none
wie verhindere ich, daß mehrere DS eingegeben werden

    Frage

  • Ich rufe von einem Hauptformular ein anderes auf, damit dort ein Termin für den übergeordneten DS eingegeben wird.

    Das funktioniert auch ganz gut.

    Mit der TAB-Taste wechsele ich die Felder, irgendwann wird der DS gespeichert und ein neuer angelegt.

    Das möchte ich aber nicht! Es soll nu EIN Termindatensatz hinzugefügt werden, ein zweiter wäre unsinnig.

    Ich habe zwar in der DB eine 1:1 Verknüpfung, aber es scheint mir nicht ratsam den User erst in die Einschränkung laufen zu lassen. besser wäre es, einfach nicht zum nächsten (= 2. ) Datensatz zu wechseln sondern das Formular zu schliessen.

    Montag, 8. September 2014 09:50

Antworten

  • Hallo!

    Da gibt's mehrere Wege.

    Einer ist, dass du die Eigenschaft "Anfügen zulassen" des Eingabeformulares auf Nein setzt. Beim Klick oder wie auch immer du das Eingabeformular aus dem Hauptformular aufrufst, erzeugst du den Datensatz per Code/SQL mit den nötigsten Daten (Fremdschlüssel), öffnest ihn dann und lässt den Anwender nur den Rest des bestehenden DS ausfüllen.

    Wenn du es anders lösen willst, kommt es auf die Details an, z.B. in welcher Ansicht das Eingabeformular geöffnet ist. Wenn es ein Einzelformular ist, kannst du seine Eigenschaft "Zyklus" auf "Aktueller Datensatz" setzen. Das verhindert den DS-Wechsel mit Tab/Enter. Dann noch die Bildlauftasten abschalten (s. http://www.donkarl.com?FAQ4.23 ) und die Navigationsleiste und die Bildlaufleisten ausblenden.

    Besser ist aber i.d.R. die 1. Methode.


    cu
    Karl
    ******
    Access FAQ (de/it): http://www.donkarl.com
    Access Lobby: http://www.AccessDevelopers.org

    • Bearbeitet Karl DonaubauerMVP Montag, 8. September 2014 15:41
    • Als Antwort markiert NicoNi Dienstag, 9. September 2014 15:23
    Montag, 8. September 2014 15:40

Alle Antworten

  • Hallo!

    Da gibt's mehrere Wege.

    Einer ist, dass du die Eigenschaft "Anfügen zulassen" des Eingabeformulares auf Nein setzt. Beim Klick oder wie auch immer du das Eingabeformular aus dem Hauptformular aufrufst, erzeugst du den Datensatz per Code/SQL mit den nötigsten Daten (Fremdschlüssel), öffnest ihn dann und lässt den Anwender nur den Rest des bestehenden DS ausfüllen.

    Wenn du es anders lösen willst, kommt es auf die Details an, z.B. in welcher Ansicht das Eingabeformular geöffnet ist. Wenn es ein Einzelformular ist, kannst du seine Eigenschaft "Zyklus" auf "Aktueller Datensatz" setzen. Das verhindert den DS-Wechsel mit Tab/Enter. Dann noch die Bildlauftasten abschalten (s. http://www.donkarl.com?FAQ4.23 ) und die Navigationsleiste und die Bildlaufleisten ausblenden.

    Besser ist aber i.d.R. die 1. Methode.


    cu
    Karl
    ******
    Access FAQ (de/it): http://www.donkarl.com
    Access Lobby: http://www.AccessDevelopers.org

    • Bearbeitet Karl DonaubauerMVP Montag, 8. September 2014 15:41
    • Als Antwort markiert NicoNi Dienstag, 9. September 2014 15:23
    Montag, 8. September 2014 15:40
  • Methode 1 ist gerade realisiert und scheint zu funktionieren

    Dienstag, 9. September 2014 15:24