none
Datensatz zuweisen mit allen dazugehörigen Entitäten RRS feed

  • Frage

  • Hallo Zusammen,

    folgender Fall: ich als Anwender möchte eine Firma einem Kollegen der eine Business Unit über mir hängt eine Firma zuweisen und auch anders rum.

    Das heisst wenn mein Kollege der in der Business Unit über mir hägt mir einen Kunden zuweist möchte ich ja auch sehen was für aktivitäten wurden mit diesem gemacht was für Angebote wurde erstellt und und und....

    Jedoch wenn ich die Rolle so verändere das ich auf die Daten Organisationsweit sehe, dann sehe ich ja auch alle anderen Daten von der übergeordneten Unternehmenseinheit. Dies ist aber so nicht vorgesehen.

    Es muss doch irgendwie möchlich sein von meinem Kollegen der über mir hängt einen Kunden zugewiesen zu bekommen und alle aktivitäten, Angebote, Aufträge, Anfragen usw. zu sehen.

    Ist dies vielleicht über die Freigabe möglich.

    Freitag, 1. April 2011 06:59

Antworten

  • Hallo,

    diese Anforderung wird sich so nicht umsetzen lassen.

    Über die Sicherheitsrollen und den UNternehmenseinheiten legst du ja fest, welche Daten du sehen darfst. Dein Kollege aus der Business Unit über dir kann dir zwar die Firma zuweisen, die du ab dann auch siehst, du siehst aber auch nur die Aktivitäten, Angebote, Aufgaben, etc. die ebenfalls deiner Business Unit zugeordnet sind. Es ist ja gerade das schöne, das ich eine Firma habe, aber ich nur die Aktivitäten z.B. meiner BU sehen kann und die Aktivitäten meines Chefs z.B. nicht.

    Über eine Freigabe gibst du ja einen einzelnen Datensatz frei, bei dem du über deine Sicherheitsrolle weniger oder gar keine Rechte hast. Dies bezeiht sich immer auf den einzelnen Datensatz und nicht auf die Damit verbundenen anderen Datensätze. Damit du diese sehen kannst, müssten diese ebenfalls freigegeben werden.


    Viele Grüße

    Michael Sulz
    MVP für Microsoft Dynamics CRM
    Blog
    Website
    • Als Antwort markiert Michael Sulz Donnerstag, 7. April 2011 15:40
    Freitag, 1. April 2011 09:43
  • Hallo Nils,

    dann würden sich aber die Besitzer aller Datensätze ändern, und ich kann mit einfach nicht vorstellen, dass das gewollt ist. Wenn das egal ist, kann man es tatsä#chlich über die Kaskadierung lösen.


    Viele Grüße

    Michael Sulz
    MVP für Microsoft Dynamics CRM
    Blog
    Website
    • Als Antwort markiert Michael Sulz Mittwoch, 25. Februar 2015 07:56
    Freitag, 1. April 2011 14:57

Alle Antworten

  • Hallo,

    diese Anforderung wird sich so nicht umsetzen lassen.

    Über die Sicherheitsrollen und den UNternehmenseinheiten legst du ja fest, welche Daten du sehen darfst. Dein Kollege aus der Business Unit über dir kann dir zwar die Firma zuweisen, die du ab dann auch siehst, du siehst aber auch nur die Aktivitäten, Angebote, Aufgaben, etc. die ebenfalls deiner Business Unit zugeordnet sind. Es ist ja gerade das schöne, das ich eine Firma habe, aber ich nur die Aktivitäten z.B. meiner BU sehen kann und die Aktivitäten meines Chefs z.B. nicht.

    Über eine Freigabe gibst du ja einen einzelnen Datensatz frei, bei dem du über deine Sicherheitsrolle weniger oder gar keine Rechte hast. Dies bezeiht sich immer auf den einzelnen Datensatz und nicht auf die Damit verbundenen anderen Datensätze. Damit du diese sehen kannst, müssten diese ebenfalls freigegeben werden.


    Viele Grüße

    Michael Sulz
    MVP für Microsoft Dynamics CRM
    Blog
    Website
    • Als Antwort markiert Michael Sulz Donnerstag, 7. April 2011 15:40
    Freitag, 1. April 2011 09:43
  • Hallo Isirider,
    hallo Michael,

    könnte man das Problem nicht auch über die Kaskadierungsregeln lösen? Also wenn der Kunde zugewiesen wird, dass auch die dazugehörigen anderen Datensätze neu zugewiesen werden?

    Oder ist dieser Fall so nicht gewollt?

    Gruß,

    Nils Frohloff
    http://www.strategic-it.de

     

    Freitag, 1. April 2011 14:05
  • Hallo Nils,

    dann würden sich aber die Besitzer aller Datensätze ändern, und ich kann mit einfach nicht vorstellen, dass das gewollt ist. Wenn das egal ist, kann man es tatsä#chlich über die Kaskadierung lösen.


    Viele Grüße

    Michael Sulz
    MVP für Microsoft Dynamics CRM
    Blog
    Website
    • Als Antwort markiert Michael Sulz Mittwoch, 25. Februar 2015 07:56
    Freitag, 1. April 2011 14:57
  • Hallo Michael,

    da hast du natürlich Recht und das müsste man dann letzlich abwägen, ob das so gewollt ist oder nicht.

    Schöne Grüße,

    Nils

    Freitag, 1. April 2011 19:26
  • Guten Abend!

    Ergänzend zu den genannten Ansätzen hätte ich noch eine Idee aus einem CRM-Projekt, die evtl. hier Abhilfe schaffen könnte.

    Sicher sollte man in solchen Fällen genau überlegen, ob man nicht evtl. sinnvolle Sicherheitsmechanismen aushebelt aber im Rahmen einer ähnlichen Anforderungen konnte die Zielstellung mit Hilfe eines Plugins gelöst werden, welches explizit Freigaben für ausgewählte Datensätze programmatisch erstellt bzw. entfernt.

    Schöne Grüße,
    Thomas Roschinsky

    Montag, 4. April 2011 21:19