none
Konzept MVVM vs. Verwaltung von Dateien RRS feed

  • Frage

  • Hallo NG,

    ich bin Umsteiger von MFC und Winforms und mache gerade meine ersten Gehversuche mit WPF und MVVM.
    Dabei stoße ich aber auf Verständnisprobleme in Bezug auf MVVM.

    Ich möchte in meiner Anwendungen gleichzeitig mehrere Dateien öffnen können. In dieser Datei stecken Daten die ich von
    verschiedene ViewModels darstellen lassen möchte.

    Ich habe mich durch viele Codebeispiele durchgearbeitet, habe dabei aber keines gefunden das im klassischen Sinne eine Desktopanwendung darstellt das mit Dateien arbeitet (vergleichbar mit Word, Notepad oder Paint).

    Ich habe zwar schon Vorstellungen vom Aufbau tue mir aber noch schwer, hier den richtigen Weg zu gehen:
    - Wer und wo werden die Dateien verwaltet
    - Wo ist der Bezug zw. den verschiedenen Viewmodel Instanzen und den Model (Dateien) Instanzen.

    Vielleicht kann mir jemand ein Link auf ein Sample, Blog o.ä. um mir da weiter zu helfen.

    Danke.

    Freitag, 13. April 2012 07:33

Antworten

  • Hallo Markus,

    das MVVM Pattern selber Beschäftigt sich nicht direkt mit dem Laden, Speichern und Verwalten von Daten.

    Sondern gibt nur eine wider wie ich Daten(Model)  Anzeige (View) und Bearbeite (ViewModel). (vereinfacht Ausgedrückt).

    Das Laden der Daten (Erzeugen des Models) kann man zB mit dem Factory Pattern Realisieren, für das Speichern und Verwalten kann z.B. das Unit of Work Pattern oder das Repository Pattern verwenden.

    Um eine neue View Anzuzeigen gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, einmal könnte sie vom View oder vom ViewModel Direkt erzeugt werden.

    Eine ander Möglichkeit besteht darin das dein View/ViewModel ein Event schmeist, was einer Übergeordneten Klasse Bescheid gibt das ein neues View gebraucht wird bzw man Daten haben möchte.

    Mit Prism bietet Microsoft eine Hilfe an Angesprochene Punkte umzusetzen.

    Es kann sicher auch nicht schaden sich mal MEF anzuschauen.

    MFG

    Björn

    Freitag, 13. April 2012 09:48
  • Bedingt.
    Es war eine Antwort die ich erwartet habe. Die mich aber nicht direkt weitergebracht hat. Nicht böse gemeint.
    Bin ja froh das jemand antwortet und auch noch recht ausführlich.

    Ich habe mich jetzt mit dem WPF Application Framework (CodePlex) und dessen Sample "Writer" auseinander gesetzt.

    Das hat mich in dieser Richtung

    Gruß
    Markus

    Freitag, 20. April 2012 05:16

Alle Antworten