none
Hilfestellung: wesentliche Gründe für eine Umstellung von Access 2003 --> 2010

    Frage

  • Hallo zusammen;

    Momentan verwenden wir in unserer Entwicklungsabteilung Office 2003.

    Access wird verwendet um ältere Access Datenbanken (in Grenzen) zu bearbeiten.

    Die Access Datenbanken  in der VB6 applikation, welche wir pflegen , liegen Im Access 2000 und Access 95/ 97 Formaten vor.

    Im Rahmen einer neuen Applikation stehen für uns die vollgenden Fragen im Raum:

     - > Erstellen wir unsere Datenbanken mittels Access2003

    -->  Hat sich der Access Datenbankkern (Jet engine?) in Access 2010 leistungs-, und funktionsmäßig derart verändert, das es Lohnenswert ist Access 2010 als Basis unserer neuen Datenbanken zu Verwenden ??

    Welche Gründen Sprechen für oder gegen eine Verwendung von Access 2010 gegenüber Access 2003

    Danke für eure Hinweise im Voraus.

    Gruß

    Marc

     

    Donnerstag, 26. Juli 2012 08:26

Alle Antworten

  • Das große Plus: Access 2010 hat sogenannte Data Macros. Das sind im Grunde Trigger.

    Dagegen spricht eigentlich nur der Umlernaufwand auf Grund der Ribbons und das ihr ggf. eure Managementmethode umschreiben müsst.

    Donnerstag, 26. Juli 2012 08:38
    Moderator
  • Hallo Herr Hoffman;

    gefunden hatte ich dies:

    http://msdn.microsoft.com/de-de/office/aa905400.aspx

    Hier heisst es :

    Wie ist der Stand beim Microsoft JET-Modul?

    Vor Access 2007 hat Access mit dem Microsoft JET-Modul (Joint Engine Technology) gearbeitet. ..."

    "Doch ab Access 2007 wurde das veraltete JET-Modul nicht mehr mit den MDAC verteilt. Access arbeitet stattdessen nun mit dem integrierten und optimierten Access-Datenbankmodul,

    ", sondern auch schneller, zuverlässiger und funktionsreicher sein werden. Beispielsweise wurde in Access 2010 (neben anderen Verbesserungen) das Access-Datenbankmodul für die Unterstützung einer 64-Bit-Version weiterentwickelt...."

    Hintergrund:

    Wir entwickeln ein HMI mittels Visual Studio 2010 und WPF, diese Anwendung wird eine reihe von Datenbanken verwenden.

    Die Entscheidung für das Datenbanksystem steht eben noch aus:

    Auf der Basis von Access 2003 oder Access 2010.

    Die Entscheidung für  2010 werden wir davon abhängig machen , ob das neue "Access Datenbankmodul" für uns ausreichendeLeistungs und Funktionsunterschiede gegenüber der alten Jet engine besitzt "

    Die Frage ist nun: wo erhalte ich konkrete Informationen darüber, worin sich das neue Access Datenbankmodul

    von der alten Jet engine uNterscheidet, - was also für uns hinreichende Gründe sein könnten unsere Datenbanken unter Access 2010 im neuen Format zu erstellen.

    Danke nochmals ;-)

    Gruß

    Marc Rupprath

    .

    Donnerstag, 26. Juli 2012 09:18