none
Access DB läuft nicht auf Rechnern mit anderen Zeichensätzen (zB. Russisch)

    Frage

  • Hallo zusammen,

    ich habe schon einige DB's entwickelt, stoße bei einem Thema aber an meine Grenzen:

    Ein Audit-Tool wurde international verteilt und läuft jeweils lokal auf den Rechnern der Auditoren; z.B. im (West)-Europäischen Sprachraum kein Problem.  Alle Auditoren die z.B. einen Russisch eingestellten Rechner haben (z.B. in Russland, Ukraine etc). bekommen eine sehr komische Fehlermeldung bzgl. Active-X-Komponent oder OLE-Zugriff ... solche sind m.E. aber nicht drin. Mein Verdacht ist, dass es mit dem Russischen Zeichensatz zusammen hängt. Umstellung der Spracheinstellung auf EN hat bisher auch nichts gebracht.

    Meine Frage: Was kann man generell tun bzw. muss man beachten, dass die Anwendung auch bei anderer Umgebung läuft (es steht z.B auch noch Korea an).

    Für Tips Eurerseits wäre ich SEHR dankbar.

    Peter

    Samstag, 27. Oktober 2018 11:50

Alle Antworten

  • Hallo Peter,

    poste bitte die exakten und vollständigen Fehlermeldungen, keine verkürzten oder eigeninterpretierten Fassungen.

    Dazu bitte die genauen Angaben, wann und unter welchen Umständen diese Fehler auftreten.

    Die bei den betreffenden PCs installierten Windows- und Officeversionen bitte ebenfalls mitteilen.

    Dazu wäre es dann natürlich auch hilfreich, das Tool hier zur Verfügung zu stellen, damit man das Problem ggfs. selbst nachstellen kann.


    Gruß, Stefan
    Microsoft MVP - Visual Developer ASP/ASP.NET (2001-2018)
    https://www.asp-solutions.de/ - IT Beratung, Softwareentwicklung, Remotesupport

    Samstag, 27. Oktober 2018 12:25
    Moderator
  • Hallo,

    Wie von Stefan geschrieben wäre die genaue Fehlermeldung hilfreich, des Weiteren, von welcher Access-Version wir reden und in welcher Sprachversion entwickelt worden ist.

    Ansonsten, aus Erfahrung mit anderssprachigen Anwendungen kann ich nur allgemeine Tipps geben:

    - Anwendungen sollten immer in der englischen Version erstellt werden, dann funktioniert die Portierung meistens problemlos.

    - Die Sortierreihenfolge, zu finden unter Optionen - Allgemein, kann positiven wie negativen Einfluss haben. Du kannst sie mal auf Russisch ändern und sehen, ob es einen Einfluss hat. Sollte sie auf Russisch stehen, dann mit Englisch probieren. Nach der Änderung muss jeweils Reparieren/Komprimieren ausgeführt werden.

    - Wenn ein Formular in der dt. Version erstellt worden ist, gibt es Sektionsnamen wie Formularkopf, Detailbereich und Formularfuß. Letzteres (wegen ß) sorgt in anderen als westeuropäischen Zeichensätzen regelmäßig für Probleme. Auf die englischen Bezeichnungen ändern hilft meistens: Form Header, Detail, Form Footer.

    Weitere Infos zu DBs in anderen Sprachen findest du in FAQ 1.19

    Gruss - Peter

    Mittwoch, 7. November 2018 11:21
    Moderator
  • Hallo!

    Als Ergänzung zu dem, was Peter D. bereits schrieb:

    Die ActiveX-Meldung ist die typische bei "sprachlichen" Inkompatibilitäten. Ich finde die wahrscheinlichste gerade nur auf englisch:

    "A problem occured while ... was communicating with the OLE server or ActiveX Control" und hintennach noch ein paar Punkte, die meistens auch daneben liegen, denn das ist eine recht generische Meldung.

    Die häufigste Ursache sind die von Peter D. genannten Sonderzeichen, allerdings nicht nur in Benennungen von Access-Objekten, Steuerelementen, Fuß-Bereichen etc. sondern ebenso im VBA-Code bis hin zu den Kommentaren, wenn keine ACCDE ausgeliefert wird.

    Du solltest also die komplette DB und den kompletten Code auf Umlaute, scharfes ß, Akzente usw. durchforsten.


    Karl
    http://www.AccessDevCon.com 
    http://www.donkarl.com

    Freitag, 9. November 2018 15:51