none
Webroles, inkrementelle Backups, Pricing

    Frage

  • Hallo,

    - Ich habe gelesen, dass man die Anzahl der Webroles mit einer min und max Einstellung in der XML Datei einstellen kann. Wie entscheidet die AppFabric (innerhalb dieser Grenzen) welche Anzahl an instances nötig ist?

    - Sagen wir ich will meine SQL Azure Datenbank selbst sichern: Sind inkrementelle Backups möglich? Inwieweit werde ich für Backups, die ich selbst fahren will, finanziell belastet? (Schließlich kostet Traffic Geld, und Backups verursachen Traffic, liefern aber keinen direkten Kundennutzen)

    - Kosten: http://www.microsoft.com/windowsazure/pricing mir das noch nicht ganz klar wie das Pricing funktioneren soll. Da der Traffic nicht nur von der App sondern auch von der Platform abhänig ist, wird der Traffic ja umso höher je "ineffizienter" die Platform konsturiert ist. D.h. Die Azure Platform bestimmt meine Kosten mit. Sehe ich das richtig? ( wenn nein wo ist mein Denkfehler ? )

    Montag, 12. April 2010 09:48

Antworten

  • Hallo,

    tut mir leid das die Antwort so lange gedauert hat, aber ich musste mich auch erst sachkundig machen. Der Preis setzt sich wie folgt zusammen:

    Compute: Bereitstellung der Applikation (online) in der Regel 24h/täglich entspricht ca 750h/monatlich = 90 US-$

    Storage: Ist im Prinzip der Arbeitsspeicher der Anwendung 15 Cent pro GB

    Storage-Transaction : Zugriff auf den Storage  1 US-$ bei einer Millionen Transactions

    Datatransfer (In/Out) bei jeweils 2GB (das ist relativ hoch) 50 Cent

    d.h. du kommst bei Betrieb von Azure auf durchschnittlich 92 US-$ Kosten pro Monat. Wenn Du einen schnelleren Rechner benötigst steigen die Preise für Compute auf 180 $ (2 CPU), 360 $ (4 CPU) bis max 720 $ (8 CPU).

    Die Preise für SQLAzure kommen noch dazu hängen aber von der Größe der geplanten Datenbank ab.

    Soviel zum Thema Preise. Nocheinmal zum Thema App und Plattform. Die einzigsten Beschränkungen die bekannt sind, hängen mit der Anzahl der gleichzeitigen Zugriffe auf Deine Online Services und den dabei verwendeten Internet-Connections zusammen. Die Plattform selbst ist hochverfügbar und skalierbar und hat keinen Einfluß auf den Traffic.

    Schöne Grüße

    Oliver

    Sonntag, 25. April 2010 12:12
    Moderator

Alle Antworten

  • Hallo,

    ich hoffe ich kann Dir zumindestens teilweise helfen.

    Zum Thema Backup liefert das amerikanische MSDN Forum SQL Azure — Getting Started ausreichende Informationen:

    http://social.msdn.microsoft.com/Forums/en-US/ssdsgetstarted/threads

    Du solltest einfach den Begriff Backup in das Suchfenster eingeben.

    Zum Thema Preise und Traffic. Von welchen Trafficraten reden wir? Den Preis von 10 Cent für 1GB in bzw. 15 Cent für 1GB out halte ich für sehr moderat. Selbst bei hohen Datenaufkommen wird es Dir in der Regel schwerfallen, mehr als 20 GB Traffic zu produzieren.

    >> Da der Traffic nicht nur von der App sondern auch von der Platform abhänig ist,..

    Traffic wird im Internet produziert, nicht auf der Plattform.

    Welche anderen Komponenten von Azure willst Du nutzen? Hast Du dir die verbilligten Pakete zum Start von Azure angesehen (Einfach den Button Get Started in der Preisliste drücken)? Diese Fragen solltest Du bei einer Kalkulation beachten.

    Schöne Grüße

    Oliver

    Montag, 12. April 2010 13:40
    Moderator
  • Naja es entstehen in Windows Azure ja nicht nur Kosten in Bezug auf Traffic:

    Compute = $0.12 / hour
    Storage = $0.15 / GB stored / month

    http://www.microsoft.com/windowsazure/pricing/

    DAS kommt mir spanisch vor. "Compute" hängt ja eindeutig von den programmierten Apps + Azureab.

    Wärend ich bei Amazon eine VM bekomme und selbst entscheiden kann, wie (in)effizient meineApps sind, werde ich bei Azure an die Effizienz der Azure Platform gebunden , oder sehe ich das falsch?

    Montag, 12. April 2010 13:56
  • Hallo,

    willst Du nun eine App (Windows Azure) hosten oder eine Datenbank (SQL Azure)?

    Schöne Grüße

    Oliver

    Montag, 12. April 2010 16:08
    Moderator
  • sowohl als auch
    Montag, 12. April 2010 17:57
  • kann ich noch mit einer Antwort rechnen?
    Donnerstag, 22. April 2010 08:08
  • Hallo,

    tut mir leid das die Antwort so lange gedauert hat, aber ich musste mich auch erst sachkundig machen. Der Preis setzt sich wie folgt zusammen:

    Compute: Bereitstellung der Applikation (online) in der Regel 24h/täglich entspricht ca 750h/monatlich = 90 US-$

    Storage: Ist im Prinzip der Arbeitsspeicher der Anwendung 15 Cent pro GB

    Storage-Transaction : Zugriff auf den Storage  1 US-$ bei einer Millionen Transactions

    Datatransfer (In/Out) bei jeweils 2GB (das ist relativ hoch) 50 Cent

    d.h. du kommst bei Betrieb von Azure auf durchschnittlich 92 US-$ Kosten pro Monat. Wenn Du einen schnelleren Rechner benötigst steigen die Preise für Compute auf 180 $ (2 CPU), 360 $ (4 CPU) bis max 720 $ (8 CPU).

    Die Preise für SQLAzure kommen noch dazu hängen aber von der Größe der geplanten Datenbank ab.

    Soviel zum Thema Preise. Nocheinmal zum Thema App und Plattform. Die einzigsten Beschränkungen die bekannt sind, hängen mit der Anzahl der gleichzeitigen Zugriffe auf Deine Online Services und den dabei verwendeten Internet-Connections zusammen. Die Plattform selbst ist hochverfügbar und skalierbar und hat keinen Einfluß auf den Traffic.

    Schöne Grüße

    Oliver

    Sonntag, 25. April 2010 12:12
    Moderator