none
Label - Projekt, mit mehreren Komponenten - Vorgehensweise gesucht RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    Anwenden einer Bezeichnung

    Was ich noch suche.

    IST:

      Ich weiß jetzt, das Projekt tut mal.
          MyApp.EXE                             Version 4.3.5
                Komponente1.DLL                    Version 4.7.5
                Komponente2.DLL                    Version 7.2.0
                Komponente3.DLL                    Version 2.3.5
                .....
                KomponenteN.DLL                    Version 1.0.5
    Alles eingecheckt.

    Jetzt möchte ich auf das einen Stempel, eine Bezeichnung legen. 
          Habt Ihr eine Anleitung?

          Wie schreibt der TFS die Marke rein. Muss ich alles auschecken, dann das Label irgendwie setzen?

    Danach entwickle ich weiter.
    Warum auch immer, muss ich das lauffähige abrufen.
    Wie macht man das korrekt?

    Hoffe verstanden was ich will, denke ja.


          Gibt es eine Möglichkeit auf Knopfdruck mit dieser Bezeichnung alle
          Versionen der Module/Projekte dokumentiert zu erfragen?

              Sozusagen als Dokumentation für den Kunden. Diese Versionen spielen zusammen.

    Wenn Ihr was habt, Danke im Voraus.

    Viele liebe Grüße Sandrazu


    • Bearbeitet Sandra Maier Mittwoch, 8. April 2015 14:51 Format
    Mittwoch, 8. April 2015 09:42

Antworten

  • Hi Sandra,

    ich hoffe die Funktion und der Einsatz der Labels ist mittlerweile verständlich erläutert worden.

    Anscheinend geht es Dir also noch um etwas anderes. Egal ob du ein Setup-Projekt hast oder nicht, egal welchen Ordner du ausliefern möchtest: Du kannst beliebige Ordner/Branches/Dateien mit einem Label "markieren" und das bezogen auf VERSIONEN der Elemente.Wie Du ein Label setzt und dessen Inhalte (Dateiliste mit Verionsangabe) ansehen kannst wurde hier beschrieben.

    Wenn ich Deine Beispiele ansehe geht es Dir auch um weitere Informationen zu den Elementen? Also additive Kommentare wie dein "liest die Assembly aus" zum Beispiel? Nun diese Kommentare könntest Du evtl. in dem Kommentarfeld des Labels erfassen. Dann warden sie, wie oben gezeigt automatisch mit dargestellt.

    Wenn das nicht Deine Frage ist, müsstest Du sie evtl. noch einmal erläutern damit dir geholfen warden kann.

    Ist Deine Frage beantwortet markiere bitte die entsprechenden Antworten die dir weiter geholfen haben.


    • Bearbeitet Eike Kortz Dienstag, 14. April 2015 19:58
    • Als Antwort markiert Sandra Maier Mittwoch, 15. April 2015 04:40
    Dienstag, 14. April 2015 19:41

Alle Antworten

  • hallo Sandra

    kennst Du NuGet ?

    dann brauchst du binaries nicht in TFS zu speichern und Du hast unter Kontrolle welche Version der Komponente verwendet wird.


    Please use Mark as Answer if my post solved your problem and use Vote As Helpful if a post was useful.


    Mittwoch, 8. April 2015 20:19
  • kennst Du NuGet ?


    Hallo Daniel,

    nicht wirklich.

    Ich habe den akt. Stand eingecheckt, jetzt will ich das komplette Projekte versionieren, bezeichnen, muss ich alles wieder ausschecken und dann eine Bezeichnung setzen, das ist unklar.

    Grüße Sandra

    Donnerstag, 9. April 2015 04:50
  • Hi Sandra,
    eigentlich brauchst Du nur ein Label auf das Auslieferungspaket, z.B. das Setup-Projekt. In dieses schleißt Du alle für die Version benötigten Komponenten ein und hast damit auch eine Übersicht. Das Setup-Projekt wird weiterentwickelt, indem andere Komponentenversionen eingeschlossen werden und die nächste Auslieferung bekommt ein neues Label.

    Bei anderen Auslieferungen sind ggf. ähnlich andere Technologien anwendbar, wie beispielsweise bei wsp oder ClickOnce.


    --
    Viele Grüsse
    Peter Fleischer (MVP, Partner)
    Meine Homepage mit Tipps und Tricks

    Donnerstag, 9. April 2015 09:12

  • eigentlich brauchst Du nur ein Label auf das Auslieferungspaket, z.B. das Setup-Projekt. In dieses schleißt Du alle für die Version benötigten Komponenten ein und hast damit auch eine Übersicht.

    Hi Peter,

    kannst Du die Mausklicks mal sagen? Bezeichnung setzen, muss vorher aber alles auschecken, oder?

    Grüße Sandra

    TDF

    Donnerstag, 9. April 2015 09:32
  • Hallo Sandra,

    ich bin mir nicht ganz sicher ob ich Deine Frage zu 100% verstehe. Vielleicht hilft dir das folgende Vorgehen. Ich beschreibe einen der möglichen Wege ein Label zu setzen und einen der möglichen Wege den Code in der Version mit dem Label in den Workspace zu ziehen.

    Zunächst zum Setzen des Labels:

    1. Wähle den Ordner den Du mit einem Label 'markieren' möchtest

    2. Im Kontextdialog (Rechtsklick) -> Erweitert -> Bezeichnung anwenden

    3. Name und Kommentar zum Label eingeben, Pfad kontrollieren und Version auswählen.
    Danach auf 'Erstellen' klicken. Das Label wird erstellt und ALLE Inhalte der
    Ordnerstruktur markiert.

    Zum Setzen des Labels musst Du vorher nicht auschecken.

    Zum Abrufen der Version des des Labels:

    1. Wähle den Ordner den Du mit abrufen möchtest

    2. Im Kontextdialog (Rechtsklick) -> Erweitert -> Bestimmte Version abrufen...

    3. Im öffnenden "Abrufen" Dialog unter "Typ" den Wert "Bezeichnung" auswählen.

    4. Wenn Du die Bezeichnung kennst, kannst Du sie direkt im Textfeld eingeben. Ansonsten kannst Du durch Klick auf den Button rechts neben dem Textfeld einen Dialog öffnen um nach Bezeichnungen zu suchen.

     5. Im Dialog "Bezeichnung suchen" musst Du nicht notwendigerweise Informationen angeben. Ein Klick auf den "Suchen" Button zeigt dir so ALLE existierenden Bezeichnungen in ALLEN PROJEKTEN an.

     6. Wähle die Bezeichnung um den Dialog zu schließen

    7. Im "Abrufen" Dialog auf "Abrufen" klicken und die Version wird abgerufen. (Beachte die korrekten Einstellungen der beiden Checkboxen in diesem Dialog! (Wenn Du Dir unsicher bist, bzw. schon eine Version des Codes in einem WS abgerufen hast, markiere beide Checkboxen. ACHTUNG lokale Änderungen die Du noch nicht eingecheckt hast werden nun durch die abzurufende Version ersetzt!

    • Als Antwort vorgeschlagen Eike Kortz Montag, 13. April 2015 09:47
    • Nicht als Antwort vorgeschlagen Eike Kortz Montag, 13. April 2015 21:59
    • Als Antwort vorgeschlagen Eike Kortz Montag, 13. April 2015 21:59
    Sonntag, 12. April 2015 15:02
  • ich bin mir nicht ganz sicher ob ich Deine Frage zu 100% verstehe. Vielleicht hilft dir das

    Hallo ElKort,

    doch und es war sehr hilfreich! Danke.

    Ich weiß die akt. Version läuft, alles eingecheckt.

    Jetzt eine Bezeichnung.

    Aus was setze ich die Bezeichnung, auf 'Neueste Version' ?   Ja?

    Grüße Sandra

    tfs 4


    • Bearbeitet Sandra Maier Montag, 13. April 2015 09:19 Format
    Montag, 13. April 2015 09:17
  • Hallo Sandra,

    ja, wenn du die neueste Version Labeln möchtest! (also die mit dem letzten checkin..) 

    Du kannst auch Versionen aus der Vergangenheit wählen ("Die gestern eingecheckte Version lief, die möchte ich labeln..") indem Du in der von Dir dargestellten Auswahlliste explizit "Changeset" auswählst und dann das passende Changeset suchst.


    • Bearbeitet Eike Kortz Montag, 13. April 2015 10:13
    • Als Antwort vorgeschlagen Eike Kortz Montag, 13. April 2015 21:59
    Montag, 13. April 2015 09:50

  • ja, wenn du die neueste Version Labeln möchtest! (also die mit dem letzten checkin..) 


    Hallo ElKort,

    herzlichen Dank. Fragen nahezu beantwortet und die waren sehr hilfreich.

    Letzter Punkt.

    Gibt es eine Möglichkeit auf Knopfdruck mit dieser Bezeichnung alle
          Versionen der Module/Projekte dokumentiert zu erfragen?

          Für mich, für den Kunden, dann weiß man welche DLL's, welche Versionen gültig sind.

    MeineApp.EXE  V2.445

         DLL1   V1.055

         etc.

    Viele liebe Grüße Sandra

    Dienstag, 14. April 2015 08:17
  • Hi,

    du kannst dir z.B. wie folgt eine Übersicht über "inhalte" eines labels verschaffen:

    1. Source Control Explorer öffnen.

    2. Im Explorer per Rechtsklick das Kontextmenü für die Ordner/Branches/Dateien öffnen die betrachtet werden sollen (Bei deinem Ansatz vermutlich ein bestimmter Branch).

    3. Ein Klick auf View History zeigt dir alle Changesets der gewählten Struktur.

    4. Klicke auf den Labels-Tab in diesem Fenster um alle Label zu sehen

    5. Ein Doppelklick auf das Label zeigt dir alle betroffenen Elemente incl. der Versions (Checkin!) Informationen

    Alternativ kannst Du natürlich auch, wie oben beschrieben, nach Labelm suchen.

    Dienstag, 14. April 2015 09:39
  • Alternativ kannst Du natürlich auch, wie oben beschrieben, nach Labelm suchen.

    Hi,

    nicht ganz.

    z.B. ein Projekt hat ja mehrere CS Files.

    Der Kunde will halt eine Dokumentierung über die Versionen haben. So muss ich das ja alles manuell erstellen.

        Irgendwie

            Suche nach Bezeichnung -- "Release vom 12.04.2015"

                Ergebnis, General.DLL V3.4.4.2  liest die Assembly aus.

                    usw.

    Hoffe in etwa verstanden, was ich suche.

    Grüße

    Sandra

    11

    34

    Dienstag, 14. April 2015 14:58
  • Hi Sandra,
    mir ist noch immer unklar, was Du auslieferst. Wenn Du ein Setup auslieferst, muss doch jemand festlegen, welches Versionen im Paket auszuliefern sind. Damit steht doch automatisch eine Liste zur Verfügung.

    Wenn es sich nur um ein Projekt handelt, dann stehen alle benötigten Komponenten in der vbproj- bzw. csproj-Datei. Aus dieser XML-Datei kann leicht alles extrahiert werden.

    Das Setup-Projekt bzw. das konkrete Projekt kann im TFS mit Label versehen werden.


    --
    Viele Grüsse
    Peter Fleischer (MVP, Partner)
    Meine Homepage mit Tipps und Tricks

    Dienstag, 14. April 2015 17:26

  • mir ist noch immer unklar, was Du auslieferst. Wenn Du ein Setup auslieferst, muss doch jemand festlegen, welches Versionen im Paket auszuliefern sind. Damit steht doch automatisch eine Liste zur Verfügung.


    Hi Peter,

    nein ich liefere das bin\Release\ Verzeichnis aus ohne Setup.

    Dort sind eben viele DLL's, der Kunde will einfach einen Überblick haben, was ja nicht schlecht ist.

    Dann geht das so gar nicht, oder?

    Ein Setup Programm habe ich noch nie erstellt, da es bei mir zuviel immer ändert.

    Viele kleine Projekte eben. Wenn Du noch ein Tipp hast, wie das geht, gerne.

      Installation der App. Jetzt ändert sich nur eine DLL.

       Was dann......?

         Bis dato, naja einfach kopieren.

    Klar jetzt?

    Viele Grüße Sandra

    Dienstag, 14. April 2015 18:00
  • Hi Sandra,

    ich hoffe die Funktion und der Einsatz der Labels ist mittlerweile verständlich erläutert worden.

    Anscheinend geht es Dir also noch um etwas anderes. Egal ob du ein Setup-Projekt hast oder nicht, egal welchen Ordner du ausliefern möchtest: Du kannst beliebige Ordner/Branches/Dateien mit einem Label "markieren" und das bezogen auf VERSIONEN der Elemente.Wie Du ein Label setzt und dessen Inhalte (Dateiliste mit Verionsangabe) ansehen kannst wurde hier beschrieben.

    Wenn ich Deine Beispiele ansehe geht es Dir auch um weitere Informationen zu den Elementen? Also additive Kommentare wie dein "liest die Assembly aus" zum Beispiel? Nun diese Kommentare könntest Du evtl. in dem Kommentarfeld des Labels erfassen. Dann warden sie, wie oben gezeigt automatisch mit dargestellt.

    Wenn das nicht Deine Frage ist, müsstest Du sie evtl. noch einmal erläutern damit dir geholfen warden kann.

    Ist Deine Frage beantwortet markiere bitte die entsprechenden Antworten die dir weiter geholfen haben.


    • Bearbeitet Eike Kortz Dienstag, 14. April 2015 19:58
    • Als Antwort markiert Sandra Maier Mittwoch, 15. April 2015 04:40
    Dienstag, 14. April 2015 19:41
  • ich hoffe die Funktion und der Einsatz der Labels ist mittlerweile verständlich erläutert worden.

    Anscheinend geht es Dir also noch um etwas anderes. Egal ob du ein Setup-Projekt hast oder nicht, egal welchen Ordner du ausliefern möchtest: Du kannst beliebige Ordner/Branches/Dateien mit einem Label "markieren" und das bezogen auf VERSIONEN der Elemente.Wie Du ein Label setzt und dessen Inhalte (Dateiliste mit Verionsangabe) ansehen kannst wurde hier beschrieben.


    Der Einsatz des Labels ist klar und beantwortet.

    Grüße Sandra

    Mittwoch, 15. April 2015 04:40
  • Hi Sandra,
    wenn Du nur bin\Release auslieferst, dann ist das nur ein Projekt, zu dem eine vbproj- bzw. csproj-Datei gehört. In dieser Datei stehen alle Referenzen drin. Diese brauchst Du nur auszuwerten. Da diese Datei auch über die TFSVC versioniert wird, kannst Du den ChangeSets die gewünschten Labels incl. Kommentaren vergeben. Damit werden alle Änderungen in den Referenzen, die während der Projektentwicklung durchgeführt werden, sichtbar. 

    --
    Viele Grüsse
    Peter Fleischer (MVP, Partner)
    Meine Homepage mit Tipps und Tricks

    Mittwoch, 15. April 2015 05:09
  • wenn Du nur bin\Release auslieferst, dann ist das nur ein Projekt, zu dem eine vbproj- bzw. csproj-Datei gehört. In dieser Datei stehen alle Referenzen drin. Diese brauchst Du nur auszuwerten. Da diese Datei auch über die TFSVC versioniert wird, kannst Du den ChangeSets die gewünschten Labels incl. Kommentaren vergeben. Damit werden alle Änderungen in den Referenzen, die während der Projektentwicklung durchgeführt werden, sichtbar. 


    Hi Peter,


    <ItemGroup>
        <ProjectReference Include="..\Communication.Definitions\Communication.Definitions.csproj">
          <Project>{5923dea5-6ce5-229c-bc2d-ee0414e3d2fe}</Project>
          <Name>Communication.Definitions</Name>
        </ProjectReference>
        <ProjectReference Include="..\Communication.Implementations.MS.Opn\Communication.Implementations.MS.Opn.csproj">
          <Project>{70a48477-1cd8-4755-bf22-ce5bf1524f93}</Project>
          <Name>Communication.Implementations.MS.Opn</Name>
        </ProjectReference>
      </ItemGroup>

    ja stimmt, bleibt dann halt noch offen, die DLL Versionen, das steht nicht drin.

    Müßte ich da selber was schreiben? Auslesen?

    Oder gibt es irgendwo eine Routine?

    Viele liebe Grüße Sandra





    • Bearbeitet Sandra Maier Mittwoch, 15. April 2015 06:58 Format
    Mittwoch, 15. April 2015 06:54