du kannst dasselbe UFo mehrfach im
    Registerelement einbinden, jeweils unter unterschiedlichen
    UFo-Steuerelementnamen.

    Die Registerkarten und die Verknüpfung (und Positionierung) des
    Unterformulares muss dann ja auch komplett unter VBA laufen - von daher
    ist der Test etwas umfangreicher.

    Normalerweise werden UFos ueber das Hauptformular verknuepft. Wenn das bei
    dir nicht moeglich ist, muesstest du etwas mehr ueber den Ablauf erzaehlen.

    Das mit dem Navigationsformular ist ja nicht viel was anders -
    allerdings arbeite ich mit einem Access Projekt - da gibt es diese
    Funktion nicht...

    Korrekt. Microsoft empfiehlt aber seit 2010 statt ADP die Verwendung von
    mdb/accdb (mit eingebundenen Tabellen/Views bzw. PassThrough). ADP wurden
    uebrigens mit Access 2013 komplett abgeschafft.

    Gruss - Peter


    Mitglied im http://www.dbdev.org
    FAQ: http://www.donkarl.com

    Donnerstag, 27. Dezember 2012 12:37
    Moderator

Alle Antworten

  • Hallo administratio

    Ich denke, das ist in Access nicht vorgesehen. Du müsstest das also mit einem eigenen Formular mit Registern ausprogrammieren und die Formulare dort als Unterformulare anzeigen lassen.

    Evt. wäre ein Navigationsformular mit horizontalen Tabs für Dich geeignet. Dieses kannst Du über den Assistenten generieren lassen.

    Gruss
    Henry

    "administratio" schrieb im Newsbeitrag news:41137723-700a-498e-8958-a5a98d3e4574@communitybridge.codeplex.com...

    Ich entwickle ein Access Projekt. Dafür verwende ich die Option
    „Dokumente im Registerkartenformat“ unter >>Datei>>Optionen>>Aktuelle
    Datenbank.
    Öffne ich nun über VBA(DoCmd.OpenForm  oder auch als Instanz) ein
    Formular wird dieses immer als letztes Register hinzugefügt. Genau das
    möchte ich nicht

    Donnerstag, 27. Dezember 2012 02:47
  • Hallo Henry,

    danke für Deine Antwort. 

    Die Variante mit dem Formular und den Registern hatte ich auch schon im Kopf. Ich öffne die Formulare im Moment als Instanz - das habe ich noch nicht probiert ob das auch in Unterformularen geht. Werde ich noch testen. Die Registerkarten und die Verknüpfung (und Positionierung) des Unterformulares muss dann ja auch komplett unter VBA laufen - von daher ist der Test etwas umfangreicher.

    Das mit dem Navigationsformular ist ja nicht viel was anders - allerdings arbeite ich mit einem Access Projekt - da gibt es diese Funktion nicht...

    Gruß

    Marco

    Donnerstag, 27. Dezember 2012 07:21
  • Hallo,

    administratio wrote:

    Die Variante mit dem Formular und den Registern hatte ich auch schon im
    Kopf. Ich öffne die Formulare im Moment als Instanz - das habe ich noch
    nicht probiert ob das auch in Unterformularen geht.

    Als Instanz geht das nicht, aber du kannst dasselbe UFo mehrfach im
    Registerelement einbinden, jeweils unter unterschiedlichen
    UFo-Steuerelementnamen.

    Die Registerkarten und die Verknüpfung (und Positionierung) des
    Unterformulares muss dann ja auch komplett unter VBA laufen - von daher
    ist der Test etwas umfangreicher.

    Normalerweise werden UFos ueber das Hauptformular verknuepft. Wenn das bei
    dir nicht moeglich ist, muesstest du etwas mehr ueber den Ablauf erzaehlen.

    Das mit dem Navigationsformular ist ja nicht viel was anders -
    allerdings arbeite ich mit einem Access Projekt - da gibt es diese
    Funktion nicht...

    Korrekt. Microsoft empfiehlt aber seit 2010 statt ADP die Verwendung von
    mdb/accdb (mit eingebundenen Tabellen/Views bzw. PassThrough). ADP wurden
    uebrigens mit Access 2013 komplett abgeschafft.

    Gruss - Peter


    Mitglied im http://www.dbdev.org
    FAQ: http://www.donkarl.com

    Donnerstag, 27. Dezember 2012 12:37
    Moderator
  • Hallo administratio,

    Ich gehe davon aus, dass die Antwort Dir weitergeholfen hat.
    Solltest Du noch "Rückfragen" dazu haben, so gib uns bitte Bescheid.

    Grüße,
    Robert


    Robert Breitenhofer, MICROSOFT   Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass im Rahmen dieses Forums, welches auf dem Community-Prinzip Entwickler helfen Entwickler“ beruht, kein technischer Support geleistet werden kann oder sonst welche garantierten Maßnahmen seitens Microsoft zugesichert werden können.

    Mittwoch, 23. Januar 2013 11:47
    Besitzer